freundlich-3°
DE | FR
1
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Sport
Olympia 2020

Olympia 2020: Kurzzeitiges Corona-Chaos um Australiens Leichtathleten

epa09019910 Sam Kendricks of the USA competes in the men's Pole Vault during the Copernicus Cup 2021 indoor athletics meeting in Torun, Poland, 17 February 2021. EPA/Tytus Zmijewski POLAND OUT
Stabhochspringer Sam Kendricks hat mit seinem positiven Corona-Test eine Kettenreaktion ausgelöst.Bild: keystone

Kurzes Corona-Chaos – die 41 australischen Leichtathleten sind nicht mehr in Quarantäne

29.07.2021, 09:3129.07.2021, 14:47

Kurz vor dem Start der Leichtathletik-Wettbewerbe drohte den Olympischen Spielen zwischenzeitlich das erste grössere Corona-Chaos. Der US-amerikanische Stabhochsprung-Weltmeister Sam Kendricks wurde positiv auf das Coronavirus getestet. Der 28-Jährige, der gemäss seinem Vater keine Symptome zeigt, musste sich umgehend in einem Quarantäne-Hotel in Isolation begeben und wird die Olympischen Spiele verpassen.

Weil Kendricks vor seinem positiven Resultat engeren Kontakt mit drei Mitgliedern des australischen Leichtathletik-Teams – darunter Stabhochspringer Kurtis Marschall – hatte, wurde dieses zunächst komplett in Quarantäne gesteckt. Insgesamt 41 australische Leichtathleten und 13 Betreuer wurden angewiesen, sofort in ihre Zimmer im olympischen Dorf zurückzukehren und diese vorläufig nicht mehr zu verlassen.

Nach wenigen Stunden gab es gemäss dem australischen TV-Sender «7News» aber bereits Entwarnung: Nachdem die drei geimpften Mitglieder des australischen Teams, die engen Kontakt zu Kendricks hatten, einen negativen PCR-Test abgeliefert hatten, konnten die Leichtathleten wieder in ihren sportlichen Olympia-Alltag zurückkehren.

Sämtliche Athleten werden bis Freitag aber zusätzlich zur täglichen Testroutine erneut auf Covid-19 gecheckt. Nur wer bis sechs Stunden vor seinem Einsatz einen negativen Test vorlegen kann, darf an den ab morgen Freitag beginnenden Leichtathletik-Wettbewerben teilnehmen.

Insgesamt infizierten sich bislang 20 Sportler bei den Olympischen Spielen von Tokio mit dem Coronavirus. Ihnen wurde eine zehntägige Quarantäne unter strikten Auflagen in einem Hotel verordnet. Ein Schweizer befindet sich dort derzeit nicht, dafür der ebenfalls positiv getestete deutsche Radprofi Simon Geschke. (pre)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die besten Bilder der Olympischen Spiele 2020 in Tokio

1 / 96
Die besten Bilder der Olympischen Spiele 2020 in Tokio
quelle: keystone / martin meissner
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Japanische Olympia-Heldin: Mit diesen Videos verblüfft die 13-Jährige auf Social-Media

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

1 Kommentar
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1
Djokovic schlägt Tsitsipas und hat jetzt wie Nadal 22 Grand-Slam-Siege
Novak Djokovic triumphiert am Australian Open. Mit seinem 22. Grand-Slam-Titel zieht er mit Rekordhalter Rafael Nadal gleich. Im Final setzt sich der 35-jährige Serbe 6:3, 7:6 (7:4), 7:6 (7:5) gegen den Griechen Stefanos Tsitsipas durch.

Mit dem Erfolg löst Djokovic auch den in Melbourne verletzt fehlenden Spanier Carlos Alcaraz als Nummer 1 des ATP-Ranking ab. Im Fall eines Sieges hätte der elf Jahre jüngere Tsitsipas die Spitze der Weltrangliste übernommen. Nun verlor er aber auch seinen zweiten Major-Final nach dem French Open 2021 gegen Djokovic.

Zur Story