DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Alle Schweizer Medaillen-Gewinner bei Olympia 2020 in Tokio

1 / 14
Alle Schweizer Medaillen-Gewinner bei Olympia 2020 in Tokio
quelle: keystone / laurent gillieron
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Olympia-Programm: Das läuft am Samstag in Tokio



Die Highlights

Reiten

Im Team-Final der Springreiter gehört das Schweizer Trio zu den Medaillenanwärtern. Martin Fuchs, Steve Guerdat und Bryan Balsiger beendeten die Qualifikation mit total zehn Strafpunkten auf Platz 4 hinter Schweden, Deutschland und Belgien. Im Final beginnt alles wieder bei null. Im Einzel hatten die Schweizer enttäuscht. Nun erhalten sie eine zweite Chance, die angestrebte Medaille zu gewinnen.

Leichtathletik

Bereits um 6 Uhr Ortszeit (23 Uhr Schweizer Zeit) starten Fabienne Schlumpf und Martina Strähl zum olympischen Marathon. Um den klimatisch schwierigen Bedingungen entgegenzuwirken, findet der Lauf nicht in Tokio, sondern in Sapporo statt. Aber auch dort warten voraussichtlich 30 Grad auf die Athletinnen. Für die Schweizerinnen wäre der Gewinn eines Diploms als grosser Erfolg zu werten.

Fabienne Schlumpf (SUI) erzielt einen Disziplinensieg ueber 5000 m bei den European Athletics Team Championships First League in Cluj, am Sonntag, 20. Juni 2021 (KEYSTONE/ATHLETIX.CH/ULF SCHILLER)

Bild: keystone

Karate

Als letzte Medaillenhoffnung der erfolgreichen Schweizer Frauen bestreitet die Karateka Elena Quirici ihren Wettkampf. Die 27-Jährige hat nur eine Gelegenheit auf eine Medaille, denn nach der Premiere in Tokio wird ihre Sportart 2024 bereits wieder aus dem olympischen Programm gestrichen. Belegt sie in ihrer Fünfergruppe einen der ersten beiden Plätze, dann hat Quirici eine Medaille auf sicher.

Golf

Albane Valenzuela stiess in der 3. Runde nach einem hervorragenden Tag auf Platz 16 vor. Zum Abschluss des Wettkampfs peilt die Genferin nun ein olympisches Diplom an. Ihr Rückstand auf den 8. Rang beträgt zwei Schläge. Die Lausannerin Kim Métraux belegt vor dem letzten Tag den 48. Zwischenrang.

Albane Valenzuela, of Switzerland, and her brother and caddy, Alexis Valenzuela, walk across the 11th green during a practice round prior to the women's golf event at the 2020 Summer Olympics, Monday, Aug. 2, 2021, at the Kasumigaseki Country Club in Kawagoe, Japan. (AP Photo/Matt York)

Bild: keystone

Rad Bahn

Zum Abschluss der Rad-Wettkämpfe stehen Robin Froidevaux und Théry Schir auf der Bahn im Madison im Einsatz. Die aus den Sechstagerennen bekannte Disziplin, eine Art Zweier-Mannschaftsfahren, ist unberechenbar und spektakulär. Obwohl Schir im Omnium als Vierter überzeugt hat, wäre ein Medaillengewinn eine grosse Überraschung.

Teamsport

In den wichtigsten Teamsportarten stehen die Finals der Männer im Programm. Im Basketball trifft die USA auf Frankreich, im Handball kommt es zwischen Frankreich und Dänemark zur Neuauflage des Olympia-Finals von Rio de Janeiro und im Fussball spielen im «Traumfinal» die beiden Topfavoriten Spanien und Brasilien gegeneinander.

epa09396471 Kevin Durant of USA in action during the Men's Basketball semi final match between USA and Australia at the Tokyo 2020 Olympic Games at the Saitama Super Arena in Saitama, Japan, 05 August 2021.  EPA/KIYOSHI OTA

Bild: keystone

Die 34 Medaillen-Entscheidungen am Samstag

00.00 Uhr

Leichtathletik, Frauen, Marathon
🇨🇭 mit Fabienne Schlumpf, Martina Strähl

00.30 Uhr

Golf, Frauen
🇨🇭 mit Kim Métraux, Albane Valenzuela

04.30 Uhr

Basketball, Männer: Frankreich - USA

04.30 Uhr

Beachvolleyball, Männer: Anders Mol/Christian Sörum (NOR) - Wjatscheslaw Krassilnikow/Oleg Stojanowski (ROC)

epa09398224 Anders Berntsen Mol of Norway (L) and teammate Christian Sandlie Sorum in action during the semi final between Norway and Latvia during the Beach Volleyball events of the Tokyo 2020 Olympic Games at the Shiokaze Park in Tokyo, Japan, 05 August 2021.  EPA/RUNGROJ YONGRIT

Bild: keystone

04.37 Uhr

Kanu, Regatta, Frauen, Canadier, Zweier, 500 m

04.53 Uhr

Kanu, Regatta, Männer, Canadier, Einer, 1000 m

05.19 Uhr

Kanu, Regatta, Frauen, Kajak, Vierer, 500 m

05.37 Uhr

Kanu, Regatta, Männer, Kajak, Vierer, 500 m

07.00 Uhr

Boxen, Männer, Fliegengewicht (-52 kg): Carlo Paalam (PHI) - Galal Yafai (GBR)

