Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Proschwitz, Hassli oder Scarione – wo spielen diese Ex-Super-League-Kicker heute?

Badge Quiz

Nick Proschwitz im Dress des FC Thun – aber wo kickt der Stürmer heute? Bild: KEYSTONE

Spielen sie in der Super League, dann kennen wir sie alle. Doch kaum sind sie weg, verlieren wir Spieler wie Nick Proschwitz oder Oscar Scarione aus den Augen. Oder wir fragen uns: Wo spielt eigentlich Eric Hassli? Diese zwölf Fragen testen dein Transferwissen. 

Jonatan Schäfer, Janick Wetterwald


Quiz
1.Beginnen wir mit einem Gratispunkt: In welche Richtung verliess Mohamed Elneny den FC Basel im Winter 2016?
Basel's Mohamed Elneny gestures during an UEFA Champions League group B matchday 4 soccer match between Switzerland's FC Basel 1893 and Bulgaria's PFC Ludogorets Razgrad in the St. Jakob-Park stadium in Basel, Switzerland, on Tuesday, November 4, 2014. (KEYSTONE/Patrick Straub)
KEYSTONE
Der Ägypter wechselte in die englische Premier-League zum Londoner Verein West Ham United.
England ja, London auch korrekt – aber es war Arsenal, das sich die Dienste des 24-Jährigen sicherte.
Beides falsch, Mohamed Elneny entschied sich für eine Rückkehr in seine Heimat und spielt wieder bei seinem Jugendverein Arab Contractors SC.
Nichts da, es weiss doch jedermann, dass der Ex-Basler im spanischen Villarreal die Sonne geniesst.
2.Schon kniffliger, sollte den gewieften Super-League-Experten aber vor keine Probleme stellen: Zu welchem Verein wechselte der Ex-YB-Verteidiger Florent Hadergjonaj?
01.07.2016;Strasswalchen; Fussball Testspiel - BSC Young Boys - FC Red Bull Salzburg; Florent Hadergjonaj  (YB)  (Roland Hackl/Expa/freshfocus)
Expa
Einfach, der 22-Jährige versucht sein Glück in der 2. Bundesliga bei Eintracht Braunschweig.
Dass er nicht mehr in der obersten Spielklasse kickt, ist korrekt. Dies tut er jedoch nicht in Deutschland, sondern in Frankreich – nämlich beim AC Le Havre.
Unterklassig, von wegen! Hadergjonaj kämpft mit dem FC Ingolstadt um den Klassenerhalt in der 1. Bundesliga.
Florent Hadergjonaj in der Bundesliga? Niemals. Der Ex-Berner nimmt mit Hellas Verona den Aufstieg in die italienische Serie A in Angriff.
3.Kommen wir zu den harten Brocken: Jorge Teixeira stiess im Winter 2013 zum FCZ und machte sich in der Super League als beinharter, aber auch exzentrischer Verteidiger schnell einen Namen. Wo spielt der Angstgegner von Marco Streller heute?
Der Zuercher Jorge Teixeira, links, im Luftduell gegen den Basler Marco Streller, rechts, beim Fussballspiel der Super League zwischen dem FC Zuerich und dem FC Basel im Letzigrundstadion in Zuerich am Sonntag, 28. Oktober 2012. (KEYSTONE/Walter Bieri)
KEYSTONE
Der Portugiese hat sich eine Liga ausgesucht, in die sein hartes Spiel passt wie die Faust aufs Auge. Teixeira verteidigt nämlich für Charlton Athletic in der dritthöchsten englischen Spielklasse.
Dem Ruf der Heimat kann niemand widerstehen: Der 30-Jährige ist nach Portugal zurückgekehrt und läuft dort für Vitória Guimarães auf.
Jorge Teixeira wechselte vom FCZ ablösefrei zu Standard Lüttich und spielt noch immer in der belgischen Provinzhauptstadt.
Nichts von alledem entspricht der Wahrheit. Nachdem der Portugiese vom FCZ an Siena ausgeliehen wurde, gefiel es ihm da so gut, dass er seine Karriere in der italienischen Toskana fortsetzte.
4.Yaya Banana trug für ungefähr ein Jahr das Trikot von Lausanne-Sport, nach Leihende kehrte der Kameruner jedoch wieder zum FC Sochaux zurück. Diese sahen für Banana jedoch keine weitere Verwendung und schob ihn ablösefrei ab. Wohin?
St Gallen's Philippe Montandon, left, fights for the ball with Lausanne-Sport's Yaya Banana, right, during the Super League soccer match of Swiss Championship between FC Lausanne-Sport and FC St Gallen, at the Stade Olympique de la Pontaise stadium, in Lausanne, Switzerland, Sunday, February 23, 2014. (KEYSTONE/Salvatore Di Nolfi)
KEYSTONE
Woher soll man dies bitteschön wissen? Zum kamerunischen Cotonsport Garoua vielleicht?
Nein, Banana blieb dem Schweizer Fussball erhalten und spielt aktuell für Servette in der Challenge League.
Yaya wechselte in die Bananenrepublik Honduras zu Platense.
Fast! Der richtige Verein heisst Platanias, stammt aus dem gleichnamigen Dörfchen auf Kreta und spielt in der obersten griechischen Liga.
5.Kennst du diesen Herrn noch? Es ist Oscar Scarione, der in der Schweiz für Thun, Luzern und St.Gallen gespielt hat. Von der Ostschweiz zog es ihn in die Türkei zu Kasimpasa, doch seit diesem Sommer hat der Argentinier einen neuen Verein. Welchen?
Der St. Galler Ezequiel Oscar Scarione, rechts, umspielt den Berner Alain Nef, links, beim Fussballspiel der Super League FC St. Gallen gegen den BSC Young Boys in der AFG Arena in St. Gallen am Samstag, 4. Mai 2013. (KEYSTONE/Walter Bieri) WO SPIELT HEUTE?
KEYSTONE
Ah, das ist einfach: Er trainiert wieder beim FC Thun mit. Momentan ist er aber noch nicht genug fit für einen Einsatz.
Er spielt jetzt in England in der zweithöchsten Liga beim FC Norwich.
