DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Olivier Giroud in Unterhosen

Die Matchvorbereitung von Olivier Giroud, fotografiert von seiner Affäre. Bild: screenshot Sun on Sunday

affäre aufgeflogen

Wieso ein Arsenal-Spieler in Unterhosen ein Problem wird und nun auf Twitter um Vergebung bittet 

Olivier Giroud ist französischer Nationalspieler und spielt beim englischen Spitzenklub Arsenal. Doch wie einige andere Männer seiner Berufsgattung hat er ein «Auswärtspiel» bestritten. Einmalig ist hingegen sein «medialer Umgang» mit der Affäre.



syl battistuzzi

Franzosen sind ja anscheinend generell keine Kostverächter. Wenn schon «le président de la republique française» sich «l'amour» nicht bei der Ehefrau holt, darf man von den Untertanen ja auch nicht erwarten, dass sie nicht über den Zaun schauen. Der Stürmerstar von Arsenal und Nationalspieler Frankreichs, Olivier Giroud, wurde auf frischer Tat ertappt. Dummerweise liess er sich dabei von seiner Affäre ablichten. 

Wegen ihr wurde Giroud Offside gepfiffen

Zu Beginn hat Olivier Giroud noch heftig abgestritten, vor dem Spiel gegen Crystal Palace am 2. Februar im Four Season Hotel, wo das ganze Team logierte, Damenbesuch von Celia Kay bekommen zu haben. Bis er die Geschichte in der «Sun» nachlesen konnte.

Seine Affäre hatte nämlich ein Bild des Stürmers in Unterhosen geknipst und dieses dem Boulevardblatt zugespielt. Sie bestreitet zwar Sex mit dem Familienvater gehabt zu haben, aber auf das Dementi des Franzosen angesprochen, dass er gar keine Frau auf seinem Zimmer hatte, äusserte sie vielsagend im Revolverblatt: «Er gräbt sich nur tiefer ins Loch. Wenn er genug alt ist, das Verbrechen zu begehen, muss er auch seine Strafe annehmen.» 

Die herzergreifenden Worte von Giroud an Familie und Klubkollegen

Der 27-Jährige sass in der Falle und zeigte doch noch Reue: Als einer der ersten Fussball-Profis nutzt er dafür die Macht der Social Media. Auf seinem Twitter-Kanal hat er rührend die Tränendrüsen angeworfen. Er entschuldigt sich bei der Familie, Freunden, Trainer, Teamkollegen und allen Arsenal-Fans. Den Busfahrer hätte er wahrscheinlich auch noch aufgezählt, wusste aber anscheinend den Namen nicht mehr.   

Da war die Welt noch in Ordnung: Spaziergang mit Ehefrau und Nachwuchs am Valentinstag

Olivier Giroud

Olivier Giroud ein paar Tage zuvor beim Spazieren gehen mit seiner sicher sehr hübschen Frau Jennifer.  Bild: Twitter/@_Olivier Giroud_

343'000 Franken Busse vom Verein

Arsenal Trainer Arsene Wenger hat angekündigt, disziplinarische Massnahmen zu ergreifen. Und das Portemonnaie des Stürmers um umgerechnet schlappe 343'000 Franken zu erleichtern, wie die «Daily Mail» schreibt. Leider hat der Landsmann kein Verständnis für die ausserehelichen Eskapaden seines Stürmers. Und dass die besagte Dame aus dem Hotel ein Model wahr, gibt logischerweise auch keine Strafmilderung.   

Ersatz gegen Liverpool

Beim gestrigen Cup-Fight gegen Liverpool kam Olivier Giroud nicht zum Einsatz. Ob Arsene Wenger ihn für die Champions-League-Begegnung am Mittwoch gegen Titelverteidiger Bayern München geschont oder ihn bereits mit der Reservistenrolle bestraft hat, ist unklar. Aber dass der Torjäger nun in der Bringschuld steht, wird auch der Franzose nicht dementieren können. 

Diese zehn Fussballgrössen wurden auch erwischt

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Vom 2:5 zum 6:5 – GC holt sich im Cup-Halbfinal den wohl dramatischsten Derbysieg

3. März 2004: Bei GC macht sich im Derby nach gut 60 Minuten die Angst vor einer Kanterniederlage breit. Doch die Hoppers kommen zurück – und sorgen für eines der denkwürdigsten Cup-Spiele der Schweizer Fussballgeschichte.

63 Minuten sind im altehrwürdigen Hardtum gespielt, als sich für die heimischen Grasshoppers eine kolossale Blamage anzubahnen scheint. 2:5 liegen die Hoppers im Cup-Halbfinal zurück, ausgerechnet gegen den Stadtrivalen FC Zürich. Der FCZ, trainiert vom jungen Lucien Favre, hat von erstaunlichen Schwächen in der Hoppers-Abwehr profitieren können.

Schon früh liegt GC mit 0:2 zurück. Daniel Gygax trifft nach sechs Minuten zur Führung, der zweite Treffer ist ein Slapstick-Eigentor, verursacht …

Artikel lesen
Link zum Artikel