DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Switzerland's Roger Federer reacts after winning against Belgium's David Goffin during their final match at the Swiss Indoors ATP tennis tournament in Basel

 October 26, 2014.    REUTERS/Arnd Wiegmann (SWITZERLAND  - Tags: SPORT TENNIS)

Bild: ARND WIEGMANN/REUTERS

Swiss Indoors Basel

Federer führt Goffin vor und holt sich im Eilzugtempo seinen sechsten Titel in Basel



Liveticker: 26.10.14: Federer – Goffin

Schicke uns deinen Input
Hoch mit dem Pokal
Gif: Federer Pokal
Ansprache des Turniersiegers
Zum 6. Mal kann Federer die Trophäe von Basel in die Höhe stemmen. Was der Maestro nach dem Sieg in seiner Ansprache sagt, lesen Sie hier:
«Für mich geht einmal mehr ein Bubentraum in Erfüllung, ich war mir nicht sicher ob ich dieses Turnier nochmals gewinnen könne, nach den beiden bitteren Niederlagen in den vergangenen beiden Jahren. Ich bedanke mich auch bei meinem Team und Severin weil er immer bei mir ist und mich unterstützt. Ich freue mich, dass es mir wieder besser läuft mit dem Rücken und freue mich auch auf die kommenden Highlights mit dem Davis Cup und der Australian Open. Zum Schluss noch ein herzlicher Dank an die Balljungs und Ballmädchen, auch ich habe so angefangen und natürlich ein herzlicher Dank an all die Schweizer die hierherkamen um mich zu unterstützen. »
Entry Type
6:2 6:2 - Match - Roger Federer
Das wars! In nur 50 Minuten holt Federer sich den sechsten Titel in Basel. Mit einem Stoppball verwertet er den ersten Matchball.
Auch der zweite Satz dauert nur wenig mehr als 20 Minuten. Goffin hat keine Chance und wird regelrecht vorgeführt. Der junge Belgier schlägt sich tapfer, aber nach dem ersten Break im zweiten Satz scheint die Luft draussen zu sein. Als Federer dann gleich das zweite Break realisierte war es endgültig gelaufen. Der Belgier hatte keine einzige Breakchance im gesamten Match.
Federer Matchpunkt Goffin Gif
Entry Type
40:15 - Matchball
Ein perfekter Aufschlag und das sind zwei Matchbälle!
30:15
Auch der nächste Punkt geht an Federer.
15:15
Federer ist am Netz und bringt den Stoppball. Goffin hat keine Chance diesen noch ins Feld zu bekommen.
0:15
Noch ein Game fehlt Federer zum sechsten Titel in Basel. Aber der erste Punkt geht an Goffin.
Entry Type
6:2 5:2 - Break - Roger Federer
Und noch ein Returnwinner. Goffin nimmt zwar die Challange aber der Ball war gut. Federer führt mit zwei Breaks!
2. Break Satz 2 Federer - Goffin
Entry Type
30:40 - Breakball
Der nächste Breakball für Federer. Ein Returnwinner.
30:30
Federers Retrun schafft's nicht über das Netz.
15:30
Das nächste Ass des Belgiers.
0:30
Die Rückhand von Goffin landet knapp neben der Seitenlinie.
0:15
Der Schiedsrichter gibt den Ball gut, Punkt für den Schweizer.
Entry Type
6:2 4:2 - Game - Roger Federer
Serve und Volley und das Game geht an Federer.
40:30
Das wäre die Chance für Goffin gewesen, doch dann setzt er den Ball ins Netz.
30:30
Glück gehabt. Goffin spielt den Ball aus schier unmöglichem Winkel zurück ins Feld. Federer hat keine Chance diesen noch zu erwischen.
30:15
Als Antwort gibt es ein Ass von Federer.
15:15
Doppelfehler von Federer.
15:0
Der Return von Goffin landet hinter der Grundlinie.
Entry Type
6:2 3:2 - Break - Roger Federer
Noch einmal kann Goffin den Kopf nicht aus der Schlinge ziehen. Federer jagt ihn über den Platz und dann bleibt seine Rückhand an der Netzkante hängen.
1. Break Satz 2 Federer - Goffin Gif
Entry Type
Vorteil Federer - Breakball
Doch da kommt schon die nächste Chance. Der Ball von Goffin landet hinter der Grundlinie.
40:40
Federer trifft den Ball nicht optimal und Goffin kann das Break abwenden.
Entry Type
30:40 - Breakball
Goffin verschätzt sich, den Federer spielt Longline. Das ist die nächste Breakchance für den Schweizer und die erste in diesem Satz.
30:30
Federer bringt Goffin arg in Bedrängnis und gleicht aus.
30:15
Hätte ich besser nichts gesagt. Denn da kommt schon der nächste Doppelfehler des Belgiers.
30:0
Auch der nächste Return von Federer misslingt. Aber Goffin schlägt auch gut auf. Das darf auch einmal gesagt werden.
