Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Neureuther wird ausgerechnet am 1. April Schlagersänger – und wir lachen uns einen Ast



Der deutsche Skifahrer Felix Neureuther hat seine letzte Saison hinter sich, der 35-jährige Technik-Spezialist hat kürzlich sein Karriereende verkündet. Doch es scheint, als hätte Neureuther bereits ein neues Talent gefunden – das Schlagersingen.

Ausgerechnet heute, am 1. April, bringt er seine erste Single «Weiterziehen» raus. Nicht nur der Gesang, auch die Machart des Videos ist urkomisch. Was beim Schlager aber noch nicht heissen muss, dass es sich zwingend um einen Scherz handelt. Wir nehmen Felix das Ganze aber nicht ab. Und du?

Umfrage

Nimmst du Felix Neureuther seine Schlager-Nummer ab?

  • Abstimmen

330

  • Ja, wieso nicht?6%
  • Weil heute der 1. April ist!54%
  • Der Schlager ist der 1. April unter allen Musikrichtungen. Das passt also ganz gut.40%

Wobei man bei Sportlern und Musik vorsichtig sein sollte. Es gibt auch im Skizirkus den einen oder anderen, der sich während oder nach der Karriere der Musik gewidmet hat. Neben Hansi Hinterseer, der noch eine beeindruckende Schlager-Karriere hinlegte, ist Dominik Paris Sänger einer Heavy-Metal-Band. Und auch Vreni Schneider, Bernhard Russi, Fritz Strobl und Tina Maze haben sich mal am Mikrofon versucht.

abspielen

Vreni Schneider – «En Kafi am Pischterand». Video: YouTube/SRF Musik

abspielen

Bernhard Russi – «Winter isch kei Winter ohni Schnee». Video: YouTube/SRF Archiv

abspielen

Fritz Strobl & The Downhill Gang – «Genie auf die Ski». Video: YouTube/Josi Glaser

abspielen

Tina Maze – «My Way Is My Decision». Video: YouTube/Nika Records

Die wahren Könige der Sparte «Ich-bin-Sportler-und-versuche-es-mal-mit-Musik» sind jedoch – wie könnte es anders sein – die Fussballer.

Ailton mit «Sensation»

abspielen

Video: YouTube/ailtonswelt

Alex Frei mit «Zeig Gsicht»

abspielen

Video: YouTube/lannilu

Die deutsche Nationalmannschaft und die Village People mit «Far Away in America»

abspielen

Video: YouTube/owien86

Na, hast du noch nicht genug? Wir haben da so einige Fussballer-Songs gesammelt.

(zap)

Als die Skioutftits noch richtig geil waren

Unvergessene Ski-Geschichten

23.01.1994: Vreni Schneider steht noch nicht für den Kafi am Pistenrand, sondern ist der Evergreen im Stangenwald

Link zum Artikel

31.01.1987: So wie in Crans-Montana haben wir die Österreicher nie mehr paniert

Link zum Artikel

Eine TV-Drohne kracht um ein Haar auf Marcel Hirscher

Link zum Artikel

18.01.1987: Pirmin Zurbriggen kommt zum billigsten Weltcupsieg – er ist der einzige Starter

Link zum Artikel

Verrückteste Abfahrt aller Zeiten: Markus Foser macht sich mit der Nummer 66 unsterblich

Link zum Artikel

Weil Hermann Maier falsch jubelt, erbt Mike von Grünigen den Sieg

Link zum Artikel

06.02.1989: Eine deutsche Eintagsfliege vereitelt in Vail einen Schweizer Vierfach-Triumph und wird Abfahrts-Weltmeister

Link zum Artikel

Heinzers Bindung bricht – was für eine Blamage für den Olympia-Favoriten

Link zum Artikel

06.03.1994: Heidi Zeller-Bähler stürzt sich aus dem Starthaus, wie vor und nach ihr nie mehr eine Skifahrerin

Link zum Artikel

Wie der Ski-Salto zu Didier Cuches Markenzeichen wurde: «Fans glaubten, es war geplant»

Link zum Artikel

19.01.2013: Nie rast einer schneller über eine Weltcup-Piste als Johan Clarey am Lauberhorn

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Unvergessene Ski-Geschichten

23.01.1994: Vreni Schneider steht noch nicht für den Kafi am Pistenrand, sondern ist der Evergreen im Stangenwald

1
Link zum Artikel

31.01.1987: So wie in Crans-Montana haben wir die Österreicher nie mehr paniert

0
Link zum Artikel

Eine TV-Drohne kracht um ein Haar auf Marcel Hirscher

0
Link zum Artikel

18.01.1987: Pirmin Zurbriggen kommt zum billigsten Weltcupsieg – er ist der einzige Starter

