Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Novak Djokovic, of Serbia, walks on to the court during his match against Steve Darcis at the Miami Open tennis tournament, Monday, March 30, 2015, in Key Biscayne, Fla. (AP Photo/Lynne Sladky)

Novak Djokovic trocknet derzeit alle ab. Bild: Lynne Sladky/AP/KEYSTONE

Djokovic hat Nadal bei den Wochen als Weltnummer 1 eingeholt – gerät auch Federers All-Time-Rekord in Gefahr?

Novak Djokovic nimmt heute seine 141. Woche als Weltnummer 1 in Angriff und zieht damit mit Rafael Nadal gleich. Um Roger Federers Rekord von 302 Wochen zu brechen, müsste der «Djoker» drei weitere Jahre zuoberst auf dem Tennis-Thron sitzen. Möglich oder unmöglich?



Keine Frage: Novak Djokovic ist der Mann der Stunde. Nach dem Australian Open und Indian Wells gewinnt die serbische Weltnummer 1 auch das Masters-1000-Turnier von Miami. Als erster Spieler der Geschichte schafft er damit zum dritten Mal das Double Indian Wells/Miami.

Mit seinem dritten Titel des Jahres festigt Djokovic auch seine Position an der Spitze der Weltrangliste. Mit einem Riesenvorsprung von 3180 Punkten nimmt der «Djoker» seine insgesamt 141. Woche als Weltnummer 1 in Angriff. Damit liegt er nun gleichauf mit Rafael Nadal.

Bild

Die Weltranglisten-Ersten seit Februar 2004

Bild

In Anzahl Wochen. bild: watson

Djokovic spielt derzeit das beste Tennis seiner Karriere. Ausser dem 33-jährigen Roger Federer kann ihn derzeit niemand so richtig fordern. Nicht die jungen Wilden um Milos Raonic, Kei Nishikori und Grigor Dimitrov. Nicht der formschwache Rafael Nadal. Nicht Andy Murray, den Djokovic jetzt sieben Mal in Serie geschlagen hat.

Djokovics Bilanzen gegen die Konkurrenz

Bild

bild: watson

Doch was macht Djokovic so stark? Zunächst einmal hat der Serbe fast das komplette Schlagrepertoire, das es zum absoluten Topspieler braucht. Zusammen mit Rafael Nadal ist der «Djoker» der beste Grundlinien-Spieler der Welt. Beim Return hat die Weltnummer 1 neue Massstäbe gesetzt: Dank seiner beeindruckenden Beinarbeit bringt er die unmöglichsten Bälle zurück und auch seinen zweiten Aufschlag sowie die früher nicht so beständige Vorhand verbessert er laufend.

Ausserdem hat der 27-Jährige mental grosse Fortschritte gemacht. Immer wieder gab es früher diese Djokovic-Momente, bei denen er kopfschüttelnd über den Platz lief und für kurze Zeit den Faden verlor. Diese hat er weitgehend abschalten können. Sein Nervenkostüm ist beeindruckend, kaum einer verkraftet Rückschläge so gut wie er. Seine einzige Schwäche bleibt das Netzspiel, aber das kann Djokovic in Anbetracht seiner Stärken locker wegstecken.

Die Ära Djokovic

Sind wir momentan also mitten in der Ära Djokovic? Vieles deutet darauf hin. Bis Wimbledon ist seine Position an der Weltranglisten-Spitze nicht gefährdet. Danach hängt alles von seinen Leistungen ab. Spielt der Serbe so weiter wie bis jetzt, wird er noch viele Wochen ganz oben stehen. Ist also auch Roger Federers Rekord von 302 Wochen als Weltnummer 1 in Gefahr? Oder bringt am Ende nicht Rafael Nadal, sondern Novak Djokovic seine Bestmarke von 17 Grand-Slam-Titeln ins Wanken?

Beides scheint derzeit unwahrscheinlich. Wie die untenstehende Grafik aufzeigt, war Federer im gleichen Alter bereits deutlich erfolgreicher. Mit 27 Jahren und 319 Tagen – so alt ist der «Djoker» heute – hatte der Schweizer sechs Grand-Slam-Titel und fast 100 Wochen (zwei Jahre) als Weltnummer 1 mehr auf dem Konto.

