DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Federer gibt sich gegen Berdych keine Blösse.
Federer gibt sich gegen Berdych keine Blösse.Bild: JOHN G. MABANGLO/EPA/KEYSTONE

Roger Federer gewinnt souverän und steht in Indian Wells im Halbfinal

20.03.2015, 19:3320.03.2015, 21:31

Liveticker: 20.03.15: Federer – Berdych

Schicke uns deinen Input
avatar
avatar
Roger Federer
Roger Federer
Tomas Berdych
Tomas Berdych
6
4
6
0
Entry Type
6:4 6:0 - Match - Roger Federer
Federer gewinnt! Was war das für eine Vorstellung des Schweizers. Berdych ist ab der Mitte des ersten Satzes ohne jegliche Chance und muss sich am Schluss deutlich mit 6:4 und 6:0 geschlagen geben.

Von Beginn weg gibt Federer den Takt an und kann dank eines Breaks beim Stand von 3:3 im ersten Satz davonziehen. Der zweite Durchgang dann eine klare Sache, Berdych läuft nur noch hinterher. Somit steht King Roger in Indian Wells im Halbfinal, wo er entweder auf Nadal oder Raonic treffen wird, welche ihre Partie um zirka 22 Uhr bestreiten werden.
Entry Type
40:0 - Matchball
Drei Matchbälle.
30:0
Service-Winner, noch zwei Punkte.
15:0
Jetzt wird das hier eine Gala-Vorstellung des Schweizers.
avatar
Prophet?
von Linus van Moorsel
Die älteren unter euch kennen vielleicht noch meinen Resultat-Tipp von 6:4, 6:2. Nun kommt noch ein kleines Aufbäumen von Berdych und ich gewinne so viel Geld, dass dies mein letzter Liveticker sein wird. Nur noch ein gefakter Mittelfinger und all meine Voraussagen erfüllen sich.
Animiertes GIFGIF abspielen
Entry Type
6:4 5:0 - Break - Roger Federer
Und so ist es dann Federer, der die Chance nutzt und mit einem weiteren Break dem Halbfinal entgegen springt.
Entry Type
Vorteil Federer - Breakball
Was macht den Berdych da? Im Angriffspiel verzieht er seine Vorhand. So wird das nichts mit Game Nummer 1 in Satz 2.
Deuce
Haarscharf, aber nur haarscharf schrammt Federer am nächsten Break vorbei.
Entry Type
Vorteil Federer - Breakball
Wenn ihm Federer keinen Strich durch die Rechnung macht.
Deuce
Kein Witz: Linus hat gerade gesagt: Schön Berdych! Wieso, erklärt er gleich selbst.
Entry Type
Vorteil Federer - Breakball
Ein weiterer Fehler des Tschechen führt zum nächsten Breakball.
40:40
Wäre da nicht dieser schnörkellose Federer mit seinem Rückhand-Return.
40:30
Diese Vorhand inside out senkt sich zu Berdychs Glück noch auf die Linie. Das erste Game steht vor der Tür.
30:30
Jetzt führt King Roger seinen Gegner fast ein wenig vor. Den letzten Slice am Netz vollbringt Federer cooler als Linus seine Vorhersagen vorhersagt.
15:30
Doch macht Federer einmal Druck, weiss sich Berdych nicht zu wehren und haut Ball für Ball in die Maschen.
30:0
Und legt gleich noch einen drauf.
15:0
Ja, da geht doch dieser Berdych tatsächlich wieder einmal in Führung.
Entry Type
6:4 4:0 - Game - Roger Federer
So blödsinnigen Chabis Linus (und ich) hier schreibt, so abgeklärt schreitet Federer dem Sieg entgegen. Er lässt hier gar nichts anbrennen.
30:15
So, zurück zum Tennis: Federer mit dem nächsten Punkt am Netz.
15:15
Zum Glück war Federer auch noch nie in Peru.
15:0
Berdych war wohl auch noch nie in Peru. Sonst hätte er diesen Punkt gewonnen.
avatar
Der Tscheche
von Linus van Moorsel
Tomáš Berdych ist ein tschechischer Tennisspieler. Passend dazu: Warst du schon einmal in Peru? Nein? Ok, dann kennst du vielleicht mein Cousin, der war auch noch noch nie in Peru!
Animiertes GIFGIF abspielen
Entry Type
6:4 3:0 - Break - Roger Federer
Das zweite Break ist perfekt, das Ding ist wohl gelaufen.
