Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Primera Division, 4. Runde

Real Madrid – Granada 1:0 (0:0)
Valencia – Betis Sevilla 0:0​
Eibar - Atletico Madrid 0:2 (0:0)

MADRID, SPAIN - SEPTEMBER 19: Cristiano Ronaldo (R) of Real Madrid CF competes for the ball with David Rodriguez Lomban (L) of Granada CF during the La Liga match between Real Madrid CF and Granada CF at Estadio Santiago Bernabeu on September 19, 2015 in Madrid, Spain.  (Photo by Gonzalo Arroyo Moreno/Getty Images)

Cristiano Ronaldo bleibt gegen Granada ohne persönlichen Treffer.
Bild: Getty Images Europe

Ronaldo mit Ladehemmung: Real müht sich gegen Granada dank Benzema zum Minisieg

Der spanische Rekordmeister Real Madrid kommt mit viel Mühe zum dritten Saisonsieg. Die Königlichen gewinnen dank eines Tores von Karim Benzema 1:0 gegen Granada. 



Das musst du gesehen haben:

Das Siegtor von Real Madrid gegen Granada fällt in der 54. Minute durch Karim Benzema. Der Franzose trifft per Kopf nach einer Flanke von Isco. Die Gastgeber haben zudem Glück, dass Granada in der 20. Minute ein Tor von Youssef El-Arabi fälschlicherweise wegen Abseits aberkannt wird.

Damit übernimmt Real Madrid zumindest bis Sonntag die Tabellenführung. Der FC Barcelona kann aber mit einem Erfolg über Levante am Sonntag wieder vorbeiziehen.

Animiertes GIF GIF abspielen

Benzema köpft Real Madrid zum Sieg.
gif: Streamable

Animiertes GIF GIF abspielen

Youssef El-Arabi trifft für Granada, aber sein Treffer zählt wegen Abseits nicht. Eine Fehlentscheidung.
gif: streamable

Valencia kommt gegen Betis Sevilla nicht über ein 0:0 hinaus, obwohl die Gäste aber der 48. Minute und Gelb-Rot gegen Daniel Ceballos nur zu Zehnt zu Ende spielen können.

Die Telegramme:

Real Madrid - Granada 1:0 (0:0)
71'786 Zuschauer.
Tor: 55. Benzema 1:0.

Eibar - Atletico Madrid 0:2 (0:0)
5126 Zuschauer.
Tore: 62. Correa 0:1. 77. Torres 0:2. (pre/si)

Die schnellsten Fussballer der Welt

Das könnte dich auch interessieren:

Geld allein macht nicht glücklich – aber was dann, Herr Glücksforscher?

Link zum Artikel

Love-Scamming: Wie ich einer Russin (fast) auf den Leim gegangen bin

Link zum Artikel

Die Geschichte dieses Bildes steht exemplarisch für den momentanen Gender-Knorz

Link zum Artikel

Bond fährt E-Auto? (00)7 Vorschläge, wie er sich noch besser an die Generation Y anpasst

Link zum Artikel

Vegane Influencerin bekommt ihre Periode nicht mehr – jetzt zieht sie Konsequenzen

Link zum Artikel

Warum ich bete

Link zum Artikel

Die Influencer der Zukunft sind nicht menschlich – und sind jetzt schon Millionen wert

Link zum Artikel

Roger Federer ein Spielball der Strömung – das könnte zum Problem werden

Link zum Artikel

Kassieren SVP und SP eine Schlappe? 7 wichtige Punkte zu den Zürcher Wahlen

Link zum Artikel

Im 30'000-Franken-Outfit – so rückt Leroy Sané in die DFB-Elf ein

Link zum Artikel

Bye-bye Beno: Wie der ehemalige Gassen-Mönch in die völkische Szene abrutschte

Link zum Artikel

Das sind die 3 typischen Phasen eines Pyro-Vorfalls

Link zum Artikel

Wie Trump im Fall Manafort schachmatt gesetzt wurde

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Sergio Ramos muss bei Doku-Dreh zusehen, wie ihn seine Überheblichkeit einholt

Real Madrids Captain Sergio Ramos verpasste das Achtelfinal-Rückspiel in der Champions League gegen Ajax Amsterdam absichtlich. Nun ist er zur grossen Lachnummer geworden.

«Karma is a bitch!», lautet ein im englischen Sprachraum gern verwendetes Bonmot – man erntet, was man sät. Wie sich das anfühlt, hat Sergio Ramos gestern Abend am eigenen Leib erfahren.

Bei der 1:4-Pleite Reals gegen Ajax sass der Welt- und Europameister nur auf der Tribüne. Der Real-Captain hatte sich im Hinspiel in Amsterdam Gelb geholt und damit eine Sperre im Rückspiel auf sich genommen, damit er im Viertelfinal nicht mehr vorbelastet oder gar gesperrt wäre.

Ramos war sogar so dreist, …

Artikel lesen
Link zum Artikel