DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Real Madrid's Cristiano Ronaldo reacts after scoring against Betis during their La Liga soccer match at the Benito Villamarin stadium, in Seville, Spain on Saturday, Jan. 18, 2014. (AP Photo/Angel Fernandez)

Real Gala gegen Betis Sevilla

So sieht es aus, wenn ein frischgebackener Weltfussballer seinen ersten Auftritt hat

In der 20. Runde der Spanischen Liga begeistert Real Madrid mit einem 5:0 gegen Betis Sevilla. Einmal mehr der Mann des Spiels: Cristiano Ronaldo.



Sie zaubern wieder in der spanischen Liga: Real Madrid fegt den Gegner aus Sevilla gleich mit fünf Treffern vom Platz. Auf eindrückliche Art und Weise schiessen sie ein schönes Tor nach dem anderen.

Eröffnet wird das Schaulaufen durch einen knallharten Schuss von Cristiano Ronaldo ins rechte obere Eck zum 1:0. Am Schluss krönt der Portugiese seine Leistung mit einem (wohl ungewollten) Traumassist. Nach einer Musterflanke mit dem Aussenrist von Marcelo, hebt Ronaldo ab und spielt mit einem Fallrückzieher den idealen Pass zu Morata.

Animiertes GIF GIF abspielen

Mit Ronaldos Hammer zum 1:0 beginnt die Vorführung der Madrilenen. YouTube/ HQFootball24

Animiertes GIF GIF abspielen

Marcelos Musterflanke und Ronaldos Fallrückzieher-Assist zum 5:0. YouTube/Real Madrid Spain

Traumtore auch von Bale und Di Maria

Bale mit dem 2:0 und Di Maria mit dem 4:0 erzielen ebenfalls sehr sehenswerte Treffer. Benzema schiesst noch zwischenzeitlich nach der klasse Vorarbeit von Modric das 3:0. Real Madrid bleibt mit dem Sieg an der Spitze dran. (qae)

Animiertes GIF GIF abspielen

Gareth Bale mit seinem wunderschönen Freistosstreffer. YouTube/ HQFootball24

Animiertes GIF GIF abspielen

Angel Di Maria schiesst mit seinem Weitschuss das zwischenzeitliche 4:0. YouTube/HQFootball24

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Viel zu lange mussten Sie um Anerkennung kämpfen – ein offener Brief an Vladimir Petkovic

Der Trainer der Schweizer Nati steht vor einem Wechsel in die Ligue 1 in Frankreich. Nach sieben Jahren geht er beim SFV von Bord. Zeit für einen offenen Brief an den Mann, der die Schweiz sieben Jahre lang betreut und in den EM-Viertelfinal geführt hat.

Sehr geehrter Vladimir Petkovic,

Als Sie vor gut zwei Wochen aus St.Petersburg zurück nach Zürich reisten, sind die Schweizer Nati-Fans am Flughafen Kloten gestanden, haben gejubelt, um Autogramme und Selfies gebeten. Menschen haben sich umarmt, gelacht, waren euphorisch, so wie in den Tagen zuvor schon. Alles dank den Auftritten Ihrer Fussballer an dieser EM. Als Chef der Nati haben Sie die Schweiz mitgenommen auf eine besondere Reise. Die Bilder dieser Gesichter voller Emotionen sind …

Artikel lesen
Link zum Artikel