Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Premier League, 38. Runde

Brighton – Manchester City 1:4
Burnley – Arsenal 1:3
Crystal Palace – Bournemouth 5:3
Fulham – Newcastle 0:4
Leicester – Chelsea 0:0
Liverpool – Wolverhampton 2:0
Manchester United – Cardiff 0:2
Southampton – Huddersfield 1:1
Tottenham – Everton 2:2
Watford – West Ham 1:4

Manchester City players celebrate their third goal during the English Premier League soccer match between Brighton and Manchester City at the AMEX Stadium in Brighton, England, Sunday, May 12, 2019. (AP Photo/Frank Augstein)

Da wissen sie, dass es reicht: Citys Spieler feiern das 3:1. Bild: AP

Liverpool ist für 21 Minuten Meister – aber den Titel holt Manchester City



Die Entscheidung

Manchester City verteidigt seinen Titel in der Premier League erfolgreich. Die Mannschaft von Pep Guardiola hält den FC Liverpool dank dem 4:1-Erfolg in Brighton auf Distanz.

«Wir haben einen grossen Schritt in die richtige Richtung gemacht. In der Vergangenheit haben wir nach einem guten Jahr Schlüsselspieler verloren. Diesmal wird es anders sein.»

Jürgen Klopp, Liverpool-Trainer

Ein zweites Wunder innerhalb einer Woche gab es für den FC Liverpool nicht. Zwar gewann die Mannschaft von Jürgen Klopp gegen Wolverhampton 2:0, doch Manchester City hielt sich in Brighton schadlos – allerdings nicht ohne zwischenzeitliches Nervenspiel. 21 Minuten lang war Liverpool nämlich virtuell Meister, zwischen der 18. und 38. Minute der gleichzeitig stattfindenden Matches. Sadio Mané brachte Liverpool in Führung, und Glenn Murray sorgte in Anfield für noch grössere Begeisterung, als er knapp zehn Minuten später Brighton gegen Manchester City 1:0 in Front brachte.

abspielen

1:0 Liverpool: Sadio Mané. Video: streamja

abspielen

1:0 Brighton: Glenn Murray. Video: streamable

Manchester City reagierte rasch auf den Rückschlag. Eine Minute nach dem 0:1 glich Sergio Agüero mit seinem 21. Saisontor aus und noch vor der Pause gelang Verteidiger Aymeric Laporte nach einem Eckball das 2:1 für den Leader. In der zweiten Halbzeit machten Riyad Mahrez (64.) und Ilkay Gündogan (72.) mit ihren Toren im Meisterrennen alles klar.

abspielen

1:1 ManCity: Sergio Agüero. Video: streamja

abspielen

1:2 ManCity: Aymeric Laporte. Video: streamja

abspielen

1:3 ManCity: Riyad Mahrez. Video: streamable

abspielen

1:4 ManCity: Ilkay Gündogan. Video: streamable

Dass Sadio Mané nochmals für Liverpool traf, war nur für die Torschützenliste von Bedeutung: Der Senegalese gewann die Wertung zusammen mit Teamkollege Mohamed Salah und Arsenals Pierre-Emerick Aubameyang. Die drei Afrikaner trafen je 22 Mal.

abspielen

2:0 Liverpool: Sadio Mané. Video: streamja

Der beste Zweite der Geschichte

Für die Liverpooler geht das schmerzhafte Warten auf den 19. Meistertitel, den ersten seit 1990 weiter, obwohl sie in der laufenden Saison fast alles richtig gemacht haben. Nur einmal verloren sie: Anfang Januar gegen Manchester City. Die letzten neun Meisterschaftspartien gewannen sie allesamt. Insgesamt holten sie 97 Punkte, so viele wie noch nie ein Zweiter in einer der fünf grossen europäischen Meisterschaften. In der Premier League hat nur Manchester City bei seinen letzten zwei Meistertiteln, 2018 und eben in diesem Jahr, mehr Punkte geholt.

