Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa04841252 Roger Federer of Switzerland celebrates winning against Andy Murray of Britain during their semi final match for the Wimbledon Championships at the All England Lawn Tennis Club, in London, Britain, 10 July 2015.  EPA/GERRY PENNY EDITORIAL USE ONLY/NO COMMERCIAL SALES

Der Maestro mit einer Macht-Demonstration. Bild: GERRY PENNY/EPA/KEYSTONE

Roger Federer steht im Finale von Wimbledon! 



Schicke uns deinen Input
Linus van Moorsel
Jonatan Schäfer
Micha Moser
Roger Federer im Interview
von Jonatan Schäfer
«Es war hart, Andy hat eine sehr gute Saison gespielt. Er war sehr fokussiert und hat immer wieder versucht, seinen Service zu halten. Ich habe gut gespielt in den wichtigen Momenten. Ich habe im ganzen Turnier so gut serviert, auch heute, er ist kaum zu Breakchancen gekommen.» Auf das 15-minütige Game angesprochen, meint der Maestro: «Ich habe innerlich geschrien. Ich habe nicht das Gefühl gehabt, ich hätte schlecht gespielt, aber Andy war in diese Phase sensationell. Das war riesig für ihn, aber ich konnte ja dann doch noch die Differenz machen. Entscheidend war dann doch der 2. Satz. Ich weiss nicht, ob es für Novak reicht. Er ist der beste Spieler in den letzten Jahren. Ich habe ihn einige Male geschlagen. Ich habe aber auch einige grosse Finals gegen ihn verloren. Wir freuen uns beide auf dieses Spiel.»
7:5 7:5 6:4 - Match - Roger Federer
Roger Federer steht im Finale! Unglaublich wie gutes Tennis wir hier sehen! Der Maestro zeigt eine Leistung, wie wir sie nur aus seinen Besten Tagen kennen und er schlägt auf, wie wir es noch nie gesehen haben. Extraklasse – kann man noch besser spielen?

Nun wartet im Finale Novak Djokovic und dort kann Judy Murray gerne zusehen und mit ihrem riesigen Mund gemütlich ein Sandwich verschlingen.
Animiertes GIFGIF abspielen
Die Statistiken zum Sieg
von Jonatan Schäfer
30:40
Matchball! Roger greift den Zweiten direkt mit der Rückhand an. Mach das Ding! Mach es oder wir drehen hier durch.
30:30
Grossartiger Winkel von Murray, der Ball hat genau gepasst.
15:30
Starker Aufschlag von Murray. Immer noch zwei Punkte zum Sieg.
0:30
Roger Federer! Bang! Aus dem Handgelenk spielt er aus der absoluten Defensive einen Winner!
Animiertes GIFGIF abspielen
0:15
Genau so ein Return wollen wir sehen, noch drei Punkte zum Sieg! Come on!
Bereits der dritte Lobwinner des Schotten
von Jonatan Schäfer
Animiertes GIFGIF abspielen
7:5 7:5 5:4 - Game - Roger Federer
Wir brauchen noch ein Game zum Final-Einzug! Come on Roger!
40:15
Und Roger zeigt warum er der Beste aller Zeiten ist! Spiel-Ball.
30:15
Mist, der Schotte zeigt warum er einer der Besten ist und kommt mit einem Lob nochmals ran.
30:0
Aufschlag-Winner, ja haha, da hat Murray keine Chance.
15:0
Auch mit dem zweiten Aufschlag kanns der Schweizer.
7:5 7:5 4:4 - Game - Andy Murray
Ach schade, Federer kommt in den Ballwechsel hinein, spielt aber zu konservativ.
40:30
Ja, so ist es gut. Federer kommt wieder ran, Murray spielt die Kugel ins Netz.
40:15
Wieder ein Aufschlag-Winner. Roger, wir brauchen ein Break!
30:15
Und dann hämmert der Schotte einen Riesen-Aufschlag in die Platzhälfte von Roger.
15:15
Nun aber der Punkt für den Schweizer.