1
Link zum Artikel

Verrückteste Abfahrt aller Zeiten: Markus Foser macht sich mit der Nummer 66 unsterblich

0
Link zum Artikel

Weil Hermann Maier falsch jubelt, erbt Mike von Grünigen den Sieg

0
Link zum Artikel

06.02.1989: Eine deutsche Eintagsfliege vereitelt in Vail einen Schweizer Vierfach-Triumph und wird Abfahrts-Weltmeister

0
Link zum Artikel

Heinzers Bindung bricht – was für eine Blamage für den Olympia-Favoriten

0
Link zum Artikel

06.03.1994: Heidi Zeller-Bähler stürzt sich aus dem Starthaus, wie vor und nach ihr nie mehr eine Skifahrerin

0
Link zum Artikel

Wie der Ski-Salto zu Didier Cuches Markenzeichen wurde: «Fans glaubten, es war geplant»

5
Link zum Artikel

19.01.2013: Nie rast einer schneller über eine Weltcup-Piste als Johan Clarey am Lauberhorn

0
Link zum Artikel

Unvergessene Ski-Geschichten

23.01.1994: Vreni Schneider steht noch nicht für den Kafi am Pistenrand, sondern ist der Evergreen im Stangenwald

1
Link zum Artikel

31.01.1987: So wie in Crans-Montana haben wir die Österreicher nie mehr paniert

0
Link zum Artikel

Eine TV-Drohne kracht um ein Haar auf Marcel Hirscher

0
Link zum Artikel

18.01.1987: Pirmin Zurbriggen kommt zum billigsten Weltcupsieg – er ist der einzige Starter

1
Link zum Artikel

Verrückteste Abfahrt aller Zeiten: Markus Foser macht sich mit der Nummer 66 unsterblich

0
Link zum Artikel

Weil Hermann Maier falsch jubelt, erbt Mike von Grünigen den Sieg

0
Link zum Artikel

06.02.1989: Eine deutsche Eintagsfliege vereitelt in Vail einen Schweizer Vierfach-Triumph und wird Abfahrts-Weltmeister

0
Link zum Artikel

Heinzers Bindung bricht – was für eine Blamage für den Olympia-Favoriten

0
Link zum Artikel

06.03.1994: Heidi Zeller-Bähler stürzt sich aus dem Starthaus, wie vor und nach ihr nie mehr eine Skifahrerin

0
Link zum Artikel

Wie der Ski-Salto zu Didier Cuches Markenzeichen wurde: «Fans glaubten, es war geplant»

5
Link zum Artikel

19.01.2013: Nie rast einer schneller über eine Weltcup-Piste als Johan Clarey am Lauberhorn

0
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

Themen
2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Pax Mauer 02.04.2019 02:49
    Highlight Highlight „Genie auf die Ski“ ist ein geiler Song, vor allem wenn du schon leicht einen sitzen hast. War ja ursprünglich ein Werbevideo von Iglo. Amüsant ist das Video inkl. Making-Of. Die Tontechniker müssten wohl Überstunden machen...
    Play Icon
  • victoriaaaaa 01.04.2019 15:16
    Highlight Highlight Vieleicht war es ihm wirklich mal ein anliegen, sowas einmal zu machen. Aber ich bin eher bei der 1.April-Scherz-Theorie, denn ich bezweifle, dass er sowas machen will, obwohl glaube ich die Leute zu unterhalten schon sein Ding ist. Ich hab mal sowas gehört dass er vieleicht Reporter oder Skirenn-Kommentator werden könnte

Guillaume Hoarau und der Traum des traurigen Reggae-Prinzen

YB-Starstürmer Guillaume Hoarau auf der Bühne. Er ist als Reggae-Sänger mindestens so begabt wie als Fussballer.

Der Abend beginnt mit einem Fussballstar, der ein bisschen musiziert und endet mit einem Musiker, der ein wenig Fussball spielt. Guillaume Hoarau (35) ist ein grandioser Fussballer. Seit 2014 stürmt er für YB. Seine Tore haben den Bernern nach 32 Jahren endlich wieder einen Titel eingebracht. Aber wahrscheinlich hätte der Franzose von der Insel La Réunion im Indischen Ozean ebenso ein grosser Musiker werden können.

Die rund 500 Tickets sind in wenigen Stunden ausverkauft. Guillaume Hoarau tritt …

Artikel lesen
Link zum Artikel