Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Endlich wieder ein grosser Sieg

Federer schlägt Ferrer auch im 16. Spiel – der Schweizer holt sich in Cincinnati den 80. Titel

CINCINNATI, OH - AUGUST 16: Roger Federer of Switzerland celebrates after beating Milos Raonic of Canada on day 8 of the Western & Southern Open on August 16, 2014 at the Linder Family Tennis Center in Cincinnati, Ohio.   Andy Lyons/Getty Images/AFP
== FOR NEWSPAPERS, INTERNET, TELCOS & TELEVISION USE ONLY ==

Federer bezwingt den Spanier und gewinnt in Cincinnati. Bild: GETTY IMAGES NORTH AMERICA

Trotz kurzzeitiger Schwächephase im zweiten Satz gewinnt Roger Federer das ATP in Cincinnati ohne grosse Probleme. Der Schweizer bleibt gegen Ferrer ungeschlagen und scheint bereit zu sein für die US-Open.

Ticker: 17.8.14 Federer-Ferrer



Abonniere unseren Newsletter

2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • meliert 18.08.2014 00:16
    Highlight Highlight Der "Alt"meister hat es wieder einmal gezeigt, er ist einfach ein absoluter Ausnahmekönner!
  • Hopper 17.08.2014 22:20
    Highlight Highlight Und auch hier kommt der mit Abstand beste Live-Ticker von watson (wie auch bei allen Fussballspielen)!! Forza Roger, hol dir den Titel!

Daniela Ryf und Nino Schurter sind die Schweizer Sportler des Jahres

Nino Schurter und Daniela Ryf wurden an den Credit Suisse Sports Awards in Zürich als Schweizer Sportler und Sportlerin des Jahres ausgezeichnet. Den Preis für das Team des Jahres erhielt die Schweizer Eishockey-Nationalmannschaft.

Zahlreiche Schweizer Sportler haben 2018 Ausserordentliches geleistet, deshalb präsentierte sich das Feld der Nominierten für die Sports Awards von heute hochkarätig wie selten zuvor. Mit Triathletin Daniela Ryf und Mountainbiker Nino Schurter setzten sich im Gegensatz zum Vorjahr, als Wendy Holdener und Roger Federer triumphierten, zwei Athleten durch, die eher aus Randsportarten stammen.

Die weiteren Awards in der TV-Gala gingen an Eishockey-Nationaltrainer Patrick Fischer (Trainer …

Artikel lesen
Link to Article