15:0
Die Rückhand von Federer bleibt im Netz hängen.
Entry Type
6:2 2:2 - Game - Roger Federer
Federer gleicht aus.
40:15
Wieder kommt Federer vor ans Netz und sichert sich den Punkt.
15:15
Goffin spielt den Ball gegen die Laufrichtung des Schweizers und holt sich wieder einmal einen Punkt bei Aufschlag Federer.
15:0
Der Return kommt nicht zurück. So kommt nie ein Ballwechsel zustande und Goffin bekommt nie eine Chance.
Entry Type
6:2 1:2 - Game - David Goffin
Mit einem weiteren guten Aufschlag holt sich der Belgier das Game.
40:15
Federer bringt einen sauberen Return und Goffins Ball bleibt an der Netzkante hängen.
40:0
Ein weiteres Ass.
30:0
Die Aufschläge des Belgiers sind aber auch nicht zu schlecht.
15:0
Ein Ass des Belgiers.
Entry Type
6:2 1:1 - Game - Roger Federer
Und noch ein Punkt mit dem Aufschlag. Das geht zack zack!
40:0
Auch der nächste Punkt holt sich Federer mit dem Aufschlag.
30:0
Ein schneller zweiter Aufschlag.
15:0
Federer rückt vor ans Netz und lässt Goffin keine Chance.
Entry Type
6:2 0:1 - Game - David Goffin
Federers Ball springt an die Netzkante und landet neben der Seitenlinie. Das erste Game im zweiten Satz gehört Goffin.
40:30
Den nächsten Punkt holt sich Goffin mit dem Aufschlag.
30:30
Aber auch die Rückhand von Federer ist perfekt.
30:15
Auch der nächste Punkt geht an den Belgier.
15:15
Rückhand spielen kann der Belgier. Federers Ball bleibt im Netz hängen.
0:15
Und wieder beginnt der Belgier mit einem Doppelfehler.
Entry Type
6:2 - Satz - Roger Federer
Der erste Satz gehört Federer. Mit einem weitern Aufschlagwinner holt sich der Schweizer das Game und den Satz.
Federer beginnt perfekt und breakt den Belgier bereits in seinem ersten Aufschlagspiel. Goffin scheint vom Tempo des Schweizers schlicht überfordert zu sein und weiss sich kaum zu helfen. Federer lässt keine Gnade walten und nutzt auch die zweite Breakchance. So holt sich der Schweizer den ersten Satz in nur 24 Minuten.
Federer - Goffing 1. Satz Gif
Entry Type
40:0 - Satzball
Ein Ass bringt drei Satzbälle.
30:0
Federer spielt druckvoll und Goffin liefert die Fehler.
15:0
Ein Aufschlagwinner des Schweizers.
Entry Type
5:2 - Break - Roger Federer
Jetzt führt Federer gar mit zwei Breaks. Der Belgier bringt den Ball nicht übers Netz. So macht Tennis Spass!
Federer 2. Break Satz 1 Federer - Goffin Gif
Entry Type
15:40 - Breakball
Mit einem sauberen Aufschlag wehrt der Belgier den ersten Breakball ab.
Entry Type
0:40 - Breakball
Drei Breakchancen für Federer. Er kommt wieder vor ans Netz und Federer spielt den Passierball.
0:30
Goffin versucht's Federer nachzumachen und rückt vor ans Netz. Doch der Ball landet neben der Seitenlinie.
0:15
Goffin kann mit dem Tempo von Federer nicht mithalten. Die Bälle fliegen ihm regelrecht um die Ohren.
Entry Type
4:2 - Game - Roger Federer
Mit einem weiteren Aufschlagwinner holt sich der Schweizer das Game zu Null.
40:0
Federer rückt vor ans Netz und Goffin haut den Ball hinter die Grundlinie.
30:0
Die Rückhand von Federer sitzt perfekt.
15:0
Goffin streckt sich, doch den Aufschlag von Federer bringt er nicht zurück.
Entry Type
3:2 - Game - David Goffin
Mit einem Ass sichert sich der Belgier das zweite Game.
40:30
Da wäre mehr drin gelegen. Doch er verzieht seinen Ball und dieser fliegt ins Publikum. Schade.
30:30
Der Ball von Goffin bleibt im Netz hängen. Federer ist dran.
30:15
Bereits der zweite Doppelfehler des jungen Belgiers.
30:0
Die Rückhand von Goffin ist hart, und Federer's Ball landet im Netz.
15:0
Es ist zum verzweifeln für Goffin, Federer bringt jeden Ball, aus jeder Ecke zurück. Doch auf den Smash hat der Schweizer dann keine Antwort mehr.
Entry Type
3:1 - Game - Roger Federer
Federer hat zwar kaum erste Aufschläge, aber seine zweiten können sich sehen lassen.
40:0
Spielbälle für Federer. Goffin kann im längeren Ballwechsel das Tempo nicht halten und sein Ball landet hinter der Linie.
30:0
Goffin versucht's mit einem Stoppball. Der funktioniert überhaupt nicht und landet neben der Seitenlinie.
15:0
