Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Premier League, 6. Runde

Liverpool – Everton 1:1 (0:0)

Chelsea – Aston Villa 3:0 (1:0)

Crystal Palace – Leicester 2:0 (0:0)

Hull City – Manchester City 2:4 (2:2)

Manchester United – West Ham 2:1 (2:1)

Southampton – QPR 2:1 (0:0)

Sunderland – Swansea 0:0 (0:0)

Arsenal – Tottenham 1:1 (0:0)

epa04419825 Liverpool's Mario Balotelli (L) in action with  Everton's Tim Howard (R) during the English Premier League soccer match between Liverpool and Everton at Anfield in Liverpool, Britain, 27 September 2014.  EPA/PETER POWELL DataCo terms and conditions apply 
http://www.epa.eu/files/Terms%20and%20Conditions/DataCo_Terms_and_Conditions.pdf

Balotelli und sein Team ohne Fortune. Bild: PETER POWELL/EPA/KEYSTONE

Premier League, 6. Runde

Liverpool kassiert im Merseyside-Derby den Ausgleich in der Nachspielzeit – United siegt und verliert Rooney



An der Anfield Road trennen sich Liverpool und Everton 1:1. Die Tore erzielen die beiden Captains, der Ausgleichstreffer für die Toffees fällt allerdings etwas glückhaft in der Nachspielzeit.

Liverpool's English midfielder Steven Gerrard celebrates scoring during the English Premier League football match between Liverpool and Everton at Anfield in Liverpool, north west England on September 27, 2014.  AFP PHOTO/PAUL ELLIS - RESTRICTED TO EDITORIAL USE. No use with unauthorized audio, video, data, fixture lists, club/league logos or “live” services. Online in-match use limited to 45 images, no video emulation. No use in betting, games or single club/league/player publications.

Rot darf zunächst feiern, Blau trauern. Bild: AFP

Phil Jagielka traf in der 92. Minute mit einem überraschenden Weitschuss in die obere rechte Ecke zum 1:1-Endstand. Die Reds gingen im 223. Merseyside-Derby durch Steven Gerrard in Führung. 

Verpasste Chancen

Der Captain zirkelte in der 65. Minute einen Freistoss direkt ins Netz. Mario Balotelli verpasste es, für das Heimteam zu erhöhen. Der Italiener traf aus kurzer Distanz nur die Latte.

Dass die Gastgeber im Derby zum 16. Mal in Serie gegen den Stadtrivalen ungeschlagen blieben, dürfte angesichts des späten Ausgleichstreffers nur ein kleiner Trost sein. Auf den Tag genau vor 15 Jahren hatte Everton zuletzt beim Konkurrenten gewonnen.

Nowitzki über den Treffer von Jagielka.

LIVERPOOL, ENGLAND - SEPTEMBER 27:  Phil Jagielka of Everton scores a late goal to level the scores at 1-1 during the Barclays Premier League match between Liverpool and Everton at Anfield on September 27, 2014 in Liverpool, England.  (Photo by Alex Livesey/Getty Images)

Schuss ins Glück für Jagielka. Bild: Getty Images Europe

Durch den verpassten dritten Saisonsieg konnte Liverpool, das schwach in die Saison gestartet war, in der Tabelle keinen Boden gutmachen. Everton steckt mit nur sechs Punkten ebenfalls im Tabellenmittelfeld fest.

Siege für Chelsea und Manchester United

Chelsea behauptet mit einem 3:0-Erfolg über Aston Villa die Tabellenspitze. Nach der frühen Führung durch Oscar (7.) erzielteDiego Costa in der 59. Minute mit dem 2:0 seinen achten Saisontreffer. Den letzten Treffer für die Blues erzielt Willian.

Zwangspause für Rooney

Ein Erfolgserlebnis gibt es endlich auch für Manchester United. Beim 2:1 gegen West Ham United gelingt der Mannschaft von Trainer Louis van Gaal der zweite Saisonsieg. Wayne Rooney (5.) und Robin van Persie (22.) treffen für die Red Devils, die allerdings Rooney durch einen Platzverweis (59.) verlieren.

Manchester United's Wayne Rooney (R) celebrates with his teammate Rafael Da Silva after scoring a goal against West Ham United during their English Premier League soccer match at Old Trafford in Manchester, northern England September 27, 2014.   REUTERS/Darren Staples (BRITAIN  - Tags: SPORT SOCCER TPX IMAGES OF THE DAY) EDITORIAL USE ONLY. NO USE WITH UNAUTHORIZED AUDIO, VIDEO, DATA, FIXTURE LISTS, CLUB/LEAGUE LOGOS OR 'LIVE' SERVICES. ONLINE IN-MATCH USE LIMITED TO 45 IMAGES, NO VIDEO EMULATION. NO USE IN BETTING, GAMES OR SINGLE CLUB/LEAGUE/PLAYER PUBLICATIONS.FOR EDITORIAL USE ONLY. NOT FOR SALE FOR MARKETING OR ADVERTISING CAMPAIGNS

Da kann Rooney noch jubeln, später fliegt der United-Captain vom Platz. Bild: DARREN STAPLES/REUTERS

Manchester City bezwingt Hull City auswärts mit 4:2. Für ManCity treffen Sergio Agüero (7.), Edin Dzeko (11./68.) sowie Frank Lampard (87.).

Im 174. Nord-Londoner Derby kommt Arsenal gegen Tottenham Hotspur über ein 1:1 nicht hinaus. Alex Oxlade-Chamberlain sichert den überlegenen Gunners in der 74. Minute zumindest einen Punkt. (dux/syl/si)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Leben als Fussballer – erst die grosse Karriere, dann der tiefe Fall

Es klingt wie ein Märchen: Fussballstars sind gefeierte Helden, verdienen Millionen und müssen sich um nichts kümmern. Doch wenn die Karriere vorbei ist, beginnt oft erst das Lebensdrama. 

Und plötzlich ist alles vorbei. Gestern noch, am 30. Juni 2016, war er ein gefeierter Fussball-Star. Einen Tag später, am 1. Juli, ist er «nur» noch ein Ex-Profi: Die Rede ist von Emile Heskey. Mit dem Tag, an dem seine Karriere vorbei war, war der Engländer auf sich allein gestellt. «Ich war dafür bereit, dass meine Fussballkarriere vorbei war. Ich war aber nicht darauf vorbereitet, was danach kommen sollte. Ich hatte keinen Plan», sagt der Brite gegenüber t-online.

Inzwischen ist er als …

Artikel lesen
Link zum Artikel