Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa08253712 Manchester United's Bruno Fernandes celebrates after scoring the first goal during the UEFA Europa League round of 32 second leg soccer match between Manchester United and Club Brugge held at Old Trafford in Manchester, Britain, 27 February 2020.  EPA/PETER POWELL .

Statt im Old Trafford könnte Manchester United bald im Optus Stadium auflaufen. Bild: EPA

«Die Klubs finden die Idee gut» – wird die Premier League in Australien zu Ende gespielt?



Aufgrund des Coronavirus steht der Fussball in Europa grösstenteils still. In Frankreich und den Niederlanden ist die Saison wegen der Sicherheitsmassnahmen sogar schon frühzeitig beendet worden.

Auch in der englischen Premier League kann derzeit nicht gespielt werden. Auf der Insel hat sich das Virus ebenfalls ausgebreitet – wann und ob die Saison beendet werden kann, ist noch völlig unklar. Um einen Abbruch zu verhindern, werden derzeit mehrere Optionen geprüft.

Wie die «Sun» berichtet, ist es sogar möglich, dass der Rest der Saison im australischen Perth ausgetragen wird. Angeblich soll sich der britische Fussball-Agent Gary Williams intensiv mit diesem Plan auseinandersetzen. Die «Sun» berichtet, Williams habe der Premier League folgenden Vorschlag präsentiert:

In Perth gibt es vier grosse Stadien, in denen die verbliebenen 92 Spiele ausgetragen werden sollen: das Optus Stadium, das Perth Oval, die Joondalup Arena sowie das Cricket-Stadion WACA.

epa07710988 Optus Stadium is lit up in red lights to celebrate the upcoming games featuring Manchester United Football Club in Perth, Thursday, July 11, 2019. The English Premier League club is in Australia as part of a pre-season tour and will play friendly matches against Perth Glory on July 13 and Leeds United on July 17 at Optus Stadium.  EPA/RICHARD WAINWRIGHT  AUSTRALIA AND NEW ZEALAND OUT

Wird im Optus Stadium bald Premier-League-Fussball gespielt? Bild: EPA

Glaubt man Gary Williams, soll dieser Plan bei der Premier League durchaus Anklang gefunden haben.« Ich habe mit den Klubs gesprochen und die finden die Idee gut. Ausserdem habe ich auch mit der Regierung hier gesprochen. Sie sind begeistert, diese Woche reden wir erneut miteinander.»

Auch der australische Senator aus Perth, Glenn Sterle, wäre von einer Premier-League-Verlegung nicht abgeneigt. «Es schmerzt mich zu sehen, was in England passiert. Wir wollen helfen. Hier ist das Zentrum des Sport-Universums Australiens. Wir haben schönes Wetter und frische Luft. Das wäre Ideal. Zudem haben wir fast keine neuen Corona-Fälle.»

In Australien sind seit Beginn der Coronavirus-Pandemie 6822 Leute positiv getestet worden. 95 Menschen sind an der Krankheit Covid-19 gestorben. (dab)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Super-Transfers, die (leider) nie zustande kamen

Cristiano Ronaldo setzt seine Kids als Hanteln ein

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

11
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
11Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • BerthaPhilipPayne 04.05.2020 14:52
    Highlight Highlight Ich hab gehört, dass sie in Katar noch ein paar Stadien haben...
    • sweeneytodd 04.05.2020 15:07
      Highlight Highlight Nein bitte bring sie nicht noch auf dumme Ideeen 🙈
  • weissauchnicht 04.05.2020 14:35
    Highlight Highlight „ die Anspielzeiten werden dem englischen Tag angepasst.“

    Also um 3 Uhr nachts anspielen, damit die Spiele abends um 8 Uhr in England live übertragen werden können, oder so?
    Dann haben sie wohl tatsächlich kein Problem mit zuvielen Fans...😂
    • Pana 04.05.2020 19:12
      Highlight Highlight Ist ja nicht so als hätte der Tag 24 Stunden, und Perth liegt nur 7 davon vor England ;)
    • weissauchnicht 04.05.2020 19:43
      Highlight Highlight Perth liegt das ganze Jahr in Zeitzone UTC+8, England während dem Sommer in UTC+1.

      Rechne...
    • Pana 04.05.2020 20:09
      Highlight Highlight Ich rechne: +8 - +1 = 7.
  • arty the pug 04.05.2020 12:44
    Highlight Highlight Oh, oder auf dem Mond?
  • Dave1974 04.05.2020 12:30
    Highlight Highlight http://lfcstats.co.uk/dontbuythesun1.html
  • Victor Paulsen 04.05.2020 11:52
    Highlight Highlight Man versteht erst die komplexität dieses geschäftes, wenn man merkt, dass es nichteinmal möglich wäre, die Saison abzubrechen
  • Victor Paulsen 04.05.2020 11:51
    Highlight Highlight "Die «Sun» berichtet, Williams habe der Premier League folgenden Vorschlag präsentiert:"
    Jeder englischer Fussballfan weiss, dass die "Sun" nur eine zweitklassige Quelle ist
  • Bratansauce 04.05.2020 11:24
    Highlight Highlight Oh Mensch, was ist nur mit dem Fussball passiert?

Unvergessen

Murat Yakin trifft per Freistoss mitten ins Ajax-Herz

25. September 1996: Bei GC fehlt Kubilay Türkyilmaz verletzt, Ajax Amsterdam drückt und Pascal Zuberbühler kann gerade noch die Null halten. Alles spricht für einen Favoritensieg. Doch dann kommt dieser eine Moment. Dieser eine Moment, in dem Murat Yakin beim Freistoss alles richtig macht.

Es ist Mittwochabend, ein kühler Septembertag neigt sich dem Ende zu. Die Grasshoppers sind ausgezeichnet in die Champions League gestartet und belegen nach dem 3:0-Heimsieg gegen die Glasgow Rangers den ersten Rang der Gruppe A. An jenem Abend wartet jedoch ein ganz anderes Kaliber auf die Truppe von Christian Gross. In der nigelnagelneuen Amsterdam-Arena geht es im zweiten Gruppenspiel gegen Ajax Amsterdam.

Jenes Ajax Amsterdam, welches in den vergangenen beiden Jahren jeweils im …

Artikel lesen
Link zum Artikel