Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

NBA, Spiele mit Schweizer Beteiligung

Sacramento - Houston (mit Capela/13 Punkte, 12 Rebounds) 110:116 

Houston Rockets center Clint Capela (15) goes up to dunk as Sacramento Kings' Kosta Koufos, left, and Rajon Rondo watch during the first quarter of an NBA basketball game in Sacramento, Calif., Friday, Nov. 6, 2015. (AP Photo/Rich Pedroncelli)

Bild: Rich Pedroncelli/AP/KEYSTONE

Vier Rekorde in einem Spiel: NBA-Schweizer Clint Capela startet mit den Rockets richtig durch

Clint Capela legt beim 116:110-Sieg der Houston Rockets auswärts gegen die Sacramento Kings einen starken Auftritt hin. Der Genfer stellt gleich mehrere Karrierebestleistungen in der NBA auf.



Capela gehörte zum dritten Mal in dieser Saison zur Startaufstellung der Rockets und rechtfertigte das Vertrauen mit einer starken Leistung. Der 21-jährige Genfer verwertete sechs seiner acht Würfe aus dem Feld und verbuchte mit 13 Punkten eine Karrierebestleistung in der NBA.

Play Icon

Clint Capela bucht 2 seiner 13 Punkte mit einem sehenswerten Follow Slam.
YouTube/NBA Season

Auch in den Kategorien Rebounds (12) und Blocks (4) stellte der Center persönliche Rekorde auf, zudem stand Capela 26:20 Minuten auf dem Feld und damit so lange wie noch nie in seiner 2014 gestarteten NBA-Karriere.

Rockets im Aufwind, Sefolosha muss warten

Matchwinner für Houston war James Harden, der 43 Punkte erzielte. Nach dem schwachen Saisonstart mit drei Niederlagen zum Auftakt haben die Rockets, die in der letzten Saison die Playoff-Halbfinals erreicht hatten, die letzten drei Partien gewonnen.

Play Icon

James Harden erzielt 43 Punkte und legt auch solche Alley-Oops wie für Clint Capela auf.
YouTube/NBAHighlightsDaily

Nicht zum Einsatz kam Thabo Sefolosha beim 121:115-Erfolg der Atlanta Hawks auswärts bei den New Orleans Pelicans. Der 31-jährige Romand wurde beim sechsten Sieg der Hawks in Serie geschont. (dux/si)

Die bestbezahlten Sportler 2015

Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Daniela Ryf und Nino Schurter sind die Schweizer Sportler des Jahres

Nino Schurter und Daniela Ryf wurden an den Credit Suisse Sports Awards in Zürich als Schweizer Sportler und Sportlerin des Jahres ausgezeichnet. Den Preis für das Team des Jahres erhielt die Schweizer Eishockey-Nationalmannschaft.

Zahlreiche Schweizer Sportler haben 2018 Ausserordentliches geleistet, deshalb präsentierte sich das Feld der Nominierten für die Sports Awards von heute hochkarätig wie selten zuvor. Mit Triathletin Daniela Ryf und Mountainbiker Nino Schurter setzten sich im Gegensatz zum Vorjahr, als Wendy Holdener und Roger Federer triumphierten, zwei Athleten durch, die eher aus Randsportarten stammen.

Die weiteren Awards in der TV-Gala gingen an Eishockey-Nationaltrainer Patrick Fischer (Trainer …

Artikel lesen
Link to Article