Erfolge mit 27 Jahren und 319 Tagen

Bild

bild: watson

Um Federer in Bedrängnis zu bringen, müsste Djokovic also noch mehr als drei Jahre den Tennis-Zirkus beherrschen. Eine lange Zeit, in der viel passieren kann: Macht einer der jungen Wilden den grossen Sprung nach vorne? Überwindet Rafael Nadal sein Tief? Spielt Federer im Spätherbst seiner Karriere noch einmal gross auf? Wenn wir alle diese Fragen mit «Nein» beantworten müssen und Djokovic sein Niveau halten kann, dann – und nur dann – sind Federers Rekorde in ernster Gefahr.

Umfrage

Welchen Federer-Rekord übertrifft Novak Djokovic noch?

  • Abstimmen

236

  • 302 Wochen als Weltnummer 112%
  • 17 Grand-Slam-Titel25%
  • Keinen der beiden63%

Bonus: Die längsten Tennis-Matches der Geschichte

Das könnte dich auch interessieren:

Noch einmal: Was hat Putin gegen Trump in der Hand?

Link zum Artikel

Stell dir vor, das Bundesliga-Topspiel steht an und es spielen mehr Schweizer als Deutsche

Link zum Artikel

Trumps rechte Hand bestätigt aus Versehen, was nie passiert sein soll

Link zum Artikel

Diese 13 Bücher machen dich schlau(er)

Link zum Artikel

Sportlerpics auf Social Media: Jack Sock hat ein süsses Date

Link zum Artikel

Wie Erdogan innenpolitisch vom Krieg profitiert

Link zum Artikel

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Noch einmal: Was hat Putin gegen Trump in der Hand?

139
Link zum Artikel

Stell dir vor, das Bundesliga-Topspiel steht an und es spielen mehr Schweizer als Deutsche

18
Link zum Artikel

Trumps rechte Hand bestätigt aus Versehen, was nie passiert sein soll

78
Link zum Artikel

Diese 13 Bücher machen dich schlau(er)

57
Link zum Artikel

Sportlerpics auf Social Media: Jack Sock hat ein süsses Date

321
Link zum Artikel

Wie Erdogan innenpolitisch vom Krieg profitiert

8
Link zum Artikel

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

28
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

75
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

41
Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

45
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

21
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

17
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

119
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

79
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

120
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

142
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Noch einmal: Was hat Putin gegen Trump in der Hand?

139
Link zum Artikel

Stell dir vor, das Bundesliga-Topspiel steht an und es spielen mehr Schweizer als Deutsche

18
Link zum Artikel

Trumps rechte Hand bestätigt aus Versehen, was nie passiert sein soll

78
Link zum Artikel

Diese 13 Bücher machen dich schlau(er)

57
Link zum Artikel

Sportlerpics auf Social Media: Jack Sock hat ein süsses Date

321
Link zum Artikel

Wie Erdogan innenpolitisch vom Krieg profitiert

8
Link zum Artikel

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

28
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

75
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

41
Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

45
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

21
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

17
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

119
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

79
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

120
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

142
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

4
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Frau Bissig 06.04.2015 11:58
    Highlight Highlight Ich machte letzte Nacht eine Seufzer,als ich im Radio hörte,dass Djokovic den David Murray bezwungen hat.
    • Frau Bissig 06.04.2015 12:30
      Highlight Highlight Natürlich meinte ich Andy Murray !
  • AJACIED 06.04.2015 10:46
    Highlight Highlight Schauen wir mal an Ende der Karriere von Novak.
    Ich würde ihn noch lange nicht abschreiben. Der kann locker noch 5-6 Jahre spielen.
    Mann darf nicht vergessen das die Konkurrenz in Novaks Zeit viel grösser ist als jemals zuvor.
    Meine Meinung ; )
    • AJACIED 06.04.2015 14:33
      Highlight Highlight Hoffe habe hier einige Daumen nach unten nicht angegriffen zu haben!!
      Ich wollte nicht RF Fans angreifen. Aber das gibt immer automatisch negative Resonanz sehe ich. Tzzz

«Love is in the air» – Tenniswelt feiert die «Bromance» zwischen Federer und Nadal

Das Team Europe gewinnt auch die dritte Austragung des Laver Cups. Das von Björn Borg gecoachte Team setzte sich in der Genfer Palexpo-Halle gegen das Team World dank Siegen in den letzten beiden Einzeln mit 13:11 durch.

Einmal mehr war das Augenmerk auf die beiden GOAT des Tennis gerichtet: Roger Federer und Rafael Nadal haben an diesem Wochenende das nächste Kapitel in ihrer «Bromance» geschrieben, aber seht selbst.

(zap)

Artikel lesen
Link zum Artikel