15:0
Huiuiuiu! Ganz knapp landet die Rückhand von Federer im Aus. Vielleicht hat sich der Rasen aber auch verschoben, nach dem letzten Tollwut-Anfall von Judy.
Wenn es einer weiss, dann er
von Jonatan Schäfer

Daran erinnern wir uns natürlich gerne zurück:
Roger Federer of Switzerland (L) waves as he holds his trophy after defeating Andy Roddick of the U.S. (R) in their Gentlemen's Singles finals match at the Wimbledon tennis championships in London, July 5, 2009.   REUTERS/Stefan Wermuth (BRITAIN SPORT TENNIS) - RTR25CGS
7:5 7:5 4:3 - Game - Roger Federer
Wieder ein Game zu null. Es ist Zeit für ein Break und die Entscheidung! Come on Roger, zeig Judy Murray wie laut man schreien kann.
40:0
Wieder mit dem Aufschlag und wieder beisst Judy zu.
30:0
Der Return vom Schotten viel zu lang, seine Mutter verspeist zur Zeit Schweizer-Zuschauer.
Wie kann man diese Frau nicht sympathisch finden?
Andy's Mutter wird einfach nicht sympathischer..
FILE - In this Jan. 28, 2010 file photo, Judy Murray, mother of Britain's Andy Murray, reacts as he plays Marin Cilic of Croatia in their men's singles semifinal match at the Australian Open tennis championship in Melbourne, Australia. Andy Murray's mother has been appointed captain of Britain's Fed Cup team. The Lawn Tennis Association said Thursday, Dec. 8, 2011, that Judy Murray will lead Britain in its Feb. 1-4 Europe-Africa Group I match against Israel in Eilat and mentor other female performance coaches. (AP Photo/Andy Wong, file)
7:5 7:5 3:3
Ok, die Lage hat sich etwas beruhigt. Nach der totalen Eskalation kurz vor dem Ende des Zweiten, können die Jungs nun etwas durchatmen.
40:15
Nein, Federer kommt nicht richtig in dieses Aufschlagspiel hinein.
30:15
Murray kommt ans Netz und punktet, haben wir heute noch nicht oft gesehen.
15:15
Auf den Zweiten greift Roger mit der Rückhand an und beendet den Ballwechsel mit einem Smash! Come on Roger!
15:0
Die Rückhand von Federer segelt gemütlich über die Grundlinie.
Die Gefühlswelt des Andy Murray
von Jonatan Schäfer
Mal verzweifelt:Mal ratlos:
Animiertes GIFGIF abspielen
Animiertes GIFGIF abspielen
7:5 7:5 3:2 - Game - Roger Federer
Ass! Ass! Ass! Ass! Ass! Ass! Ass! Ass! Ass! Ass! Ass! Ass! Ass! Ass! Ass! Ass! Ass! Ass! Ass! Ja, es gab schon ein paar Asse.
40:0
Auch hier kommt nur ein Schüsschen zurück, ein Kinderspiel für Roger hier zu punkten.
30:0
Federer bei seinem Aufschlagspiel ungefährdet. Die Returns kommen ins Feld, aber ohne Aggressivität.
7:5 7:5 2:2 - Game - Andy Murray
Ja, das Game gehört Andy. Egal, Federer konnte sich etwas erholen und Judy hat Freude.
40:15
Federe kann nochmals rankommen.
40:0
Und wieder der Aufschlag zum 40:0.
30:0
Roger kommt in den Ballwechsel hinein, spielt dann aber unerzwungen seine Vorhand ins Netz.
15:0
Der Schotte mit dem zehnten Ass.
2:1 - Game - Roger Federer
Beeindruckend, da ist Federer einmal unter Druck und dann packt der Schweizer einfach zwei unglaublich Aufschläge aus. Noch vier Games zum Final-Einzug.
Vorteil Federer
Ass! Ja, die kann er – und wie!
40:40
Und plötzlich der Ausgleich, nicht zu fassen.
