Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Eine Mission ist erfüllt – die Schweiz fährt an die Weltmeisterschaft nach Russland!



Ticker: 12.11.2017: Schweiz – Nordirland

SRF 2 - HD - Live

So würden die Nati-Cracks als urchige Schweizer heissen

Unvergessene Nati-Geschichten

27 zeitlose Klassiker: Die  schönsten Tore der Schweizer Nati

Link to Article

Die Nati der Vergessenen – 11 Schweizer, deren Karriere ganz anders verlief als erhofft

Link to Article

Wie die Schweiz sich für die Fussball-WM 1998 bewarb – und total blamierte

Link to Article

07.03.2007: Johann Vogel droht Köbi Kuhn, in den Flieger zu steigen, um ihm «eins zu tätschen»

Link to Article

10.09.2008: Luxemburgerli vernaschen? Denkste! – Die Schweizer Nati kassiert die bitterste Niederlage ihrer Geschichte

Link to Article

29.02.2012: Ausgerechnet gegen die Schweiz erzielt Lionel Messi seinen ersten Nati-Hattrick

Link to Article

18.06.1994: Beni Thurnheers fataler Irrtum – es gibt eben doch einen Zweiten wie Bregy

Link to Article

25.03.1998: Bei seinem Debüt führt Gilbert Gress die Nati gegen England fast zum Sieg – dann patzt sein Lieblingsgoalie

Link to Article

13.11.1991: Weil die Schweizer Nati in der «Hölle von Bukarest» auf 0:0 spielt, vergeigt sie die EM-Qualifikation im letzten Moment doch noch

Link to Article

28.03.2001: Alex Frei macht Kubilay Türkyilmaz vergessen und sorgt dafür, dass Andy Egli einfach mal die Klappe halten muss

Link to Article

24.04.1996: Das Ende der kurzen Ära von Nati-Trainer Artur Jorge beginnt ausgerechnet mit einem Sieg

Link to Article

11.07.1966: Die «Nacht von Sheffield», der grösste Skandal der Schweizer Fussballgeschichte

Link to Article

12.10.2012: Ottmar Hitzfeld zeigt dem Schiedsrichter den Stinkefinger und macht sich danach mit faulen Ausflüchten lächerlich

Link to Article
Alle Artikel anzeigen
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

46
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
46Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Jekyll & Hyde 13.11.2017 04:08
    Highlight Highlight Ja auf dem Papier siehts gut aus 12 Spiele, 10 Siege je 1 Niederlage und 1 Remis.

    Fakt ist: 4 Siege gegen Amateure (FärÖer, Andorra) 4 Siege gegen Teams im Umbruch (Ungarn, Lettland) 1 Sieg gegen NIR wo die meisten Spieler in der Englischen 2./3. höchsten Liga Spielen. Gegen den einzigen Starken gegner hat man im Torverhältniss verloren.

    Nicht falsch verstehen ich freue mich und drücke den Jungs die Daumen, aber Viertelfinal sehe ich jetzt im Moment definitiv nicht (max. Achtelfinale)