Den Gaucho hat es in die Heimat gezogen. Er lässt bei den Boca Juniors seine Karriere ausklingen.
Von der Türkei nach Israel. Neu spielt der offensive Mittelfeldspieler in den Diensten von Maccabi Tel Aviv.
6.Anatole Ngamukol stürmte in der Super League für den FC Thun und die Grasshoppers. Nach seiner Zeit bei GC verliess er die Schweiz. Wohin zog es ihn?
16.08.2014; Aarau; Fussball Super League - FC Aarau - Grasshopper Club Zuerich; Anatole Ngamukol (GC) jubelt nach dem 0:2  (Christian Pfander/freshfocus)
freshfocus
Der ging doch in die Bundesliga zum FC Ingolstadt.
Da bin ich mir ziemlich sicher: Ngamukol versuchte sein Glück bei Olympique Marseille in der Ligue 1.
Es zog ihn nach Frankreich, aber nur in die zweite Liga. Er stürmt aktuell in Paris für Red Star 93.
Alles falsch! Er spielt in Portugal beim FC Braga in der höchsten Spielklasse.
7.Wer schaut denn da so kritisch drein? Na klar, es ist Giovanni Sio, der beim FC Sion und später auch noch beim FC Basel kickte. Wo spielt der Stürmer nun seit Sommer 2015?
FC Basel's Giovanni Sio reacts after being shown a red card during the Swiss Cup final soccer match against FC Zurich in the Stade de Suisse stadium in Bern April 21, 2014. REUTERS/Ruben Sprich (SWITZERLAND - Tags: SPORT SOCCER)
X00265
Das ist einfach: Er ist in der Türkei bei Besiktas Istanbul unter Vertrag, kommt aber nur selten zu Einsätzen.
Bei Stade Rennes ist Sio aktuell Teamkollege von Gelson Fernandes.
Sein aktueller Arbeitgeber heisst Hamburger SV, doch Sio kuriert seit längerem eine Verletzung aus.
Sio verdient sein Geld momentan in der Major Soccer League in Amerika bei den Colorado Rapids.
8.Der FCZ-Junior Adrian Nikci spielte in der Schweiz auch noch für die Berner Vereine Thun und YB. Bei welchem Verein ist der Mittelfeldspieler aktuell angestellt?
FC Zuerich Stuermer Adrian Nikci kontrolliert den Ball im Fussball Super League Spiel zwischen dem BSC Young Boys und dem FC Zuerich, am Sonntag, 28. August 2011 im Stade de Suisse in Bern. (KEYSTONE/Alessandro della Valle)
KEYSTONE
Nikci mag das warme Wetter und spielt darum in Spanien bei Celta Vigo.
Oder doch in Portugal? Ja, ich glaube der steht bei Sporting Lissabon unter Vertrag.
Deutschland, da bin ich mir ziemlich sicher. Ich glaube bei Union Berlin ...
... hmm, jetzt bin ich unsicher. Nein, warte! Er spielt beim St. Pauli.
9.Zuerst bei Xamax und Servette, danach bei St.Gallen und zuletzt beim FC Zürich: Eric Hassli sorgte immer auch für Zündstoff auf dem Feld. Wo spielt der mittlerweile 35-Jährige aktuell?
FCZ's Eric Hassli gestikuliert im Fussball Meisterschaftsspiel der Super League zwischen dem FC Zuerich und den Young Boys am Dienstag 14. Juli 2009 im Stadion Letzigrund in Zuerich. (KEYSTONE/Alessandro Della Bella)
KEYSTONE
Der harte Kerl hatte Heimweh und spielt jetzt beim Verein seines Geburtsorts, dem FC Sarreguemines in Frankreich.
Der spielt doch immer noch in Amerika beim FC Dallas.
Klingt komisch, aber ich glaube gehört zu haben, dass es Hassli bei einem Farmteam der Detroit Red Wings im Eishockey versucht.
Nach China hat es den Stürmer gezogen. Er steht bei Shanghai unter Vertrag.
10.Remo Freuler hatte sich beim FC Luzern einen Namen gemacht. Letzten Winter zog es den Mittelfeldspieler ins Ausland, zu welchem Verein?
15.01.2016; Marbella; Fussball Trainingslager - FC Luzern; Remo Freuler (Luzern).(Martin Meienberger/freshfocus)
freshfocus
Er wechselte in die Bundesliga zu Borussia Mönchengladbach.
Sein Traum war immer die Premier League. Mit einem Vertrag beim FC Liverpool hat sich Freuler diesen Traum verwirklicht.
Bella Italia: Von der Innerschweiz zog es den Jungen nach Italien zu Atalanta Bergamo.
Freuler wollte seine Tiki-Taka-Fähigkeiten in Spanien beweisen und hat einen Vertrag beim FC Valencia erhalten.
11.So, bald hat die Reise ein Ende. Apropos: Wohin führte die Reise von Flügelflitzer Derlis Gonzalez nach seinem Engagement bei Basel?
FC Basel's Derlis Gonzalez reacts during their Champions League round of 16 second leg soccer match against Porto at Dragao stadium in Porto, March 10, 2015.  REUTERS/Miguel Vidal (PORTUGAL - Tags: SPORT SOCCER)
X01219
Das weiss ich: Gonzalez spielt jetzt bei Shaktar Donezk in der Ukraine.
Ukraine stimmt, aber er hat einen Vertrag bei Dynamo Kiew bekommen.
Gonzalez spielt doch jetzt in Spanien beim ruhmreichen Atlético Madrid.
Hm, lass mich überlegen: Ich glaube, der kickt jetzt für Ajax Amsterdam.
12.In unserer Masterfrage geht es um Nick Proschwitz, der auch schon im Dress des FC Thun jubelte und beim FC Vaduz engagiert war. Und jetzt? Wo ist der Stürmer aktuell unter Vertrag?
Thun's Nick Proschwitz, links, und Stefan Glarner feiern den Treffer zum 2:2 im Fussball Super League A Spiel zwischen den Berner Young Boys und dem FC Thun am Sonntag 26. September 2010 im Stade de Suisse in Bern. (KEYSTONE/Peter Schneider)
KEYSTONE
Er spielt in Deutschland beim SC Paderborn.
Ich denke, er ist mittlerweile in England und kickt für Hull City.
Ach was, der gurkt doch in den unteren Ligen der Schweiz herum. Er spielt beim FC Köniz.
Nick Proschwitz spielt momentan in Belgien bei St.Truiden.