07.15 Uhr

Boxen, Frauen, Fliegengewicht (-51 kg): Buse Naz Cakiroglu (TUR) - Stojka Krasteva (BUL)

07.45 Uhr

Boxen, Männer, Mittelgewicht (-75 kg): Oleksandr Chyschnjak (UKR) - Hebert Sousa (BRA)

08.00 Uhr

Wasserspringen, Männer, 10 m

Yang Jian of China competes in men's diving 10m platform preliminary at the Tokyo Aquatics Centre at the 2020 Summer Olympics, Friday, Aug. 6, 2021, in Tokyo, Japan. (AP Photo/Dmitri Lovetsky)

Bild: keystone

08.15 Uhr

Boxen, Frauen, Weltergewicht (-69 kg): Busenaz Sürmeneli (TUR) - Gu Hong (CHN)

08.20 Uhr

Rhythmische Gymnastik, Einzel-Mehrkampf

09.30 Uhr

Wasserball, Frauen: Spanien - USA

09.55 Uhr

Rad Bahn, Männer, Madison
🇨🇭 mit Robin Froidevaux/Théry Schir

Thery Schir of Team Switzerland competes during the track cycling men's omnium points race at the 2020 Summer Olympics, Thursday, Aug. 5, 2021, in Izu, Japan. (AP Photo/Christophe Ena)

Bild: keystone

12.00 Uhr

Reiten, Springen, Teams
🇨🇭 mit Bryan Balsiger, Martin Fuchs und Steve Guerdat

12.00 Uhr

Baseball, Männer: Japan - USA

12.30 Uhr

Moderner Fünfkampf, Männer

12.30 Uhr

Synchronschwimmen, Teams

FILE - In this July 12, 2019, file photo, Rose Stackpole and Amie Thompson of Australia compete in the preliminaries of duet technical artistic swimming at the World Swimming Championships in Gwangju, South Korea. Forget boxing or rugby. The most hardcore sport at the Tokyo Games may just be artistic swimming. The sport once known as synchronized swimming has rapidly evolved into one of the most physically grueling specialties at the Olympics. (AP Photo/Mark Schiefelbein, File)
Rose Stackpole,Amie Thompson

Bild: keystone

12.35 Uhr

Leichtathletik, Frauen, Hochsprung

12.45 Uhr

Leichtathletik, Frauen, 10'000 m

12.45 Uhr

Ringen, Männer, Freistil, bis 65 kg

12.55 Uhr

Karate, Kumite, Frauen, über 61 kg
🇨🇭 evtl. mit Elena Quirici

13.00 Uhr

Leichtathletik, Männer, Speerwerfen

13.05 Uhr

Karate, Kumite, Männer, über 75 kg

13.30 Uhr

Ringen, Männer, Freistil, bis 97 kg

13.30 Uhr

Fussball, Männer: Brasilien - Spanien

Tokyo 2020 Olympiad Tokyo TÓQUIO, TO - 31.07.2021: TOKYO 2020 OLYMPIAD TOKYO - Richarlison do Brasil during the soccer game between Brazil and Egypt at the Tokyo 2020 Olympic Games, Olympische Spiele, Olympia, OS held in 2021, the game held at Saitama Stadium, Japan. (Photo: Richard Callis/Fotoarena) x2100519x PUBLICATIONxNOTxINxBRA RichardxCallis

Bild: IMAGO / Fotoarena

13.40 Uhr

Leichtathletik, Männer, 1500 m

14.00 Uhr

Handball, Männer: Frankreich - Dänemark

14.10 Uhr

Ringen, Frauen, Freistil, bis 50 kg

14.15 Uhr

Volleyball, Männer: Frankreich - Team ROC

14.30 Uhr

Leichtathletik, Frauen, 4x400 m

14.50 Uhr

Leichtathletik, Männer, 4x400 m

Weitere Schweizer Einsätze am Samstag

ab 07.15 Uhr

Elena Qurici: Karate, über 61 kg, Vorrunde, evtl. Halbfinal (12.20 Uhr)

epa04799131 Elena Quirici (R) of Switzerland and Marina Rakovic (L) of Montenegro compete in the women's karate -68 kg category bronze medal bout during the Baku 2015 European Games in Baku, Azerbaijan, 14 June 2015. Rakovic won the bronze medal.  EPA/ZURAB KURTSIKIDZE

Bild: EPA

Der Medaillenspiegel

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Alle Schweizer Medaillen-Gewinner bei Olympia 2020 in Tokio

1 / 14
Alle Schweizer Medaillen-Gewinner bei Olympia 2020 in Tokio
quelle: keystone / laurent gillieron
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Nico schickt Marco zum Cheerleading – mit Eleganz hat das wenig zu tun

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

YB klarer Sieger gegen den FCZ – Luzern wartet weiter auf den ersten Sieg

Lange war der Vergleich zwischen dem Titelverteidiger und dem Tabellenführer intensiv und umkämpft. Das Schlussresultat von 4:0 täuscht darüber hinweg.

Besonders in der ersten Halbzeit zeigte der bislang unbesiegte FC Zürich einen beherzten Auftritt. Mehrfach hätte er in Führung gehen können – doch in die Kabine ging es mit einer 1:0-Führung für die Young Boys. Nationalspieler Christian Fassnacht hatte in der vierten Minute der Nachspielzeit getroffen.

Nach dem Seitenwechsel baute der FCZ etwas …

Artikel lesen
Link zum Artikel