Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wer diese 11 Fakten zu Ronaldo und Co. nicht kennt, darf heut NICHT Länderspiel gucken!

Badge Quiz

Portugal ist Cristiano Ronaldo – doch der Superstar fehlt heute zum Auftakt der WM-Qualifikation gegen die Schweiz verletzt. Was haben seine Teamkollegen zu bieten? Jede Menge fussballerische Qualität und den einen oder anderen Fun-Fact ...



Quiz
1.Torhüter Rui Patricio wurde bereits vor der EM vom Magazin «Ok!» zum heissesten Goalie der Endrunde gekürt. 2011 sorgte er aber für noch mehr Aufsehen in der Klatschpresse. Warum?
Football Soccer - Poland v Portugal - EURO 2016 - Quarter Final - Stade Velodrome, Marseille, France - 30/6/16Portugal's Rui Patricio REUTERS/Yves HermanLivepic
X01095
Er reichte vier Monate nach seiner Traumhochzeit mit Joana Pereira bereits wieder die Scheidung ein.
Er hatte eine heimliche Affäre mit der Tochter des Staatspräsidenten Marcelo Rebelo de Sousa.
Er wurde am Morgen nach einer Party sturzbetrunken in einem Lissaboner Park aufgefunden.
Er posierte während eines Afrika-Urlaubs mit einem toten Löwen als Jagdtrophäe.
2.Für den neuen BVB-Youngster Raphaël Guerreiro war der EM-Final gegen Frankreich ein ganz spezielles Spiel. Wieso denn?
epa05419401 Bacary Sagna (L) of Francein action against Raphael Guerreiro of Portugal  during the UEFA EURO 2016 Final match between Portugal and France at Stade de France in Saint-Denis, France, 10 July 2016.(RESTRICTIONS APPLY: For editorial news reporting purposes only. Not used for commercial or marketing purposes without prior written approval of UEFA. Images must appear as still images and must not emulate match action video footage. Photographs published in online publications (whether via the Internet or otherwise) shall have an interval of at least 20 seconds between the posting.)  EPA/GEORGI LICOVSKI   EDITORIAL USE ONLY
EPA/EPA
Es war das allererste Länderspiel seiner Karriere.
Seine Freundin hatte Geburtstag und er versprach ihr als Geschenk den EM-Pokal.
Sein jüngerer Bruder wurde an diesem Tag erfolgreich am Herzen operiert.
Er hat eine französische Mutter und wuchs in Frankreich auf. Erst mit 19 entschied er sich für das Land seines Vaters.
3.Verteidiger Pepe gilt als DER «Rüpel-Fussballer» schlechthin. Kein Wunder: 141 Gelbe, 5 Gelbe-Rote und 8 Rote Karten hat er in seiner Karriere schon geholt. Bei der EM fiel er jedoch sportlich auf. Wie?
Portugal's Pepe is shown the red card by referee Milorad Mazic of Serbia (R) for committing a rough foul against Germany's Thomas Mueller (not pictured) during their 2014 World Cup Group G soccer match at the Fonte Nova arena in Salvador, June 16, 2014. REUTERS/Jorge Silva (BRAZIL  - Tags: SOCCER SPORT WORLD CUP TPX IMAGES OF THE DAY)
X90026
Beim 3:3 gegen Ungarn stieg er bei seinem Kopfballtor höher als Cristiano Ronaldo im Halbfinal gegen Wales.
Nach dem gewonnenen Final gegen Frankreich wurde er zum «Man of the Match» gewählt.
Guter Scherz. Natürlich erinnern wir uns nur noch ans Horrorfoul gegen Islands Kari Arnason.
Im Viertelfinal korrigierte er einen Schiedsrichter-Entscheid zu seinen Ungunsten.
4.Wie Raphaël Guerreiro ist auch Cédric Soares nicht in Portugal, sondern im Herzen Europas geboren worden. Was stand bei der Auswanderer-Familie Soares früher wohl hie und da auf dem Speiseplan?
Bild zur Frage
Rheintaler Riebelmais (Fürstentum Liechtenstein)
Badische Spätzlepfanne (Deutschland)
Vorarlberger Grumpara (Österreich)
Berner Sennerösti (Schweiz)
5.José Fonte ist bereits 32-jährig, hat aber erst 16 Länderspiele für Portugal bestritten. Warum war es aber doppelt wichtig, dass er an der EM nach der Gruppenphase stets zum Einsatz kam?
10.07.2016; Paris; Fussball Euro 2016 Final - Portugal - Frankreich;Jose Fonte (POR)(Tim Groothuis/Witters/freshfocus)
Witters
Als deren Manndecker meldete er Robert Lewandowski, Gareth Bale und Paul Pogba komplett ab.
Er spielte bei Benfica Lissabon lange unter Trainer Fernando Santos und gilt als dessen verlängerter Arm auf dem Platz.
Wenn er dabei war, haben die Portugiesen bislang alle Pflichtspiele gewonnen.
Er ist als überaus fairer Spieler bekannt, der fast keine Fouls begeht. Damit ist er so quasi das perfekte Gegenstück zu Pepe.