Das könnte dich auch interessieren:

CVP fährt grosse Negativ-Kampagne gegen andere Parteien – die Reaktionen sind heftig

Link zum Artikel

Wo du in dieser Saison Champions League und Europa League sehen kannst

Link zum Artikel

Migros Aare baut rund 300 Arbeitsplätze ab

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Banking-Apps wie Revolut – so gehen die Betrüger vor

Link zum Artikel

YB droht Bickel mit Gericht, nachdem er als Sportchef 40 Mio. verlochte

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

3
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • AJACIED 15.10.2016 22:02
    Highlight Highlight 9 von 12 was für ein Opium 😂🙈🙈🙈
  • Spooky 15.10.2016 02:27
    Highlight Highlight Sport ist Opium für das Volk.
  • NWO Schwanzus Longus 14.10.2016 18:22
    Highlight Highlight Hassli ein Stürmer den ich immer mochte wenn er das FCZ Shirt anzog, da kommt Nostalgie in mir auf was für geile Zeiten beim FCZ damals.

Assaidi erzielt das frechste Tor des Jahres – dumm nur, dass es Abseits war

11. September 2011: Oussama Assaidi ist gegen Groningen auf dem Weg zum 3:0 für Heerenveen. Doch da pfeift der Schiedsrichter Offside. Der Marokkaner schenkt uns immerhin noch einen Zirkustrick.

Jeder Fussballer weiss es: Ist die Pfeife des Schiedsrichters ertönt, darf ich nicht mehr weiterspielen. Es droht eine Gelbe Karte. Aber manchmal, da siehst du dich als Fussballer schon vor den eigenen Fans jubeln und kannst nicht anders, als die Aktion noch abzuschliessen.

Oussama Assaidi kennt diese Situation. Gegen Groningen hat der Linksaussen in der 62. Minute für Heerenveen auf 2:0 erhöht. Jetzt wird der Stürmer steil geschickt. Der Marokkaner ersprintet sich den Ball, steht alleine vor …

Artikel lesen
Link zum Artikel