    4 0 Melden
  • Matthias Etter 12.11.2017 22:32
    Highlight Highlight Freuen kann man sich doch nicht wirklich recht, dank einem Fehlentscheid des Schiri mit einem geschenkten Penalti die Quali zu schaffen. Ehrlicherweise müsste es doch eine Verlängerung und ev. eine Penaltischiessen gegeben haben!
    Wo ist die Grösse im Fussballverband oder wenigstens bei den Kommentatoren das einzugestehen!... Stellt Euch mal vor, jemand hätte dem Mut sich bei den Nordiren zu melden und anzubieten dies nachzuholen.
    ...das wäre Sportgeist und Sportgeschichte!
    3 7 Melden
    • Okguet 13.11.2017 08:46
      Highlight Highlight ...und dann könnte der Nordirische Verband uns anbieten, einen Penalty zu scheissen, weil Schär im Strafraum nach dem geschenkten Strafstoss gefoult wurde...
      1 0 Melden
  • Raembe 12.11.2017 21:25
    Highlight Highlight Ja Severovic war glücklos und ja er ist ein Schnuderbueb. Aber die Pfiffe waren falsch. Vorallem kamen sie von de Tribünen auf denen es 95% still war
    12 3 Melden
  • häfi der Spinat 12.11.2017 21:24
    Highlight Highlight Bei diesen Stürmern, finde ich es unverständlich einen Derdjok einfach nicht aufzubieten.
    4 6 Melden
  • Dreitannen1934 12.11.2017 21:13
    Highlight Highlight Die Leistung der Schweizer war jetzt nicht das Gelbe vom Ei, ganz klar, aber: Jeder hat gekämpft, alles gegeben und das Glück war nicht auf "unserer" Seite.

    Ach übrigens: @alle, die Seferovic ausgepfiffen haben: Schämt euch! Er reisst sich für uns den Allerwertesten auf und wir sollten das zu schätzen wissen.
    Seferovic, du machst nicht nur Sursee stolz, sondern die ganze Schweiz!
    14 4 Melden
  • Passierschein A38 12.11.2017 20:50
    Highlight Highlight Wer hat diese Rückennummern gestaltet? Puma? SFV? Was ist diese Person von Beruf?
    26 1 Melden
    • NWO Schwanzus Longus 12.11.2017 20:56
      Highlight Highlight Find sie nicht so scheisse, gefallen mir sogar ist man was kreatives. Ist wohl Geschmackssache.
      9 2 Melden
  • Walter Sobchak 12.11.2017 20:31
    Highlight Highlight Ja, man hat heute ein schwaches Spiel gezeigt... Ja man hat nicht immer restlos überzeugt... Ja der Trainer hat teilweise fragwürdige Entscheidungen gefällt...

    Aber... Die Schweiz hat eine WM Quali mit 10 Siegen, einem Unentschieden und nur einer Niederlage (auswärts gegen Europameister Portugal!) abgeschlossen! Die Schweiz fährt zum vierten mal in Folge zur WM! Was zum Teufel fällt den paaa Idioten im Stadion ein, einen eigenen Spieler auszupfeiffen? Gehts noch? Genau in dieser Situation hätte das Team die Unterstützung gebraucht!
    58 4 Melden
  • Marshawn 12.11.2017 20:17
    Highlight Highlight Die, die einen eigenen Spieler auspfeifen, sollen sich schämen. Seferovic hat den ganzen Match gekämpft - häufig ganz alleine in der Spitze. Klar, sollte er die Chancen rein tun, aber auspfeifen? Schämt euch! Grande Seferovic. 👏🏻
    97 10 Melden
    • Mia_san_mia 12.11.2017 21:06
      Highlight Highlight Du sagst es, das sind keine Fans!
      10 3 Melden
    • felixJongleur 12.11.2017 21:12
      Highlight Highlight Einer von uns!! Die Gelbe war dämlich, Vlädu hätte ihn spätestens nachher rausnehmen müssen.
      7 2 Melden
  • Illuminati 12.11.2017 20:08
    Highlight Highlight Die Pfiffe gegen Seferovic waren völlig unnötig und übertrieben. Anstatt sich über die Qualifikation und die emotionale 2. Halbzeit zu freuen, pfeifft ein Teil des Publikums einen Spieler aus, welcher immer als sündenbock (neben Djourou) für die ganze Mannschaft hinhalten muss. Klar vergibt er zu viele Chancen aber das weiss er auch selber da sind keine Pfiffe nötig! Auch ein Zuber hat heute zb viele Chancen vergeben. Und ja auch ich bin für Embolo in der Startelf, aber auspfeiffen, nein das würde ich nie, vorallem wenn der Einsatzwille eines Spielers stimmt.
    55 3 Melden
  • IMaki 12.11.2017 20:06
    Highlight Highlight Nun gut, es wurde das erwartete Geknorze. Dank einem geschenkten Penalty und noch viel mehr Dusel reist man an die WM (wo dann nach drei ehrenvollen Niederlagen die Vorrunde das Ende sein wird). Den Spielern ist trotz allem zu gratulieren. Hinsichtlich der Auswahl für die Reise nach Russland steht nach heute Abend nur ein Name fest. Ruefer bleibt hier und bekommt nie mehr ein Mikrofon!
    19 21 Melden
  • 123und456 12.11.2017 20:06
    Highlight Highlight wie war das nochmal? die CH gehört zur erweiterten Weltspitze?😂😂😂😂😂😂 also wer dermassen fahrlässig mit chancen umgeht und sich gegen Norsirland mit dem Gesamtskore von 1-0, notabene dank eines Schiri-Geschenks, durchsetzt hat in der Weltspitze rein gar nix verloren.