6.William Carvalho flüchtete mit seinen Eltern aus Angola nach Portugal und hatte als Junior die Qual der Wahl zwischen Lissabons Topvereinen. Warum entschied er sich für Sporting und nicht für das renommiertere Benfica?
epa05382147 Portugal's William Carvalho smiles during a press conference at Stade de Lyon in Lyon, France, 21 June 2016. Portugal will face Hungary in the UEFA EURO 2016 Group F preliminary round match in Lyon on 22 June 2016.  EPA/UEFA HANDOUT (Handout photo provided by UEFA. Only editorial use relating to the event described is permitted. Photo may be distributed to third parties to use for the same purpose provided that no charge is made) HANDOUT EDITORIAL USE ONLY/NO SALES/NO ARCHIVES
EPA/UEFA
Weil Cristiano Ronaldo ebenfalls bei Sporting gross geworden war.
Weil sein Opa Sporting-Fan war.
Weil Sporting das finanziell bessere Angebot machte.
Weil Grün und nicht Rot damals seine Lieblingsfarbe war.
7.Adrien Silva sollte in diesem Sommer eigentlich für 30 Millionen Euro von Sporting Lissabon zum englischen Meister Leicester City wechseln. Warum kam der Transfer schliesslich nicht zu Stande, obwohl sich die Parteien bereits einig waren?
epa04753850 Adrien Silva (R) and William Carvalho of Sporting CP celebrate a goal against Sporting de Braga during the Portuguese First League match held at Alvalade Stadium in Lisbon, Portugal, 17 May 2015.  EPA/JOSE SENA GOULAO
EPA/LUSA
Bei Sporting war das Fax-Gerät kaputt.
Sporting erklärte, dass Leicester nie ein offizielles Angebot abgegeben habe.
Leicester sagte den Transfer ab, weil Silva zu wenig fit war.
Silva wollte Lissabon nach dem Tod eines guten Freundes nicht mehr verlassen.
8.João Mario ist zwar schon 23, gilt neben Renato Sanches aber als Portugals grösstes Talent. Kein Wunder, wechselte er in diesem Sommer für 40 Millionen Euro von Sporting Lissabon zu Inter Mailand. Wie hoch war wohl sein Marktwert vor einem Jahr?
epa05513234 New Inter's midfielder Joao Mario greets supporters prior to the Italian Serie A soccer match FC Inter vs US Palermo at Giuseppe Meazza stadium in Milan, Italy, 28 August 2016.  EPA/MATTEO BAZZI
EPA/ANSA
2 Millionen Euro
8 Millionen Euro
20 Millionen Euro
35 Millionen Euro
9.João Moutinho lieferte im EM-Final den Assist für Éders Siegtor. Weswegen bleibt der Regisseur aber viel eher in Erinnerung?
epa05362575 Portugal's Joao Moutinho gestures during a press conference at Stade Geoffroy Guichard in Saint-Etienne, France, 13 June 2016. Portugal will face Iceland in the UEFA EURO 2016 group F preliminary round match in Saint-Etienne on 14 June 2016.  EPA/UEFA (Handout photo provided by UEFA. Only editorial use relating to the event described is permitted. Photo may be distributed to third parties to use for the same purpose provided that no charge is made) HANDOUT EDITORIAL USE ONLY/NO SALES/NO ARCHIVES
EPA/UEFA
Er liess beim grossen Empfang der EM-Helden in Lissabon den Pokal fallen.
Er holte im Halbfinal gegen Wales einen Flitzer per Todesgrätsche von den Beinen.
Im Achtelfinal gegen Kroatien spielte er als Auswechselspieler auf der Bank auf seinem Handy herum.
Cristiano Ronaldo befahl ihm im Viertelfinal gegen Polen zum Penaltyschiessen anzutreten.
10.Ricardo Quaresma ist der Mann der Rabona-Kunststücke, aber auch der Mann mit den zwei tätowierten Tränen im Gesicht. Was bedeuten diese eigentlich?
Football Soccer - Portugal v France - EURO 2016 - Final - Stade de France, Saint-Denis near Paris, France - 10/7/16Portugal's Ricardo Quaresma REUTERS/Carl RecineLivepic
X01095
Sie stehen für die Trauer um den frühen Tod seiner Schwester.
Er trägt das Tränen-Tattoo, weil ihm echte Tränen peinlich sind.
Sie symbolisieren die Zugehörigkeit zu einer Gang in seiner Lissaboner Heimat.
Er hat das Geheimnis bislang nicht gelüftet.
11.Nani stand sein Leben lang im Schatten von Cristiano Ronaldo. Bei Manchester United und in der portugiesischen Nationalmannschaft. Womit belohnte CR7 seinen guten Kumpel nach der EM?
Football Soccer - Hungary v Portugal - EURO 2016 - Group F - Stade de Lyon, Lyon, France - 22/6/16Portugal's Cristiano Ronaldo celebrates after scoring their second goal with NaniREUTERS/Robert PrattaLivepic
X01095
Ronaldo übergab Nani für immer die Captain-Binde.
Ronaldo überliess Nani seinen Chefsessel im Flugzeug der Nationalmannschaft.
Ronaldo schenkte Nani den silbernen Schuh für den zweitbesten EM-Torschützen.
Ronaldo überwies Nani seine Prämie für den EM-Titel.

