DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Alina Sagitowa gewinnt die erste Goldmedaille für Russland in Pyeongchang.
Alina Sagitowa gewinnt die erste Goldmedaille für Russland in Pyeongchang.Bild: EPA/EPA

Die 11 Unterschiede zwischen der russischen Olympia-Retterin und «normalen» 15-Jährigen

Russland darf aufatmen. Drei Tage vor dem Ende der Olympischen Spiele in Pyeongchang haben auch sie ihre Goldmedaille geholt. Dank einer 15-jährigen Eiskunstläuferin.
23.02.2018, 11:58

Der Weltrekord aus dem Kurzprogramm war ihr nicht genug. Nachdem Alina Sagitowa dort mit 82,92 Punkten einen unglaublichen Wert aufgestellt hat, lässt sie sich auch in der Kür nicht von ihrem Ziel abbringen. Mit einer tollen Performance setzt sie weitere 156,65 Punkte obendrauf und holt vor Weltmeisterin und Landsfrau Ewgenia Medwedewa die Goldmedaille. 

Sagitowa ist gerade mal 15 Jahre und 281 Tage alt. Damit ist sie die zweitjüngste Eiskunstlauf-Olympiasiegerin aller Zeiten. Nur die Amerikanerin Tara Lipinski war bei ihrem Olympiasieg in Nagano noch 21 Tage jünger. Und irgendwie ist sie anders als viele Altersgenossinnen und -genossen.

first image
second image
twister icon

Damit darf auch Russland aufatmen. Es ist die erste Goldmedaille des Landes an den Olympischen Spielen von Pyeongchang. In Sotschi waren es noch 13 Goldmedaillen ...

Eine 15-Jährige rettet die Ehre eines Landes. Sagitowas Leben unterscheidet sich wie erwähnt ziemlich krass vom Leben anderer Teenager in ihrem Alter. 

Zehn Beispiele

first image
second image
twister icon

first image
second image
twister icon

first image
second image
twister icon

first image
second image
twister icon

first image
second image
twister icon

first image
second image
twister icon

first image
second image
twister icon

first image
second image
twister icon

first image
second image
twister icon

first image
second image
twister icon

Wendy Holdener über ihre gewonnene Bronzemedaille

Video: srf

Die besten Bilder von Olympia 2018

1 / 99
Die besten Bilder von Olympia 2018
quelle: ap/ap / michael probst
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Ohne Torhüter ins Spiel des Lebens? Die Komoren schöpfen wieder Hoffnung

Die Komoren sind nun wahrlich keine grosse Fussball-Nation. Erst seit 2005 FIFA-Mitglied galten die «Coelecantes» («Quastenflosser») lange als eines der schwächsten Nationalteams der Welt, mittlerweile belegt der föderale Inselstaat im Indischen Ozean mit gut 850'000 Einwohnern aber immerhin schon Rang 132 in der FIFA-Weltrangliste.

Zur Story