Liverpool players come out for the second half during the English Premier League soccer match between Liverpool and Wolverhampton Wanderers at the Anfield stadium in Liverpool, England, Sunday, May 12, 2019. Despite a 2-0 win over Wolverhampton Wanderers, Liverpool missed out on becoming English champion for the first time since 1990 because title rival Manchester City beat Brighton 4-1. (AP Photo/Dave Thompson)

Ein bitteres Meisterschaftsende für den FC Liverpool. Bild: AP

Wäre Manchester City nicht gewesen, Liverpool mit dem zuletzt nicht mehr oft eingesetzten Xherdan Shaqiri hätte sich den Meistertitel souverän gesichert. Doch die Mannschaft von Pep Guardiola war eine Spur, einen Punkt, besser als die «Reds». Wie dominant die beiden Mannschaften in dieser Saison aufgetreten sind, zeigt auch ein Blick auf das Torverhältnis: 95:23 für Manchester City, 89:22 für Liverpool. Liverpool hat nach der fantastischen Wende im Halbfinal gegen den FC Barcelona nun immerhin noch die Möglichkeit, die Saison mit einem Titel zu krönen.

epa07565161 Manchester City captain Vincent Kompany holds the trophy as the team celebrate after the English Premier League match between Brighton and Hove Albion and Manchester City, Brighton, Britain, 12 May 2019. Manchester City won 4-1 and won the Premier League title.  EPA/JAMES BOARDMAN EDITORIAL USE ONLY.  No use with unauthorized audio, video, data, fixture lists, club/league logos or 'live' services. Online in-match use limited to 120 images, no video emulation. No use in betting, games or single club/league/player publications.

Gruppenbild mit Pokal: Der alte und neue Meister. Bild: EPA

Für Manchester City ist es der sechste Meistertitel, der zweite unter Guardiola und der vierte seit die Investoren aus Abu Dhabi die Aktienmehrheit halten.

Aubameyangs Doublette

Alle anderen Entscheidungen waren schon vor der letzten Runde gefallen, auch wenn Tottenham sich erst am Samstag ganz offiziell den vierten Champions-League-Platz sicherte. Das fünftplatzierte Arsenal hätte aber nicht nur drei Punkte, sondern auch 18 Tore gutmachen müssen. In Burnley verzichtete Trainer Unai Emery deshalb auf einige Leistungsträger, etwa auf Granit Xhaka. Arsenal gewann mit Stephan Lichtsteiner und dank zwei Toren von Aubameyang mit 3:1. Am 29. Mai im Final der Europa League gegen Chelsea können die «Gunners» ihre Saison noch zum Guten wenden. Ein Sieg würde auch die Qualifikation für die nächste Champions League bedeuten.

abspielen

0:1 Arsenal: Pierre-Emerick Aubameyang. Video: streamable

abspielen

0:2 Arsenal: Pierre-Emerick Aubameyang. Video: streamable

Schär trifft

Aus Schweizer Sicht konnte sich Fabian Schär nochmals in den Vordergrund spielen. Der Verteidiger traf beim 4:0-Sieg von Newcastle bei Fulham in der 61. Minute zum 3:0. Der Internationale erzielte nach einem Eckball mit dem Kopf sein viertes Saisontor. (ram/sda)

abspielen

0:3 Newcastle: Fabian Schär. Video: streamable

Die Tabelle

Bild

tabelle: srf

Das war der Ticker

Ticker: 12.5.2019 Premier League

Alle Spieler mit 100 und mehr Toren in der Premier League

Schönheits-Ops in der Schweizer Männerwelt

Play Icon

Unvergessene Fussball-Geschichten aus Grossbritannien

21.10.2013: Pajtim Kasami hämmert «einen der schönsten Volleys überhaupt» ins Crystal-Palace-Tor und verzückt sogar Andy Murray

Link zum Artikel

25.11.1964: Dank Bill Shanklys Geistesblitz wird aus dem FC Liverpool ein für alle Mal die Reds

Link zum Artikel

09.10.1996: Schottland spielt in Estland gegen sich selber und wird von der «Tartan Army» lautstark gefeiert

Link zum Artikel

25.01.1995: King Cantona flippt aus – er setzt zum legendärsten Kick der Fussball-Geschichte an

Link zum Artikel

13.05.2012: Zu früh gefreut! City schnappt United den Titel im grössten Herzschlag-Finale der englischen Geschichte weg

Link zum Artikel

28.09.2004: «Der Messias kam nach Manchester» – Wayne Rooney skort in seinem ersten Spiel für die United gleich einen Hattrick

Link zum Artikel

26.12.1963: 10 Spiele, 66 Tore – ein Hattrick in dreieinhalb Minuten krönt die unfassbare Torflut am Boxing Day

Link zum Artikel

16.03.2002: Ein Knochenbrecher-Foul macht aus einem fast gewöhnlichen Fussballspiel die «Battle of Bramall Lane» 

Link zum Artikel

11.11.2011: Der estnische Ersatzspieler, der hier den Ball weitergereicht hat, ist in Wahrheit ein cleverer irischer Fussballfan

Link zum Artikel

28.04.1923: Ein weisses Pferd (das gar nicht weiss war) rettet die chaotische Wembley-Eröffnung – und ist dann angeblich auch noch Schuld am Resultat

Link zum Artikel

02.01.1998: Paul Gascoigne erhält Morddrohungen, weil er einen Flötenspieler imitiert

Link zum Artikel

12.05.2013: Der Wahnsinn von Watford: «Ja, Sie haben gerade die dramatischste Schlussminute aller Zeiten gesehen!»