    Dennoch Gratulation zur WM-Teilnahme😊
    21 29 Melden
  • häfi der Spinat 12.11.2017 20:05
    Highlight Highlight Der Schweiz fehlt der Goalgetter.
    24 1 Melden
    • ponebone 12.11.2017 21:01
      Highlight Highlight Wer hätte gedacht, dass ich den Alex mal vermissen würde....
      11 9 Melden
  • Senji 12.11.2017 20:04
    Highlight Highlight Ich bin mit der Leistung auch nicht zufrieden. Aber wir sind an der WM! An alle die, die meinen an einem Länderspiel Spieler auspfeiffen zu müssen: bleibt bitte in Zukunft zu Hause!!!
    53 4 Melden
  • dannyabcro 12.11.2017 20:03
    Highlight Highlight Seferovic würde das Tor nicht treffen selbst wenn es leersteht..
    20 42 Melden
  • Platonismo 12.11.2017 20:03
    Highlight Highlight an die, die bei seferovics auswechslung gepfiffen haben: 🖕🏼
    53 8 Melden
  • Pana 12.11.2017 20:02
    Highlight Highlight Sommer schuldet Rodriguez mindestens ein Bier.
    52 2 Melden
  • sevenmills 12.11.2017 19:59
    Highlight Highlight Tut richtig im Herzen weh, wie Seferovic ausgepfiffen wurde. Was soll das, vor allem in so einem Spiel? Nur Kopfschütteln. Alle am Feiern und er den Tränen nahe. Völlig unnötig.
    63 4 Melden
    • 123und456 12.11.2017 20:56
      Highlight Highlight das sind eben die genialen CH Fans haben sie bei strelli und frei ja auch schon gemacht...
      34 2 Melden
    • Mia_san_mia 12.11.2017 21:10
      Highlight Highlight Schweizer Fans sind echt zum schämen. Laufen rum als wäre Fasnacht und pfeiffen die eigen Spieler aus. Ich schäme mich richtig dafür.
      10 3 Melden
    • Pana 12.11.2017 21:13
      Highlight Highlight Einverstanden. Absolute Sch.. Mentalität.
      7 2 Melden
  • NWO Schwanzus Longus 12.11.2017 19:56
    Highlight Highlight Russland wir kommen! Endlich ist das Zittern vorbei! Trotz schlechter HZ 2 haben wir NIR verdient besiegt. Wir hatten deutlich mehr Chancen über 180 min und waren leider ineffektiv, aber man zeigte das man an einer WM gehört!
    8 5 Melden
  • exeswiss 12.11.2017 19:55
    Highlight Highlight warum zur hölle geht die nationalmannschaft eigentlich noch nach basel ihre spiele austragen? sich vor 36'000 nasen auspfeiffen lassen? nordirland hat zuhause 0:1 verloren und nicht einmal hat das eigene publikum das team ausgepfiffen. keine unterstützung nix, wenns phasen gibt wos nicht läuft. schlichtweg eine schande.
    55 2 Melden
    • birkir einsteinson 12.11.2017 21:32
      Highlight Highlight Das liegt nicht an Basel... schweizer Nati Spieler sind auch schon an anderen Orten ausgepfiffen worden. Heute lag es womöglich an den vielen Event Fans die alle 2 Jahre ein Fussballspiel besuchen und die kommen aus der ganzen Schweiz. Stimmung war ohnehin im Stadion über 90 min zum einschlafen.
