Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

NHL in der Nacht auf Mittwoch

Winnipeg – Nashville (mit Josi/5 Assists, Weber/1 Assist und Fiala) 5:6

Pittsburgh – New Jersey (mit Hischier, ohne Müller) 2:3

Minnesota (mit Niederreiter) – St.Louis 8:3

Edmonton – San Jose (mit Meier/1 Tor) 2:5

Las Vegas (mit Sbisa) – Los Angeles 1:4

Florida (ohne Malgin) – Toronto 3:2 n.V.

Dallas – Calgary 2:0

Washington – Ottawa 3:2

Boston – Carolina 4:3 n.V.

Josi (links) und Ekholm feiern mit den Teamkollegen eines der sechs Tore. Bild: AP/The Canadian Press

Josi mit fünf Assists der Star des Abends – Hischier siegt bei Crosby

28.02.18, 07:33 28.02.18, 08:00


Was für ein Abend von Roman Josi! Der Captain der Nashville Predators glänzt beim 6:5-Sieg in Winnipeg mit fünf Assists. Damit stellt Josi den Franchise-Rekord ein. Der Berner gab auch den Pass zum Siegtor eine Minute vor dem Ende durch Ryan Hartman – einen Spieler, den Nashville erst tags zuvor aus Chicago geholt hatte. Kein schlechtes Debüt …

Die Zusammenfassung des turbulenten und torreichen Spiels. Video: YouTube/PRO Hockey

Beim einzigen Tor, beim dem Josi seinen Stock nicht im Spiel hatte, gab ein anderer Schweizer den entscheidenden Pass: Yannick Weber. Es war sein dritter Assist in dieser Saison. Kevin Fiala konnte sich beim fünften Predators-Sieg in Folge nicht in die Skorerliste eintragen.

Nashville führt die Central Division nach dem Erfolg im Spitzenspiel mit vier Punkten Vorsprung auf Winnipeg an. Dahinter folgen die Minnesota Wild. Sie feierten gegen St.Louis einen Kantersieg – doch Nino Niederreiter konnte beim 8:3-Erfolg keinen Skorerpunkt beisteuern.

Spektakulär: Mikael Granlund stoppt den Puck wie ein Fussballer mit der Brust und hämmert ihn dann im Stile eines Baseballers in die Kiste. Video: streamable

Mit Nico Hischier feierte auch der Nummer-1-Draft aus dem Wallis einen Sieg. Die New Jersey Devils gewannen 3:2 bei den Pittsburgh Penguins. Es war ein wichtiger Erfolg: Denn damit schlossen die Devils in der Metropolitan Division bis auf zwei Punkte zu Pittsburgh auf, das auf Rang 3 und damit auf einem Playoff-Platz liegt. Falls der direkte Einzug nicht klappt, steht New Jersey aber auch im Rennen um eine Wild Card gut da.

Bereits sein 16. Saisontor schoss Timo Meier. Der Stürmer erzielte beim 5:2-Heimsieg seiner San Jose Sharks gegen die Edmonton Oilers das zwischenzeitliche 3:1. (ram)

Feine Einzelleistung: Timo Meiers Tor. Video: streamable

Josi wieder Schweizer Topskorer:

tabelle: nhl

Meilensteine aus 100 Jahren NHL

2023 möchte Schweden das erste Land ohne Bargeld sein

Video: srf/SDA SRF

24.02.2006: Neunmal das F-Wort in einer Minute – Greg Holst macht sich mit legendärem Ausraster-Interview unsterblich

28.12.1999: «La Montanara» erklingt in Berlin – Ambri krönt sich zum europäischen Champion

11.03.1979: NHL-Haudegen Randy Holt prügelt sich zu einem bis heute gültigen Rekord – 67 Strafminuten in einem einzigen Spiel

Ralph Krueger schreibt das wichtigste SMS der Schweizer Hockey-Geschichte 

Amerikas College-Boys erlegen den russischen Bären

26.12.1993: Dank Chomutow und Bykow träumt Aufsteiger Davos vom ersten Spengler-Cup-Titel seit 35 Jahren

30.12.1981: Wayne Gretzky schafft den verrücktesten seiner Rekorde: 50 Tore in 39 NHL-Spielen

16.01.1905: Nach 23 Tagen Anreise werden die Dawson City Nuggets im Stanley-Cup-Final mit 2:23 vermöbelt

18.02.2006: Die «Eisgenossen» spielen kanadischer als die Kanadier und rächen sich für eine uralte Schmach

22.09.2012: Rick Nash meldet sich mit einem Blitz-Hattrick in der Schweiz zurück

31.03.2009: Nie haben wir uns mehr über ein Tor gegen die Schweizer Nati gefreut als bei Omarks Penalty-Trick

NHL-Star Darryl Sittler stellt einen Rekord für die Ewigkeit auf

Bobby Orr entscheidet mit dem «Flying Goal» den Stanley-Cup-Final

19.10.1996: Del Curto klärt seine Spieler auf: «Zum Schiri nüma ‹Fuck you› sägä, äs git zwei Minuta, hä!»