Link zum Artikel

22.04.2006: Newcastle-Legende Alan Shearer muss abtreten – ausgerechnet wegen Erzrivale Sunderland

Link zum Artikel

12.02.2011: Wayne Rooneys perfekter Fallrückzieher gegen ManCity lässt sogar Sir Alex schwärmen

Link zum Artikel

23.08.2003: Nach dem Traumtor von Blackpools Neil Danns jubelt der Schiedsrichter kräftig mit – oder etwa doch nicht?

Link zum Artikel

Das berühmteste Mannschaftsfoto der Welt oder der Tag, an dem die Geschichte des Mannes mit den grössten Eiern beginnt

Link zum Artikel

09.11.1997: Der Windarsch kassiert in einem einzigen Fussball-Spiel gleich drei Rote Karten – und ist auch sonst ein liebenswerter Rüpel

Link zum Artikel

23.12.2006: Paul Scholes zimmert das Leder mit einer Volley-Rakete unter die Latte – und Ferguson fordert danach eine Entschuldigung von Mourinho

Link zum Artikel

05.05.1956: «Traut the Kraut» spielt den FA-Cup-Final trotz Genickbruch zu Ende und wird vom Kriegsgefangenen zum besten City-Torhüter aller Zeiten

Link zum Artikel

01.01.2007: Schöner als beim Neujahrsspringen fliegen sie nur noch in der Premier League

Link zum Artikel

23.03.2009: José «The Special One» Mourinho wird Doktor – und überrascht mit seiner Dankesrede die Fussballwelt

Link zum Artikel

21.04.2001: Die späte Rache des Roy Keane – «Schitzo» begeht das böswilligste Foul der Fussball-Geschichte

Link zum Artikel

22.12.2007: Arsenal-Bad-Boy Nicklas Bendtner schiesst 1,8 Sekunden nach seiner Einwechslung das schnellste Joker-Tor aller Zeiten

Link zum Artikel

01.03.1980: Everton trauert um Dixie Dean – die Klublegende war so gut, dass ihm ein hässiger Verteidiger einen Hoden zerstörte

Link zum Artikel

04.02.1997: Goalie Peter Schmeichel erzielt ein Fallrückzieher-Tor – aber es endet im Drama

Link zum Artikel

14.04.1999: Ryan Giggs schiesst ein Wahnsinns-Tor und entblösst sein Brusthaar. Arsène Wenger hat davon noch immer Alpträume

Link zum Artikel

14.10.2006: Petr Cech bangt nach einem üblen Zusammenprall um sein Leben und wird danach nie mehr ohne Helm im Tor stehen

Link zum Artikel

Als der «Prinz des Dribblings» den allerersten Cupwettbewerb entschied 

Link zum Artikel

Singen statt streiten – wie dieses magische Lied ein ganzes Stadion vereinte

Link zum Artikel

15.05.1974: Im Suff stecken schottische Natifussballer ihren Star in ein Boot – das sofort von der Strömung weggetrieben wird

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Unvergessene Fussball-Geschichten aus Grossbritannien

21.10.2013: Pajtim Kasami hämmert «einen der schönsten Volleys überhaupt» ins Crystal-Palace-Tor und verzückt sogar Andy Murray

0
Link zum Artikel

25.11.1964: Dank Bill Shanklys Geistesblitz wird aus dem FC Liverpool ein für alle Mal die Reds

0
Link zum Artikel

09.10.1996: Schottland spielt in Estland gegen sich selber und wird von der «Tartan Army» lautstark gefeiert

0
Link zum Artikel

25.01.1995: King Cantona flippt aus – er setzt zum legendärsten Kick der Fussball-Geschichte an

1
Link zum Artikel

13.05.2012: Zu früh gefreut! City schnappt United den Titel im grössten Herzschlag-Finale der englischen Geschichte weg