      5 0 Melden
  • sleepalot 12.11.2017 19:53
    Highlight Highlight mein persönlicher matchwinner... embolo!
    26 4 Melden
    • Mia_san_mia 12.11.2017 21:11
      Highlight Highlight Heute war er wirklich stark.
      5 0 Melden
  • Calvin Watsn 12.11.2017 19:36
    Highlight Highlight Ich mag gar nicht mehr hinsehen.😔
    2 1 Melden
  • Tobiwankenobi [ZH] 12.11.2017 19:30
    Highlight Highlight Huere Grottematch!
    10 6 Melden
  • bobi 12.11.2017 19:20
    Highlight Highlight Begleitung Gesucht! Wer ist dabei? Ausflugsziel: Besuch des Museums in Sursee um Seferofic's Fussballschuh zu bestaunen.
    141 11 Melden
    • gunner 12.11.2017 19:32
      Highlight Highlight Du meinst sohl den skischuh? ;)
      5 8 Melden
    • Habedi 12.11.2017 19:40
      Highlight Highlight *Fussballstiefel
      4 3 Melden
    • chnobli1896 12.11.2017 19:44
      Highlight Highlight Bitte mit Bildstrecke 😂
      3 3 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • Scenario 12.11.2017 18:55
    Highlight Highlight Könnte jemand bitte den Ruefer und den Regen abstellen? Meciii... ^^
    106 27 Melden
    • äti 12.11.2017 19:55
      Highlight Highlight Der Regen ist eher zum aushalten..
      8 1 Melden
  • chnobli1896 12.11.2017 17:51
    Highlight Highlight Hopp Schwiiz! Ein frühes 1-0, ein sicherndes 2-0 und dann die Kür bitte :-)
    23 30 Melden
    • Beggride 12.11.2017 20:13
      Highlight Highlight Wieso bekommt dieser Post Blitze????
      6 7 Melden
    • Mia_san_mia 12.11.2017 21:12
      Highlight Highlight Sehr wahrscheindlich kommen die Blitze von Leuten im Stadion in Basel. Die pfeiffen ja auch die eigenen Spieler aus.
      10 2 Melden
    • Beggride 12.11.2017 21:34
      Highlight Highlight Wahrscheinlich...
      3 0 Melden
    Weitere Antworten anzeigen

Ein Spiel für die Geschichtsbücher – hier alle Tore des 5:2-Wahnsinns gegen Belgien

Die Schweiz schlägt Belgien nach 0:2-Rückstand mit 5:2 und feiert einen der grössten Siege überhaupt. Seferovic erzielt drei Tore, Shaqiri zeigt einen Wahnsinnsspiel und die Belgien weiss kaum, wie es ihm geschieht.

Wer hätte das gedacht? Die Schweizer Nati dreht einen frühen und deutlichen Rückstand gegen WM-Halbfinalist und Weltnummer 1 Belgien und qualifiziert sich für das Final-Four-Turnier der UEFA Nations League.

Wie das Team von Vladimir Petkovic Moral gezeigt hat, das ist ganz ganz grosse Klasse. Keine Mannschaft der gesamten Nations League hat mehr Treffer als die Schweiz erzielt, das zeugt von einer gewaltigen Offensiv-Power.

Alle Treffer der heutigen Partie gibt's hier im Video.

Schweiz - …

Artikel lesen
Link to Article