Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Stars, Stars, Stars! Kennst du alle Rekordspieler der Nationalteams?

Badge Quiz

Bild: KEYSTONE

Diese Woche stehen wieder die Nationalteams im Fokus. Die Stars kennen wir alle. Aber wer durfte sein Land am häufigsten vertreten? Beweise dein Wissen im Quiz!



Quiz
1.Wir fangen einfach an und fragen nach unserem Rekord-Nationalspieler.
Johann Vogel
Heinz Hermann
Alain Geiger
Hakan Yakin
2.Wir bleiben in der Nähe und blicken nach Deutschland. Wer lief am meisten für «Die Mannschaft» auf?
Franz Beckenbauer
Oliver Kahn
Miroslav Klose
Lothar Matthäus
3.Nochmals Stufe «eher leicht». Wer ist Rekordspieler in Liechtenstein?
Franz Burgmeier
Mario Frick
Peter Jehle
Martin Stocklasa
4.So, das letzte deutschsprachige Land. Wie sieht es in Österreich aus?
Andreas Herzog
Herbert Prohaska
Toni Polster
Hans Krankl
5.Gut, dann gehen wir etwas weiter südlich: Italien. Ein geschenkter Punkt. Oder doch nicht?
Fabio Cannavaro
Paolo Maldini
Gianluigi Buffon
Francesco Totti
6.Wir wechseln nach Frankreich. Kleiner Tipp: Er schoss in seiner Nati-Karriere nur zwei Tore. Dafür beide im gleichen Spiel.
Michel Platini
Laurent Blanc
Didier Deschamps
Lilian Thuram
7.Wunderbar, dann wären wir bei Spanien. Wer schwingt hier oben aus?
Iker Casillas
Sergio Ramos
Xavi
Carles Puyol
8.Wir bleiben auf der iberischen Halbinsel. Wer vertrat in Portugal sein Land am häufigsten?
Luis Figo
Deco
Cristiano Ronaldo
Rui Costa
9.Und wie sieht es in Holland aus?
Edwin van der Sar
Wesley Sneijder
Frank de Boer
Clarence Seedorf
10.Dann verlassen wir das Festland und schauen auf die Insel: Wer hält den Rekord in England?
Wayne Rooney
Peter Shilton
Bobby Moore
David Beckham
11.Für die letzten beiden Fragen wechseln wir über den grossen Teich. Wer ist Rekordspieler Argentiniens?
Diego Armando Maradona
Lionel Messi
Javier Mascherano
Javier Zanetti
12.So, zum Abschluss noch der Rekordspieler des Rekordweltmeisters: Brasilien.
Roberto Carlos
Claudio Taffarel
Ronaldinho
Cafu

Die Rekordspieler der Schweizer Nati

Das könnte dich auch interessieren:

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

100
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

19
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

56
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

31
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

12
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

4
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

30
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

100
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

19
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

56
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

31
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

12
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

4
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

30
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

3
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Mett-Koch 06.10.2016 22:10
    Highlight Highlight Fetscherin ist und bleibt mein Lieblings-TV Kommentator. Trocken, objektiv... Er weiss, wann er nichts sagen sollte (im Vergleich zu den SRF-Berichterstattern, welche jeden Pass kommentieren) Manchmal etwas parteiisch... Aber weniger parteiisch als SRF...
    (Btw ich finde das SRF politisch voll ok)
    • Dan Rifter 06.10.2016 22:32
      Highlight Highlight Aua.

      Bin vor Lachen grad vom Hometrainer gefallen.
    • Mett-Koch 07.10.2016 02:38
      Highlight Highlight @dan rifter: hoffe hast dich nicht verletzt! Gute Besserung, ob mit oder ohne Hometrainer-Sturz 😅

Ein Drei- oder gar Vierkampf um den Titel? Endlich ist die Super League wieder spannend

Dank dem 3:0-Sieg des FC Basel gegen Meister YB und dem nächsten Erfolg des FC St.Gallen (4:1 in Luzern) ist die Spitze der Super League zusammengerückt. Drei Teams sind nur durch zwei Punkte getrennt. Diese Konstellation gab es schon lange nicht mehr.

Die erste Kerze am Adventskranz brennt – und die Super League ist an der Spitze so spannend wie seit Jahren nicht mehr:

Drei Teams sind nur durch zwei Punkte getrennt, weil Basel den Young Boys im Spitzkampf keine Chance liess und weil Peter Zeidlers junger FC St.Gallen nach wie vor die positive Überraschung der Saison ist. Hinzu kommt als vierte Kraft der formstarke und ambitionierte FC Zürich, der Sieg an Sieg reiht und sich nach vorne orientieren kann.

So spannend sei der Titelkampf zuletzt …

Artikel lesen
Link zum Artikel