40:30
Murray danke für dein Spiel, doch nun kannst du bitte einmal zerbrechen?
40:15
Und gleich nochmals, merci.
30:15
Aber Laufen alleine reicht nicht, Federer mit dem Hammeraufschlag!
15:15
Stoppbälle gegen Murray sind nicht zu empfehlen, der Schotte erläuft sich noch jeden Ball, wie auch hier.
Der zweite Durchgang in Zahlen
von Jonatan Schäfer
7:5 7:5 1:1 - Game - Andy Murray
Ein Game zu null und ein Zeichen an den Basler, dass Murray sich noch nicht aufgegeben hat.
40:0
Aufschlag und Winner, nein der Brite ist noch nicht gestorben.
30:0
Auch dieser Return zu schwach vom Schweizer, da muss mehr kommen.
15:0
Der Schotte hat sich noch nicht aufgegeben, der Return von Federer segelt über die Grundlinie.
7:5 7:5 1:0 - Game - Roger Federer
Wir haben das Game. Der Aufschlag funktioniert weiterhin.
40:15
Nochmals der Schotte mit guter Länge und einem starken Return.
40:0
Mit dem Smash zum 40:0!
30:0
Bang und Bäz, Federer nicht zu stoppen.
15:0
Mit dem 16. Ass! Noch vier Punkte hier, sechs Games und wir stehen im Finale!
7:5 7:5 - Satz - Roger Federer
Satz! Yes! Was für ein Ballwechsel, doch der Schweizer entscheidet das Grundlinien-Duell für sich. Dramatik und unfassbar gutes Tennis in Wimbledon. Wir brauchen noch einen Satz zum Final-Einzug!
Animiertes GIFGIF abspielen
30:40 - Satzball
Satzball! Federer bringt alles zurück! Nutz den Sechsten.
30:30
Mit einer Portion Frust holt sich Murray diesen Punkt.
30:15
Hawk-Eye sagt der Ball war drauf! Hawk-Eye <3. Murray schon wieder in Schwierigkeiten.
15:15
Kriegen wir nochmals ein solch gestörtes Game zu Gesicht?
0:15
Und wieder ist Federer im Game von Murray drin. Break oder Tie-Break.
Federer spielte schon Sätze, die waren kürzer als dieses Game
von Jonatan Schäfer
7:5 6:5 - Game - Roger Federer
Roger zaubert, Andy zaubert und wir geniessen es! Klasse wie sich Roger Federer nach dem epischen Aufschlagspiel wieder locker auf seine Arbeit konzentrieren kann.
40:0
Absolut souverän, wie der Maestro nach diesem letzten Game nun hier aufschlägt.
30:0
Huch, das Publikum immer noch total am eskalieren, doch Federer bringt bis anhin sein Aufschlagspiel locker durch.
Der Winner des Tages
von Jonatan Schäfer
Animiertes GIFGIF abspielen
7:5 5:5 - Game - Andy Murray
Murray jubelt als ob er das Turnier gewonnen hätte, er konnte aber nur sein Aufschlagspiel durchbringen. Der Centre Court – ein Tollhaus! Fünf Matchbälle hat der Schotte abgewehrt, nicht zu fassen.
Vorteil Federer
Nicht normal was hier auf dem Rasen läuft, perfekte Länge des Schotten.
Deuce
Dramatik! Dramatik pur in Wimbledon, Federer muss nun sogar seinen Schläger austauschen!
Solche Bälle erläuft sich nur Murray
von Jonatan Schäfer
Animiertes GIFGIF abspielen
Vorteil Murray
Nein, nein, nein. Murray sprintet wie ein gestörter und kann den Stoppball von Federer noch entschärfen.
Deuce
Wieder Deuce! Nicht zu glauben, nicht zu glauben!
Vorteil Murray
Was geht hier in Wimbledon ab. Alles kommt zurück, doch Federer verzieht seinen letzten Volley.
Deuce
Return-Winner mit der Rückhand von Federer! Es liegt wohl die ganze Partie in diesem Aufschlagspiel.