Federer rückt vor ans Netz und haut den Ball in die linke Feldecke.
Entry Type
2:1 - Game - David Goffin
Dieses Game beendet der Belgier mit einem Aufschlagwinner.
40:15
Ein Ass vom Belgier.
30:15
Federer jagt Goffin übers Feld. Der Cross-Court gespielte Ball dreht nach aussen und Goffin bringt den Ball nur noch ins Netz.
30:0
Beim längeren Ballwechsel ist Goffin am Drücker und holt sich den Punkt.
15:0
Federer ist noch dran, aber der Ball segelt ins Aus.
Entry Type
2:0 - Game - Roger Federer
Federer bestätigt das Break und holt sich das Game ohne Probleme.
40:15
Wieder ein Punkt mit dem Aufschlag.
30:15
Diese Rückhand ist genial. Federer kann dem Ball nur hinterher schauen.
30:0
Das ist das erste Ass des Schweizers.
15:0
Goffin setzt den Return ins Netz.
Entry Type
1:0 - Break - Roger Federer
Und das Break ist perfekt. Was für ein Start für Federer in diesen Match!
Break Federer - Goffin 1:0 Gif
Entry Type
30:40 - Breakball
Eine kräftige Vorhand und der erste Breakball für Roger Federer.
30:30
Goffin rückt ans Netz vor und holt sich den nächsten Punkt.
15:30
Federer setzt seine Rückhand neben die Linie.
0:30
Mit einem Vorhandfehler schenkt Goffin Federer bereits den nächsten Punkt.
0:15
Goffin beginnt mit einem Doppelfehler.
Entry Type
Wer holt sich den Titel? - Erster Aufschlag des Spiels - David Goffin
Das Einspielen ist vorbei. Los geht's mit dem Final. Der erste Aufschlag gehört David Goffin.
Heimvorteil - Vor dem Spiel
Die beiden Protagonisten sind in die Arena eingelaufen und beginnen mit dem Einspielen. Einmal mehr wird das ganze Publikum hinter Federer stehen und jeden seiner Punkte fanatisch bejubeln.
Das Jahr 2014 - Vor dem Spiel
Der Belgier hat noch nie einen Final verloren. Dessen zwei spielte er in diesem Jahr und beides Mal holte er sich den Titel. Aber auch Federer holte sich 2014 bereits vier Titel. Er siegte in Dubai, Halle, Cincinnati und vor zwei Wochen in Shanghai. Einer von beiden darf sich heute einen weiteren Sieg gutschreiben lassen. Wir hoffen natürlich auf Roger Federer!
Der Weg in den Final – Roger Federer - Vor dem Spiel
Erste Runde
Federer – Muller 6:2 6:1
Zweite Runde
Federer – Istomin 3:6 6:3 6:4
Viertelfinale
Federer – Dimitrov 7:6 6:2
Halbfinale
Federer – Karlovic 7:6 3:6 6:3
Der Weg in den Final – David Goffin - Vor dem Spiel
Erste Runde
Goffin – Thiem 7:6 6:3
Zweite Runde
Goffin – Dodig 7:6 6:4
Viertelfinale
Goffin – Raonic 6:7 6:3 6:4
Halbfinale
Goffin – Coric 6:4 3:6 6:3
Die Nummer 2 gegen die Nummer 28 - Vor dem Spiel
In einer halben Stunde geht es los mit dem Final bei den Swiss Indoors in Basel. Federer will gegen David Goffin das halbe Dutzend an Heimsiegen voll machen. Doch der 23-jährige wird sich mit allen Mitteln gegen Federer zu wehren wissen.
Kann Goffin Federer stoppen? - Vor dem Spiel
Roger Federer steht zum neunten Mal in Folge und zum insgesamt elften Mal bei den Swiss Indoors im Final. Er strebt gegen den Belgier David Goffin den sechsten Titel in Basel an. Auf seinen Finalgegner traf Federer bislang erst einmal. 2012 beendete der Baselbieter im Achtelfinal von Roland Garros den überraschenden Siegeszug des jungen Goffin. Die Partie beginnt um 14.30 Uhr.
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Roger Federer baut sein Marken-Imperium aus – und lässt ein neues Logo schützen

Seit Januar hat Roger Federer keinen Ernstkampf mehr bestritten. Recherchen von CH Media zeigen: Der Tennisspieler hat die Zeit genutzt, um sein Geschäftsimperium zu erweitern. Besonders Auffällig: ein neues, bisher unbekanntes Markenlogo.

Anfang Dezember verkündete Roger Federer die frohe Kunde für seinen Anhang. Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft stehen wieder mit seinem ikonischen RF-Logo bedruckte Kappen zum Verkauf – und das gleich in acht verschiedenen Farben. Erst im Februar hatten Federer und sein früherer Ausrüster Nike sich nach zwei Jahren Tauziehen einigen können. Die Rechte wurden von Nike auf die Tenro AG übertragen, unter deren Dach Federer seine kommerziellen Aktivitäten zusammenfasst.

Im Sommer präsentierte der …

Artikel lesen
Link zum Artikel