Entry Type
30:40 - Breakball
Mit einem Service-Winner bringt er die Spannung etwas zurück.
Entry Type
15:40 - Breakball
Schon bieten sich Federer die nächsten zwei Breakbälle. Berdych weiss nicht was ihm geschieht. Also doch, aber er will es nicht wissen.
15:30
Das tut der tschechischen Seele sicherlich gut. Winner von Berdych, ich weiss nicht, wann dies das letzte Mal der Fall war.
0:30
Ein Doppelfehler bringt Berdych noch weiter in Bedrängnis. Bereits sein vierter in dieser Partie.
0:15
Da ist endlich das erste Mal etwas vom Publikum zu hören! Was für ein Ballwechsel – und zwar von beiden. Doch mit dem besseren Ende für die Schweiz. Federer passiert den Tschechen nach hartem Kampf gekonnt.
avatar
Tennis ist witzig
von Linus van Moorsel
Animiertes GIFGIF abspielen
Ziemlich witzig!
Entry Type
6:4 2:0 - Game - Roger Federer
Doch Federer wäre nicht Federer, wäre er nicht Federer. Die Bestätigung des Breaks ist vollbracht.
40:30
Dann plötzlich eine kleine Schwäche beim Schweizer. Zwei Fehler, nur noch 40:30.
40:0
Serve and Volley und schon bieten sich dem Maestro drei weitere Spielbälle.
30:0
Während Federer beinahe makellos auftritt.
15:0
Berdych bringt momentan reich gar nichts zurück. Nicht einmal einen zweiten Aufschlag des Schweizers.
Entry Type
6:4 1:0 - Break - Roger Federer
Das ging fix! Federer gleich wieder mit dem Break.
avatar
Satorova <3
von Linus van Moorsel
Ester Satorova, model and fiancee of Tomas Berdych of Czech Republic, watches as he plays Jurgen Melzer of Austria during their men's singles second round match at the Australian Open 2015 tennis tournament in Melbourne January 21, 2015.   REUTERS/Brandon Malone (AUSTRALIA  - Tags: SPORT TENNIS ENTERTAINMENT HEADSHOT)
Bild: BRANDON MALONE/REUTERS
Wir wollen natürlich Mirka Federer nicht vernachlässigen.
15.11.2014; London; Tennis - ATP World Tour Finals 2014; Mirka Federer waehrend dem Spiel zwischen Roger Federer und Stanislas Wawrinka (SUI) (Erika Tanaka/freshfocus)
Bild: Erika Tanaka/freshfocus
Entry Type
15:40 - Breakball
Federer spielt sein Gegenüber an die Wand! Kein Chance für Berdych, hier zu punkten.
15:30
Denn wenn es zum Ballwechsel kommt, sieht es oft so aus, wie jetzt. Viel zu lange Backhand der Weltnummer 9.
15:15
Service-Winner Berdych. Momentan ist es wichtig für den Tschechen, gar nicht erst einen Ballwechsel zuzulassen.
0:15
Federer will wohl kurzen Prozess machen und drückt gleich weiter.
Satorova <3
Ester Satorova, model and fiancee of Tomas Berdych of the Czech Republic watches as he plays against Rafael Nadal of Spain during their men's singles quarter-final match at the Australian Open 2015 tennis tournament in Melbourne January 27, 2015. REUTERS/Issei Kato (AUSTRALIA  - Tags: SPORT TENNIS ENTERTAINMENT)
Bild: ISSEI KATO/REUTERS
avatar
Nur falls es jemanden interessiert
von Linus van Moorsel
Immer wieder wird die Freundin von Tomáš Berdych eingeblendet. Es ist die Tschechin, Ester Satorova:
Ja, auch wir haben uns ein bisschen verguckt.
Entry Type
6:4 - Satz - Roger Federer
Der erste Satz gehört Federer! Pünktlich zum Schluss des Durchgangs beweist Federer, dass er auch Punkte gewinnen kann, ohne zu spielen. Schon früh sieht er, dass Berdychs Ball im Aus landen wird. Und so ist es dann auch. 1:0 Federer und Prophet Van Moorsel hat den ersten Satz schon einmal richtig getippt.
Entry Type
40:30 - Satzball
Satzball Federer nach erneutem Winner mit dem Aufschlag.
30:30
Und dank eines Service-Winners haben sich auch meine Nerven wieder etwas beruhigt.