Vier Portugiesen dabei: Die elf besten Spieler der EM 2016

Die schönsten Tore, Fouls und Tricks im Fussball

Hobby-Fussballer aufgepasst! Wayne Rooney zeigt dir, wie allerletzter Einsatz geht

Link zum Artikel

Bend it like Sturridge – das sind die 13 besten Aussenrist-Tore aller Zeiten

Link zum Artikel

Gesucht! Das schönste Tor der WM-Vorrunde – Coutinho, Kroos oder doch Ronaldo?

Link zum Artikel

Diese 17 Hammer-Treffer streiten um das Tor des Jahres 2017 

Link zum Artikel

27 zeitlose Klassiker: Die  schönsten Tore der Schweizer Nati

Link zum Artikel

Iniesta erzielt sein erstes Tor in Japan – es ist wunderschön und von Podolski vorgelegt

Link zum Artikel

Barças Penalty-Pass: Der endete auch schon sehr peinlich – und Cruyff war nicht der Erfinder

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel

Biden, Warren oder Sanders? Das Rennen der Demokraten wird zum Dreikampf

Link zum Artikel

Jack Ma tritt als Alibabas Vorsitzender offiziell zurück, aber ...

Link zum Artikel

Das sind die 50 besten Spieler in «FIFA 20» – Piemonte Calcio zweimal in den Top 15

Link zum Artikel

12 neue Serien, auf die du dich im Herbst freuen kannst

Link zum Artikel

In China sind gerade 100 Millionen Schweine gestorben – das musst du wissen

Link zum Artikel

Hat Bill Gates ein schmutziges Geheimnis?

Link zum Artikel

In Jerusalem verschwinden hunderte Katzen auf mysteriöse Weise – was ist bloss los?