08.04.1980: Sie wissen nicht, was sie tun, als sich zwei Schweden als erste Hockeyspieler einen Playoff-Bart wachsen lassen

Deutschland verpasst die grosse Sensation, weil der Puck auf der Linie kleben bleibt

04.01.1987: Als nach der grössten Prügelei aller Zeiten die Lichter ausgingen und ein Spiel die Eishockey-Welt veränderte

10.10.1979: Ein gewisser Wayne Gretzky bestreitet sein erstes Spiel in der NHL – er wird sämtliche Rekorde pulverisieren

14.05.2008: Philippe Furrer schiesst das kurioseste Eigentor der Schweizer Hockey-Geschichte

24.03.1936: Im längsten Hockey-Spiel aller Zeiten fällt das goldene Tor erst im 9. Drittel – um 2.35 Uhr nachts

28.01.2009: Die Zürcher Löwen krönen sich zu Europas Eishockey-Königen

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
6
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
6Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Fibeli 01.03.2018 18:06
    Highlight geil wie der jüngere meier an der bande dem draisaitl die scheibe abluxt. :)
    1 0 Melden
  • Avalanche89 28.02.2018 09:13
    Highlight Die NHL Schweizer machen diese Saison richtig spass👍🏻
    18 0 Melden
  • zellweger_fussballgott 28.02.2018 07:42
    Highlight Was die Sturmlinie Zucker-Staal-Granlund im Moment zeigen bei den Wild ist Klasse. 26 Punkte in den letzten drei Spielen und allein 14 Punkte zusammen gegen die Blues. Hoffentlich kommen die restlichen Spieler (Niederreiter) in bessere Form.
    Denke Meier könnte diese Saison die 25-Tore-Marke knacken, wenn er konstanter sein Können abruft.
    26 1 Melden
    • Staedy 28.02.2018 10:27
      Highlight Bei aller Wertschätzung und was er für unser Eishockey vorgespurt hat, aber Nino Niederreiter hat in jeder Saison so gefühlt einen oder zwei Durchhänger. Diese Saison kommen noch Verletzungen dazu. Ja, bei über 80 Spielen gibt es kaum einen Spieler der dies nicht erlebt. Aber bei ihm ist es auffällig und dazu mein Lieblingsthema, der bärbeissige Bruce an der Bande, der geht gar nicht. Der hat bei Anaheim schon den Hiller kaputt gemacht.
      13 1 Melden
    • zellweger_fussballgott 28.02.2018 12:26
      Highlight Naja diese Durchhänger treffen eigentlich auf die gesamte Mannschaft von Minnesota zu. Aber glücklicherweise ist man relativ breit aufgestellt und es kann jeder mal einen guten Lauf haben.
      Letzte Saison war eine Enttäuschung und auch der Start in diese. Die Wild haben das Zeug für die zweite Runde der Playoffs, hoffentlich kommen sie noch weiter...
      Goalies und Stürmer sollte man nicht vergleichen. Und bei Hiller kamen auch Verletzungen dazu...alles auf den Coach zu schieben naja...
      0 4 Melden
  • Al Paka 28.02.2018 07:12
    Highlight Nice 🤗
    5 Punkte von Josi und den Gamewinner von Hartman.
    Was will man mehr. 😉
    Josi jetzt mit 12 Punkte aus den letzten 5 Spielen. 🤗
    58 1 Melden

Das wären die Logos der Schweizer Klubs, wenn sie NHL-Teams wären

Die Eishockey-Sprache ist englisch: Crosscheck, Slot und Butterfly-Goalie, Boxplay, Icing und Emptynetter. Auch die Schweizer Ligen heissen nicht mehr Nationalliga A und B, sondern National League und Swiss League. Nur die Klubs haben immer noch ihre alten Namen.

Höchste Zeit, dass auch sie sich wandeln upgraden und ihre HC, SC und EV durch zeitgemässe Namen ersetzen!

* Update: User weisen darauf hin, dass der richtige Plural «mice» lautet. Das ist natürlich korrekt. Da ein kleiner Fehler zum …

Artikel lesen