15:30
Am Netz korrigiert Federer das Resultat ein wenig.
0:30
Auch diese Rückhand longline landet neben der Linie. Kann Berdych tatsächlich noch ausgleichen?
0:15
He Federer, aufpassen jetzt! Doppelfehler des Schweizers.
Entry Type
5:4 - Game - Tomas Berdych
Der Tscheche kann noch einmal verkürzen, muss Federer nun jedoch breaken, will er hier noch was reissen.
40:30
Auch bei diesem Return sieht Fedi etwas unglücklich aus. Rahmenball und somit Spielball Berdych.
30:30
Als hätte die watson-Redaktion bei ihrer Ping-Pong-Runde diesen Fehler von Federer gesehen, schreit sie «NEIN, NEIN». Wirklich ein mieser Schlag des Maestros.
15:30
Kann Federer den ersten Satz vorzeitig für sich entscheiden?
15:15
Service, Schuss gegen die Laufbahn, Punkt für Berdych.
0:15
Was für ein Winkel bei diesem unglaublichen Return des Schweizers? Einstein wäre stolz auf ihn.
Entry Type
5:3 - Game - Roger Federer
Zum Schluss gibt sich King Roger aber keine Blösse und bestätigt das Break.
40:30
Berdych gibt sich jedoch nicht geschlagen. Nach einem schwachen Netzangriff passiert der Tscheche Federer ohne Mühe.
40:15
Doch was tut Federer wenn er etwas unter Druck gerät? Genau, er zeigt uns ein Ass.
30:15
Brutaler Return des Tschechen nach zweitem Aufschlag des Schweizers
30:0
Etwas ungewohnt taucht Federer ziemlich selten am Netz auf. Dafür tut er dies hier erfolgreich.
15:0
Mit einem Service-Winner sprintet er dem ersten Satz entgegen.
avatar
Tinder explodiert
von Linus van Moorsel
Federer wird mit Flirt-Anfragen überhäuft. Die Tinder-App stürzt aufgrund der Überlastung dauernd ab und die Likes sind im siebenstelligen Bereich.
Vielleicht liegt es aber auch nur an seiner neuen Frisur.
Entry Type
4:3 - Break - Roger Federer
Da ist das Break! Berdych wirkt etwas unkonzentriert und kann gegen einen souveränen Federer nicht mithalten. Der Gewinn des ersten Satzes naht.
Entry Type
15:40 - Breakball
Ein Aufschlag wie aus einem Guss --> Service-Winner.
Entry Type
0:40 - Breakball
Common! Federer einfach ein Tick präziser bei seinen Schlägen. Auf die Rückhand hat Berdych keine Antwort mehr bereit.
0:30
Schaut her, schaut her. Zweiter Fehler des Tschechen, zweiter Punkt für die Schweiz.
0:15
So, nach dieser Schlag ins Netz kann Federer das erste Mal bei Aufschlag Berdych vorlegen. Wir wären bereit für das erste Break.
Entry Type
3:3 - Game - Roger Federer
Wesentlich schneller als Berdych gewinnt Federer sein Aufschlagspiel. Der Return des Tschechen weit hinter der Grundlinie.
40:0
Und während ich über Linus' Nachtleben berichte, legt Federer mit 40:0 vor.
15:0
Etwa so aggressiv wie Linus' Flirt-Bemühungen im Ausgang, diese Vorhand von Berdych. Im Gegensatz zu meinem holländischen Kollegen jedoch nicht erfolgreich.
Entry Type
2:3 - Game - Tomas Berdych
Und so ist die Sache mit dem Break vorerst passé. Berdych legt wieder vor.
Vorteil Berdych
Dummer Fehler (exgüse Federer) des Schweizers. Sein Backhand-Slice setzt er unbedrängt neben die Linie.
Deuce
Zweiter Doppelfehler des Tschechen.
Vorteil Berdych
Ja, da hat er höchstens einen Vogel getroffen. Rahmenball des Schweizers.
Deuce
Schade. Berdych wehrt die erste Breakchance souverän mit einem Netzangriff ab.
avatar
Freitagsbier und Federer
von Linus van Moorsel
Roger ist auf der Tour beliebt wie kein Zweiter. Deshalb hier für euch, die lustigsten Momente des Maestros. Bier in die Hand und zwölf Minuten land die Federer-Show geniessen. Den ersten Satz gewinnt Fedex sowieso.
Entry Type
Vorteil Federer - Breakball