Link zum Artikel

«... dann laufen sie hier 3 Tage besoffen mit geklauten Stadion-Dingen rum»

Link zum Artikel

Mit 16 der jüngste Torschütze in Barças Klub-Geschichte – 8 Fakten zu Ansu Fati

Link zum Artikel

Boris Johnson verliert wegen eines Überläufers die Mehrheit und ist jetzt in argen Nöten

Link zum Artikel

Ausschreitungen bei Demo in Zürich

Link zum Artikel

Xherdan Shaqiris Alleingang ist ein fatales Zeichen

Link zum Artikel

Auch Android und Windows von massivem Hackerangriff betroffen – was wir bislang wissen

Link zum Artikel

«Diese Wahlen widerlegen eine oft genannte These über die AfD»

Link zum Artikel

Wawrinka über Djokovic: «Dass er den Platz so verlassen muss, ist natürlich nicht schön»

Link zum Artikel

«Soll ich die offene Beziehung mit dem 10 Jahre Älteren beenden?»

Link zum Artikel

Messi darf Barça ablösefrei verlassen +++ Pa Modou wieder beim FC Zürich

Link zum Artikel

Kim Tschopp zeigt den grossen Unterschied zwischen Realität und Instagram

Link zum Artikel

Wie viel Schweizer Parteien auf Facebook ausgeben – und warum wir das wissen

Link zum Artikel

Der Roadie, der mich Backstage liebte (und mir biz Haare ausriss)

Link zum Artikel

Für Huawei kommts knüppeldick – neue Handys müssen auf Google-Apps verzichten, sagt Google

Link zum Artikel

Die Hockey-WM lehnt den «Eisenbahn-Deal» ab – und das ist schlicht lächerlich

Link zum Artikel

Netflix bringt 10 Filme in die Kinos – und die hören sich grossartig an

Link zum Artikel

Verrückt, aber wahr – Stuckis Sieg, der keiner war

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

7
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Bruno S.1988 06.10.2016 10:08
    Highlight Highlight 9 von 11 Punkten. Wollte das nur mal so erwähnt haben :-D :-P
  • AJACIED 06.09.2016 19:37
    Highlight Highlight Hmm. Nicht schlecht, aber damit wirst du nie und nimmer Chefscout von Vladimir Petkovic.

    Will ich auch nicht weil er immer die gleichen 15-20 einladet und immer die gleichen spielen lässt. Es gibt auch andere gute für die Schweiz
  • Hank Scorpio 06.09.2016 18:54
    Highlight Highlight 4 von 11 ich hab heute frei juuuhuuuuuuuuuuuuuuu!!
  • Schreiberling 06.09.2016 18:08
    Highlight Highlight "Konzentrier dich doch auf die kommende Eishockeysaison". No so gern 😄
  • Pasch 06.09.2016 16:42
    Highlight Highlight Hmm dachte ich soll CR7 glücklich machen und nicht Chef-Scout von Vladimir Petkovic werden...
    • Aufblasbare Antonio Banderas Liebespuppe 06.09.2016 17:36
      Highlight Highlight Ausserdem wird man nicht Scout indem man weiss was Tränen Tatoos bedeuten
    • Pasch 06.09.2016 18:15
      Highlight Highlight @Aufblasbare Antonio Banderas Liebespuppe, das musste mal gesagt werden... richtest das der Jennifer Lopezz Handpuppe aus? :-D

Maradona leitet sein erstes Training bei Gimnasia – und 26'000 Fans im Stadion flippen aus

Diego Armando Maradona ist in Argentinien auch mit 58 Jahren noch ein Volksheld. Tausende Fans empfangen die Fussball-Legende zum ersten offenen Training des Erstligisten Gimnasia y Esgrima.

Die Fans im Stadion von Gimnasia y Esgrima feierten, als ob sie den Meistertitel gewonnen hätten. Dabei muss der argentinische Erstligist viele Punkte gewinnen, um nur schon den Abstieg zu verhindern. Der Jubel auf der mit 26'000 Menschen voll besetzten Tribüne galt am Sonntag dem neuen Coach, Diego Maradona. Der Ex-Weltmeister stellte sich als Hoffnungsträger mit einem offenen Training des Teams in La Plata vor, 60 Kilometer südlich von Buenos Aires.

Und Maradona wäre nicht Maradona, wenn er …

Artikel lesen
Link zum Artikel