7
Link zum Artikel

28.09.2004: «Der Messias kam nach Manchester» – Wayne Rooney skort in seinem ersten Spiel für die United gleich einen Hattrick

0
Link zum Artikel

26.12.1963: 10 Spiele, 66 Tore – ein Hattrick in dreieinhalb Minuten krönt die unfassbare Torflut am Boxing Day

1
Link zum Artikel

16.03.2002: Ein Knochenbrecher-Foul macht aus einem fast gewöhnlichen Fussballspiel die «Battle of Bramall Lane» 

0
Link zum Artikel

11.11.2011: Der estnische Ersatzspieler, der hier den Ball weitergereicht hat, ist in Wahrheit ein cleverer irischer Fussballfan

0
Link zum Artikel

28.04.1923: Ein weisses Pferd (das gar nicht weiss war) rettet die chaotische Wembley-Eröffnung – und ist dann angeblich auch noch Schuld am Resultat

1
Link zum Artikel

02.01.1998: Paul Gascoigne erhält Morddrohungen, weil er einen Flötenspieler imitiert

0
Link zum Artikel

12.05.2013: Der Wahnsinn von Watford: «Ja, Sie haben gerade die dramatischste Schlussminute aller Zeiten gesehen!»

0
Link zum Artikel

22.04.2006: Newcastle-Legende Alan Shearer muss abtreten – ausgerechnet wegen Erzrivale Sunderland

0
Link zum Artikel

12.02.2011: Wayne Rooneys perfekter Fallrückzieher gegen ManCity lässt sogar Sir Alex schwärmen

0
Link zum Artikel

23.08.2003: Nach dem Traumtor von Blackpools Neil Danns jubelt der Schiedsrichter kräftig mit – oder etwa doch nicht?

0
Link zum Artikel

Das berühmteste Mannschaftsfoto der Welt oder der Tag, an dem die Geschichte des Mannes mit den grössten Eiern beginnt

0
Link zum Artikel

09.11.1997: Der Windarsch kassiert in einem einzigen Fussball-Spiel gleich drei Rote Karten – und ist auch sonst ein liebenswerter Rüpel

0
Link zum Artikel

23.12.2006: Paul Scholes zimmert das Leder mit einer Volley-Rakete unter die Latte – und Ferguson fordert danach eine Entschuldigung von Mourinho

0
Link zum Artikel

05.05.1956: «Traut the Kraut» spielt den FA-Cup-Final trotz Genickbruch zu Ende und wird vom Kriegsgefangenen zum besten City-Torhüter aller Zeiten

2
Link zum Artikel

01.01.2007: Schöner als beim Neujahrsspringen fliegen sie nur noch in der Premier League

0
Link zum Artikel

23.03.2009: José «The Special One» Mourinho wird Doktor – und überrascht mit seiner Dankesrede die Fussballwelt

0
Link zum Artikel

21.04.2001: Die späte Rache des Roy Keane – «Schitzo» begeht das böswilligste Foul der Fussball-Geschichte

2
Link zum Artikel

22.12.2007: Arsenal-Bad-Boy Nicklas Bendtner schiesst 1,8 Sekunden nach seiner Einwechslung das schnellste Joker-Tor aller Zeiten

0
Link zum Artikel

01.03.1980: Everton trauert um Dixie Dean – die Klublegende war so gut, dass ihm ein hässiger Verteidiger einen Hoden zerstörte

0
Link zum Artikel

04.02.1997: Goalie Peter Schmeichel erzielt ein Fallrückzieher-Tor – aber es endet im Drama

0
Link zum Artikel

14.04.1999: Ryan Giggs schiesst ein Wahnsinns-Tor und entblösst sein Brusthaar. Arsène Wenger hat davon noch immer Alpträume

0
Link zum Artikel

14.10.2006: Petr Cech bangt nach einem üblen Zusammenprall um sein Leben und wird danach nie mehr ohne Helm im Tor stehen

1
Link zum Artikel

Als der «Prinz des Dribblings» den allerersten Cupwettbewerb entschied 

0
Link zum Artikel

Singen statt streiten – wie dieses magische Lied ein ganzes Stadion vereinte

0
Link zum Artikel

15.05.1974: Im Suff stecken schottische Natifussballer ihren Star in ein Boot – das sofort von der Strömung weggetrieben wird

1
Link zum Artikel

Unvergessene Fussball-Geschichten aus Grossbritannien

21.10.2013: Pajtim Kasami hämmert «einen der schönsten Volleys überhaupt» ins Crystal-Palace-Tor und verzückt sogar Andy Murray