Jawoll! Berdych zwar mit mehr Tempo, Federer dafür wesentlich präziser. Mit einem Winner holt er sich den ersten Breakball.
40:40
Tatsächlich, nach einem Doppelfehler kommt es hier zum ersten Deuce.
avatar
Match bei Tinder!
von Linus van Moorsel
Unser Maestro hat die Flirt-App installiert und bereits die ersten Treffer erzielt.
40:30
Bekommen wir gleich den ersten Einstand zu sehen?
40:15
Ein Ass bestätigt den letzten Eintrag.
30:15
Der Aufschlag des Tschechen zu hart für Fedi.
15:15
Das haben wir bisher noch nicht gesehen. Gleichstand in einem Game. Berdychs Fehler macht es möglich.
15:0
Berdych mit einem Service-Winner.
Bei Watson ist das Bier umsonst...
wie gesagt, das spiel hat erst um 20:15 begonnen, das hätte locker noch für ein bier gereicht.. Oder zwei
Entry Type
2:2 - Game - Roger Federer
Zu gut, dieser Federero. Berdych kann sich nur noch mit einem Querschläger in Richtung Tribüne helfen.
40:0
Federer bei eigenem Aufschlag unantastbar.
30:0
Pardon, dass ich den ersten Punkt verpasst habe zu tickern. Aber musste mich nach Linus' Input zuerst ein wenig beruhigen. Federero und Haudi Williams wären doch so ein schönes Paar. Dabei hätte es sich gelohnt, diesen Vorhand-Winner zu erwähnen.
Entry Type
1:2 - Game - Tomas Berdych
Und mit dem ersten Ass geht das dritte Game zu Ende.
40:15
Ich ziehe den Hut: Grandioser Volley von Berdych, da muss sich Federer nicht einmal bewegen.
30:15
Diese aggressive Backhand segelt ins Aus. Nur noch 30:15.
30:0
Die Stimmung ist noch ziemlich ruhig in Kalifornien. Da ist unsere Redaktion beim Freitagsbier im Hinterraum wesentlich lauter.
Entry Type
1:1 - Game - Roger Federer
Wie gesagt: Kurzer Prozess.
40:0
Zäck zäck schläck schläck. Wenn es so weiter geht, wird das hier ein kurzer Prozess.
30:0
Im gleichen Stil geht's weiter. Vorhand longline, Berdych ohne Chance.
15:0
So wollen wir das sehen. Fedi drückt und gewinnt.
avatar
Und wir sitzen in Zürich
von Linus van Moorsel
In Indian Wells spielen die Tennis-Cracks bei knapp 30 Grad und blauem Himmel.
Entry Type
0:1 - Game - Tomas Berdych
Noup. Das erste Game geht nach einem weiteren Fehler des Schweizers an Berdych.
40:30
Der erste Fehler der Nummer 9 der Welt. Geht hier noch was?
40:15
Kabumm. Unser Maestro mit einer knallharten Vorhand. Er verkürzt.
40:0
Bereits Federers zweiter Schlag ins Netz.
30:0
Auch den zweiten gewinnt der Tscheche durch spielerische Klasse.
15:0
Nicht mit einem Ass, sondern nach einem längeren Ballwechsel sichert sich Berdych den ersten Punkt.
Entry Type
Los geht's - Erster Aufschlag des Spiels - Tomas Berdych
Mister Berdych begins ...
avatar
Die Kulisse passt
von Linus van Moorsel
Wir sind bereit für die nächsten Good news - Vor dem Spiel
Nachdem eine neue Studie gezeigt hat, dass Pornos dem Sexleben nicht schaden, sind wir bereit für die nächste erfreuliche Nachricht. Die Spieler betreten den Platz.
avatar
Alles ist bereits
von Linus van Moorsel
Tommy Haas hat noch die Blumen zurecht gebüschelt. Gleich geht's hier los mit dem Viertelfinal!
Animiertes GIFGIF abspielen
avatar
He Quentin
von Linus van Moorsel
Besten Dank für die Blumen. Ich habe heute enorm viel Geld auf einen 6:4, 6:2 Sieg des Schweizers und einen gefakten Mittelfinger von Tomáš Berdych gesetzt.
He Linus - Vor dem Spiel
Die berühmte Fussballseite (ja, das war ironisch) Mit Picke hat dich ja als Propheten bezeichnet, als du Inters Untergang vorher gesagt hast. Zeig mal dein Können und teile mit uns deine Weisheit: Gewinnt Federer heute?
Breaking - Vor dem Spiel

