Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Roger Federer, of Switzerland, poses with the trophy after his win against Stanislas Wawrinka, of Switzerland, in the finals of the BNP Paribas Open tennis tournament, Sunday, March 19, 2017, in Indian Wells, Calif. (AP Photo/Mark J. Terrill)

Roger Federer will in der Wüste seinen sechsten Titel. Bild: AP/AP

Diese 4 Gegner muss Federer besiegen, will er die Nummer 1 bleiben

Vorjahressieger Roger Federer wird das Masters-1000-Turnier in Indian Wells am Wochenende nach einem Freilos gegen den Amerikaner Ryan Harrison oder den Argentinier Federico Delbonis beginnen. Er muss die Halbfinals erreichen, will er die Weltnummer 1 bleiben.



Gegen Harrison, die Nummer 54 der Weltrangliste, gewann Federer die bisherigen zwei Duelle in zwei Sätzen. Allerdings liegen diese Partien schon sechs und sieben Jahre zurück.

epa06551558 Argentine tennis player Federico Delbonis in action against his compatriot Diego Schwartzman during a match of the Rio Open 2018, held in Rio de Janeiro, Brazil, on 21 February 2018.  EPA/MARCELO SAYAO

Federico Delbonis hat eine positive Bilanz gegen Federer. Bild: EPA/EFE

Der 27-jährige Delbonis nimmt in der Weltrangliste die 67. Stelle ein. Er kann sich rühmen, gegen Federer eine positive Bilanz vorzuweisen, denn er gewann 2013 auf Sand in Hamburg die einzige Direktbegegnung, dies über zwei Tiebreaks.

Auf dem Papier gefährlichere Gegner warten auf den 20-fachen Grand-Slam-Turniersieger ab den Viertelfinals. In der Runde der letzten acht könnte er auf den Österreicher Dominic Thiem oder den Tschechen Tomas Berdych treffen. In den Halbfinals wäre ein neuerliches Duell mit Grigor Dimitrov möglich.

epa05357052 Dominic Thiem (facing) from Austria and Roger Federer from Switzerland shaking hands after the semi final match between Thiem and Federer at the ATP Tournament at Weissenhof in Stuttgart, Germany, 11 June 2016.  EPA/MARIJAN MURAT

Das bisher letzte Duell gegen Thiem: Der Österreicher siegte 2016 in Stuttgart. Bild: EPA/DPA

Will Federer die Weltnummer 1 bleiben, muss er bekanntlich die Halbfinals erreichen. 

Bis zu den Halbfinals sind Federers – gemäss Weltrangliste –wahrscheinlichste Gegner:

Nicht in Federers Tableauhälfte sind nebst dem als Nummer 2 gesetzten Marin Cilic auch Juan Martin Del Potro und der das Comeback gebende Novak Djokovic. Der angeschlagene Serbe hat nach dem frühen Ausscheiden am Australian Open in Melbourne nicht mehr gespielt.

Federer könnte das Turnier in der Wüste Kaliforniens zum sechsten Mal gewinnen. (fox/sda)

Das sind die wichtigsten Rekorde von Roger Federer

Vier Siege und dann ... PARTYYYY!

Video: watson

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel

YB verliert gegen die Roma mit 1:2

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!

Wie Federer und Nadal reagierten, als sie den Djokovic-Ausraster sahen

Dass Novak Djokovic beim US Open disqualifiziert wurde, haben auch die abwesenden Roger Federer und Rafael Nadal mitbekommen. Die beiden waren gerade zusammen unterwegs, als sie von der Nachricht erfahren haben – zu unserem Glück war auch eine Kamera dabei.

Artikel lesen
Link zum Artikel