0
Link zum Artikel

25.11.1964: Dank Bill Shanklys Geistesblitz wird aus dem FC Liverpool ein für alle Mal die Reds

0
Link zum Artikel

09.10.1996: Schottland spielt in Estland gegen sich selber und wird von der «Tartan Army» lautstark gefeiert

0
Link zum Artikel

25.01.1995: King Cantona flippt aus – er setzt zum legendärsten Kick der Fussball-Geschichte an

1
Link zum Artikel

13.05.2012: Zu früh gefreut! City schnappt United den Titel im grössten Herzschlag-Finale der englischen Geschichte weg

7
Link zum Artikel

28.09.2004: «Der Messias kam nach Manchester» – Wayne Rooney skort in seinem ersten Spiel für die United gleich einen Hattrick

0
Link zum Artikel

26.12.1963: 10 Spiele, 66 Tore – ein Hattrick in dreieinhalb Minuten krönt die unfassbare Torflut am Boxing Day

1
Link zum Artikel

16.03.2002: Ein Knochenbrecher-Foul macht aus einem fast gewöhnlichen Fussballspiel die «Battle of Bramall Lane» 

0
Link zum Artikel

11.11.2011: Der estnische Ersatzspieler, der hier den Ball weitergereicht hat, ist in Wahrheit ein cleverer irischer Fussballfan

0
Link zum Artikel

28.04.1923: Ein weisses Pferd (das gar nicht weiss war) rettet die chaotische Wembley-Eröffnung – und ist dann angeblich auch noch Schuld am Resultat

1
Link zum Artikel

02.01.1998: Paul Gascoigne erhält Morddrohungen, weil er einen Flötenspieler imitiert

0
Link zum Artikel

12.05.2013: Der Wahnsinn von Watford: «Ja, Sie haben gerade die dramatischste Schlussminute aller Zeiten gesehen!»

0
Link zum Artikel

22.04.2006: Newcastle-Legende Alan Shearer muss abtreten – ausgerechnet wegen Erzrivale Sunderland

0
Link zum Artikel

12.02.2011: Wayne Rooneys perfekter Fallrückzieher gegen ManCity lässt sogar Sir Alex schwärmen

0
Link zum Artikel

23.08.2003: Nach dem Traumtor von Blackpools Neil Danns jubelt der Schiedsrichter kräftig mit – oder etwa doch nicht?

0
Link zum Artikel

Das berühmteste Mannschaftsfoto der Welt oder der Tag, an dem die Geschichte des Mannes mit den grössten Eiern beginnt

0
Link zum Artikel

09.11.1997: Der Windarsch kassiert in einem einzigen Fussball-Spiel gleich drei Rote Karten – und ist auch sonst ein liebenswerter Rüpel

0
Link zum Artikel

23.12.2006: Paul Scholes zimmert das Leder mit einer Volley-Rakete unter die Latte – und Ferguson fordert danach eine Entschuldigung von Mourinho

0
Link zum Artikel

05.05.1956: «Traut the Kraut» spielt den FA-Cup-Final trotz Genickbruch zu Ende und wird vom Kriegsgefangenen zum besten City-Torhüter aller Zeiten

2
Link zum Artikel

01.01.2007: Schöner als beim Neujahrsspringen fliegen sie nur noch in der Premier League

0
Link zum Artikel

23.03.2009: José «The Special One» Mourinho wird Doktor – und überrascht mit seiner Dankesrede die Fussballwelt

0
Link zum Artikel

21.04.2001: Die späte Rache des Roy Keane – «Schitzo» begeht das böswilligste Foul der Fussball-Geschichte

2
Link zum Artikel

22.12.2007: Arsenal-Bad-Boy Nicklas Bendtner schiesst 1,8 Sekunden nach seiner Einwechslung das schnellste Joker-Tor aller Zeiten

0
Link zum Artikel

01.03.1980: Everton trauert um Dixie Dean – die Klublegende war so gut, dass ihm ein hässiger Verteidiger einen Hoden zerstörte

0
Link zum Artikel

04.02.1997: Goalie Peter Schmeichel erzielt ein Fallrückzieher-Tor – aber es endet im Drama

0
Link zum Artikel

14.04.1999: Ryan Giggs schiesst ein Wahnsinns-Tor und entblösst sein Brusthaar. Arsène Wenger hat davon noch immer Alpträume