Vielleicht interessierts ja jemanden.
avatar
Jack Sock
von Linus van Moorsel
Der Maestro ist in vielen Belangen unantastbar, aber beim Namen liegt der US-Amerikaner und Gegner aus dem Achtelfinale klar vorne.
Animiertes GIFGIF abspielen
Trotz diesem Vorteil konnte sich Roger Federer locker mit 6:3,6:2 durchsetzten.
5 schlechte Gründe, weshalb Federer gewinnt - Vor dem Spiel

Ich muss ja sagen, da hat Linus noch den besseren Grund gefunden, weshalb unser Tennis-Ass heute gewinnen wird. «Weil Federer die Indian Wells gewinnen wird.» Common, was soll das Geschwafel? Ich könnte tausend andere Gründe für einen Sieg Federers nennen. Zum Beispiel: Federer gewinnt, weil Federer gewinnen muss.
Roger national - Vor dem Spiel
Es ist Freitagabend, das Wetter hat gute Laune, sowie du nach den drei bis vier Freitagsbieren, die du getrunken hast. Klar, steht somit Federers Viertelfinal-Partie gegen Berdych auf deiner Prioritätsliste nicht unbedingt an erster Stelle. Aber he: Federer ist Federer, egal ob Freitag oder Montag. Also pack dir eine Kiste Bier, ein paar Snacks und setz dich vor den Fernseher. Oder verfolge auf deinem Handy den Liveticker, während du dich auf den Abend vorbereitest!
avatar
Deshalb gewinnt er auch
von Linus van Moorsel
Sturmfrisur nach dem Sieg gegen Sock - Vor dem Spiel
Federer hofft auf die Tagesform - Vor dem Spiel
Im Viertelfinal trifft Roger Federer heute um 20 Uhr auf Tomas Berdych, die Nummer 9 der Welt. Gegen den Tschechen hat der «Maestro» immerhin sechs von 18 Begegnungen verloren. Die letzte Partie, die mit einem Dreisatz-Sieg des Schweizers im Final in Dubai geendet hat, liegt allerdings über ein Jahr zurück. «Es gab mal eine Phase, in der ich mit seinem Spiel nicht so gut zurecht kam», erinnert sich der Schweizer.

Zuletzt lief es gegen den aggressiven Grundlinienspezialisten allerdings wieder besser. «Es war meistens knapp, zumal wir in etwa auf den gleichen Belägen gut spielen.» Es werde wohl auf die Tagesform ankommen, glaubt der Rekordhalter in Indian Wells mit vier Titeln in der kalifornischen Wüste.
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

History Porn Formel 1 – beflügelt durch die Swinging Sixties cruisen
Die Formel 1 ist in dieser Saison so spannend wie lange nicht mehr. Der siebenfache Weltmeister Lewis Hamilton liegt zwei Rennen vor Schluss acht Punkte hinter Max Verstappen. Ob die beiden auch in den historischen Kisten von einst eine gute Figur abgeben würden?

Die Formel 1 ist die weltweite Königsklasse des Automobilrennsports. In einer losen Serie nehmen wir dich mit auf eine Zeitreise durch die Vergangenheit. Wir starten in den Sechziger-Jahren, der Zeit, in welcher der Freiburger Rennfahrer Jo Siffert zu den Stars der Szene gehörte.

Zur Story