DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Sie ist nach einem heftigen Sturz gut davon gekommen: Annemiek van Vleuten.<br data-editable="remove">
Sie ist nach einem heftigen Sturz gut davon gekommen: Annemiek van Vleuten.
Twitter: @AvVleuten

Die gestürzte holländische Radfahrerin Annemiek van Vleuten grüsst auf Twitter mit blauem Auge 

Sie kann nach dem fürchterlichen Sturz im olympischen Strassenrennen bereits wieder lachen: Die holländische Radfahrerin Annemiek van Vleuten bedankt sich nun bei den Fans.
09.08.2016, 16:2709.08.2016, 16:44

Der Sportwelt blieb am Sonntagabend kurz der Atem stehen. In Führung liegend stürzt Annemiek van Vleuten in einer Abfahrt heftig und überschlägt sich. Die Holländerin bleibt regungslos liegen und man musste das Schlimmste befürchten. 

Der Sturz

streamable

Glücklicherweise konnte sehr schnell Entwarnung gegeben werden. Van Vleuten gehe es den Umständen entsprechend gut und sie ist unterwegs in den Spital für weitere Untersuchungen. Später wurde mitgeteilt, dass die Radfahrerin sich drei Knochenabsplitterungen an der Lendenwirbelsäule und eine schwere Gehirnerschütterung zugezogen hat. Glück im Unglück!

Nun hat sich die Holländerin via Twitter gemeldet. Sie dankt für alle Mitteilungen und sagt es ist für sie schwierig mit der Enttäuschung umzugehen. Sie ist aber auch stolz auf die Leistung ihrer Teamkolleginnen – Anna van der Breggen konnte das Rennen gewinnen.

«Sie erholt sich gut, eine Kernspinuntersuchung hat keine weiteren Verletzungen gezeigt», lässt Teamarzt Rein van den Hoogenband in einem Statement auf der Webseite des niederländischen Radverbandes verlauten. Van Vleuten (33) muss vorerst aber noch im Krankenhaus bleiben. «Das Wichtigste, was sie jetzt braucht, ist absolute Ruhe», sagte van den Hoogenband. (jwe)

>>> Hier geht's zur Story: Van Vleutens Horrsturz war ein Fahrfehler – aber Kritik am Olympia-Kurs ist trotzdem angebracht

Die kuriosesten Geschichten aus 120 Jahren Olympia

1 / 30
Die kuriosesten Geschichten aus 124 Jahren Olympia
quelle: ap / lionel cironneau
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Fakten zu den Olympischen Spielen von Rio 2016

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Die jungen «Gunners» nehmen Fahrt auf: Wie Mikel Arteta Arsenal wieder träumen lässt
Arsenal zählt wieder zu den Spitzenklubs – dank dem jüngsten Team der Premier League. Die Champions League ruft, am Donnerstag wollen die «Gunners» zunächst in den Ligacup-Final einziehen.

Berauschend ist der Auftritt nicht, schon gar nicht spektakulär. Doch ist es sinnbildlich, wie sich Arsenal vor einer Woche gegen Liverpool im Hinspiel des Ligacups 66 Minuten lang in Unterzahl wehrt und am Ende ein 0:0 ermauert. Der Schweizer Granit Xhaka hat früh die rote Karte gesehen, doch Arsenal verdient sich mit einer leidenschaftlichen Leistung das Remis. Und so steigt Arsenal ins Rückspiel mit einem mentalen Vorteil.

Zur Story