DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

PREMIER LEAGUE, 9. RUNDE

Robin van Persie sorgt in der Nachspielzeit für Punktgewinn von Manchester United



Chelsea verpasst es, sich in der Premier League weiter abzusetzen. Beim 1:1-Unentschieden in Manchester kassieren die Londoner den Ausgleich durch Robin van Persie in der 94. Spielminute. 

Drogba Manchester ChelseaDrogba Manchester Chelsea

Drogba köpft eine Ecke von Fabregas in die Maschen.

Trotzdem beträgt der Vorsprung der «Blues» auf den ersten Verfolger aus Southampton vier Punkte. Für die Führung des Teams von José Mourinho war Altmeister Didier Drogba zuständig. Der Ivorer war mit einem Kopfball in der 53. Minute erfolgreich.

Manchester United holt zwar einen Punkt, bleibt aber Mittelmass in der Premier League. Mit 13 Punkten aus neun Spielen liegen die Red Devils auf dem achten Tabellenplatz. 

Everton dankt Eto'o

Animiertes GIF GIF abspielen

Samuel Eto'o trifft herrlich zum 3:1.

Samuel Eto'o schiesst Everton zum 3:1-Auswärtssieg gegen Burnley. Bereits nach vier Minuten war der Kameruner ein erstes Mal erfolgreich. Ings konnte das Spiel für Burnley zwar ausgleichen, wenig später brachte Romelu Lukaku den Gast aber wieder in Führung. Fünf Minuten vor Spielende war es dann erneut Eto'o welcher die Partie definitiv entschied.

Tottenham kommt in der Premier League weiterhin nicht vom Fleck. Gegen Newcastle gab es trotz Führung durch Adebayor eine 1:2-Heimpleite. Ameobi und Perez sorgten mit ihren Toren kurz nach dem Seitenwechsel für den Newcastle-Sieg. (si)

Premier League, 9. Runde

Burnley – Everton 1:3
Tottenham – Newcastle 1:2
Manchester United – Chelsea 1:1

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

YB-Fans zünden Feuerwerk in Bern – so schön (und coronakonform) kann Meisterfeier sein

Mit einem 3:0-Heimsieg gegen Lugano war offiziell, was längst nur noch Formsache war: Die Young Boys gewinnen zum 15. Mal den Schweizer Meistertitel – zum vierten Mal in Serie. Da coronabedingt keine grosse Feier möglich ist, haben sich die YB-Fans etwas Spezielles einfallen lassen.

Pünktlich um 22 Uhr wurde in der ganzen Stadt Bern Feuerwerk gezündet. Die koordinierte Aktion wurde von der Fangruppierung «Ostkurve Bern» in einem eindrücklichen Video festgehalten.

(zap)

Artikel lesen
Link zum Artikel