DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Training der Wasserspringer: Wer hat Lust auf einen Sprung ins erfrischende Grün?
Training der Wasserspringer: Wer hat Lust auf einen Sprung ins erfrischende Grün?Bild: Matt Dunham/AP/KEYSTONE

Grüne Spiele in Rio? Jetzt hat sich auch das Schwimmbad der Wasserballer verfärbt

Der grüne Pool der Wasserspringer war eines der grossen Themen in den ersten Tagen von Olympia. Nun hat ein zweites Becken die giftgrüne Farbe angenommen.
11.08.2016, 11:19

Was ging da für ein Aufschrei durch Fans, als sich der schön blaue Wasserspringer-Pool plötzlich grün verfärbte. Obwohl die Offiziellen den Grund erst nicht kannten, beruhigten sie mit der Versicherung, dass die Wasserqualität ungebrochen gut sei.

Erst war nur das Becken der Wasserspringer grün.
Erst war nur das Becken der Wasserspringer grün.Bild: STAFF/REUTERS

Später wurde bekannt: Es gab einen Defekt der Umwälzanlage des Beckens. Dadurch konnten sich Algen bilden, welche das Wasser verfärbten. Damit beide Pools wieder die gleiche Farbe haben, hätte man das ganze Wasser ablaufen, das Becken reinigen und wieder auffüllen müssen.

Jetzt hat sich aber auch noch der Wasserballer-Pool verfärbt. Eine Chemikale sei schuld, heisst es. Im Wasserball-Becken finden später auch die Synchron-Schwimmen-Wettkämpfe statt.

Und jetzt sind beide Pools grün.
Und jetzt sind beide Pools grün.Bild: KAI PFAFFENBACH/REUTERS

Die Wasserballer – welche deutlich länger im Wasser sind als die Springer und auch ihre Augen definitiv geöffnet haben sollten – beklagten sich denn auch schon über die Kloake. «Meine Augen schmerzen von dem Wasser, das ist nicht gut», gab der Ungare Gergo Zalanki zu Protokoll. Auch der Amerikaner Tony Azevedo beschwerte sich über den Zustand. 

Wasserball im grünen Wasser. Nicht alle Sportler freut's.
Wasserball im grünen Wasser. Nicht alle Sportler freut's.Bild: Sergei Grits/AP/KEYSTONE

Der Schwimmverband hält weiter daran fest: Das Wasser sei zwar grün, aber gesundheitlich bedenkenlos. (fox)

Die kuriosesten Geschichten aus 120 Jahren Olympia

1 / 30
Die kuriosesten Geschichten aus 124 Jahren Olympia
quelle: ap / lionel cironneau
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Fakten zu den Olympischen Spielen von Rio 2016

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Warum dieser «Hockey-Bösewicht» nicht in Patrick Fischers Olympia-Team gehört
Ein Spieler gehört nicht in Patrick Fischers Olympia-Aufgebot: Zugs Stürmer Fabrice Herzog. Unser Hockey hat eine grosse Chance verpasst. Eine Polemik.

Hockeytechnisch gibt es an Patrick Fischers Aufgebot fürs olympische Turnier nichts zu kritisieren. Es ist sein Job, die bestmögliche Mannschaft zusammenzustellen. Nach rein sportlichen Kriterien. Es ist nicht seine Sache, Hockey-Politik zu machen. Oder doch?

Zur Story