0
Link zum Artikel

14.10.2006: Petr Cech bangt nach einem üblen Zusammenprall um sein Leben und wird danach nie mehr ohne Helm im Tor stehen

1
Link zum Artikel

Als der «Prinz des Dribblings» den allerersten Cupwettbewerb entschied 

0
Link zum Artikel

Singen statt streiten – wie dieses magische Lied ein ganzes Stadion vereinte

0
Link zum Artikel

15.05.1974: Im Suff stecken schottische Natifussballer ihren Star in ein Boot – das sofort von der Strömung weggetrieben wird

1
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

20
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
20Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Zugriff 13.05.2019 08:26
    Highlight Highlight Mein Problem ist die Formulierung "war für 21 Minuten Meister". Dann ist jedes Team, das während einer Saison an der Spitze liegt vorübergehend Meister...

    Am 1. Spieltag war ManU zuerst Meister, weil sie das erste Tor der Saison schossen. Dann kam Chelsea, weil sie am Folgetag höher gewannen, dann Liverpool, weil sie noch einen Tag später noch höher gewannen. Am 2. Spieltag war Tottenham vorübergehend Meister, weil sie am Samstag zuerst den 6. Punkt holten. Bevor dann Chelsea Punkt 6 machte und die bessere Tordifferenz hatte. Undsoweiter. Sie alle waren für 21 Minuten (und mehr) Meister.
  • Bruno Wüthrich 12.05.2019 23:53
    Highlight Highlight Der Titel ist völlig falsch gewählt. Liverpool war in dieser Saison zu keinem Zeitpunkt Meister. Auch nicht virtuell. Hier handelt es sich entweder um einen Verschreiber, oder aber der Titelsetzer hat keine Ahnung, wann ein Team Meister sein kann.
    Solange nämlich der Titelkampf nicht entschieden ist, ist auch keine Mannschaft Meister. Allenfalls führt sie die Tabelle an, ist demnach Leader. Wenn man denn will, kann man eine Mannschaft auch virtuell zum Leader erklären, auch wenn bereits dies mehr als fragwürdig ist.
    Aber niemals zum Meister. Meister ist diesmal nur ManCity.
  • sslider 12.05.2019 20:39
    Highlight Highlight Schade."Kloppo"hätte es verdient,aber auch ohne ist er schon jetzt ein ganz Grosser
    • das Otzelot 12.05.2019 23:58
      Highlight Highlight 7 mal Finale u d 6 mal verloren. Ein Grosser?
    • Pümpernüssler 13.05.2019 09:09
      Highlight Highlight @das Otzelot ein ganz grosser für die Gegner in den Finalspielen
  • Nicosinho 12.05.2019 19:34
    Highlight Highlight 😔😔😔
  • Baron Minshew 12.05.2019 18:10
    Highlight Highlight ach ManUtd....
  • Starney Binson 12.05.2019 17:41
    Highlight Highlight Schade, Liverpool hätt ich es wirklich gegönnt. Und City mag ich gar nicht.
  • Nonkonformist 12.05.2019 17:32
    Highlight Highlight Jaaaawohl. Einfach perfekt. Alles nur nicht Liverpool.
    • leu84 12.05.2019 17:58
      Highlight Highlight Dafür ernte ich gerne Blitze :D
    • Greta Schloch 12.05.2019 17:59
      Highlight Highlight Lieber City mit ihrem symphatischen Besitzer
    • leu84 12.05.2019 18:09
      Highlight Highlight Nein. Ich mag City ned, aber die roten aus Liverpool noch weniger ;) So sieht man es in Manchester
    Weitere Antworten anzeigen
  • SillySalmon 12.05.2019 15:46
    Highlight Highlight Heute schlägt mein Herz für Brighton!

Petr Cech feiert sein Debüt als Eishockey-Goalie – und wird zum grossen Helden

Erst vergangenen Donnerstag wurde bekannt, das Premier-League- und Champions-League-Sieger Petr Cech seine Karriere fortsetzt. Im Eishockey und nicht etwa im Fussball. Der Tscheche unterschrieb beim englischen Amateurteam Guildford Phoenix – natürlich als Torhüter.

Gestern Abend feierte er nun bereits sein Debüt – und wie! Beim Stand von 2:2 ging das Spiel zwischen Guildford und den Swindon Wildcats 2 ins Penaltyschiessen. Cech hielt zwei der ersten vier Penaltys, sein Gegenüber allerdings auch.

Artikel lesen
Link zum Artikel