Vorteil Murray
Schade, Spielball Murray und Judy Murry springt jede Sekunde auf den Rasen.
Deuce
Dieser Schotte! Dieser Schotte! Er wehrt alles ab, Drama pur im zweiten Satz.
Animiertes GIFGIF abspielen
Vorteil Federer
Wieder Satzball! Nun nutz ihn lieber Roger, nutz ihn!
Deuce
Nein, nicht zu glauben. WIr jubel alle schon und dann bleibt die Filzkugel an der Netzkante hängen. Verfluchte Netzkante!
Vorteil Federer
Yes! Murray ins Netz und wir haben den vierten Satzball!
Deuce
Was für eine Rückhand von Roger! Jetzt nochmals die Chance.
Vorteil Murray
Andy Murry mit der Vorhand zum Winner, Judy Murray eskaliert auf der Tribüne.
40:40
Dieser Brite wehrt drei Satzbälle ab, nicht zu glauben.
40:30
Ach nein! Federer mit der Vorhand ins Netz. Nun come on Roger! Mach das Ding!
40:15
Der Schotte erwischt Federer mit dem Aufschlag, noch zwei Satzbälle.
40:0
Das ist der Satzball! Murray ins Netz.
0:30
Wahnsinn! Unglaublich! Wie macht der Maestro so etwas? Aus der Verteidigung schlägt Federer einen crosscourt Winner!
0:15
Federer aggressiv und tatsächlich spielt der Schotte die Kugel über die Grundlinie.
Hingis gleich doppelt im Doppelfinale
von Jonatan Schäfer
Erfreuliches gibt es aus Schweizer Sicht auch von ausserhalb des Centre Courts zu berichten. Martina Hingis hat sich sowohl im normalen Doppel als auch im Mixed für das Endspiel qualifiziert und wird dort gemeinsam mit der Inderin Sania Mirza bzw. dem Inder Leander Paes um den Grand-Slam-Titel kämpfen.
Martina Hingis of Switzerland, right celebrates with partner Sania Mirza of India as they win their women's semifinal doubles match against Raquel Kops-Jones of the United States and Abigail Spears of the United States, at the All England Lawn Tennis Championships in Wimbledon, London, Friday, July 10, 2015. Hingis and Mirza won the match 6-1, 6-2. (AP Photo/Alastair Grant)
7:5 5:4 - Game - Roger Federer
Sehr schön, Federer teilweise überragend, nur seine Rückhand macht ab un zu Faxen.
40:15
Federer nun auch in den Ballwechseln besser. Schöne Rückhand longline zum Punkt.
30:15
Ass! Yes! Auf seinen Aufschlag kann er sich verlassen.
7:5 4:4 - Game - Andy Murray
Er hat das Game im Sack und bei Aufschlag Federer bin ich jetzt hypernervös.
40:30
Spielball Murray, schade, viele solche Chancen bieten sich nicht.
30:30
Leider nein, der Schotte gleicht mit einem straken Ersten aus.
15:30
Die Vorhand vom Briten unbedrängt über die Grundlinie. Yes, Break, wir wollen das Break!
15:15
Der Schotte mit dem Zweiten und Federer greift mit der Vorhand an – erfolgreich!
15:0
Aufschlag und Winner, zum 1375 Mal heute.
Beeindruckende Bilanz
von Jonatan Schäfer
Insgesamt hat der «Maestro» 37 Halbfinals an Grand-Slam-Turnieren bestritten und deren 25 gewonnen. In Wimbledon verfügt er nach wie vor über eine weisse Weste.
7:5 4:3 - Game - Roger Federer
Ja, am Ende reicht es dann eben doch. Wo bleibt der Service-Durchbruch?
40:30
Verflixt, der Schotte kommt mit einem starken Return nochmals ran.
40:15
Nun doch nochmal ein Aufbäumen von Murray.
40:0
Mit dem Ass zum 40:0.
30:0
Federer ohne Mühe.
3:3 - Game - Andy Murray
Alles ausgeglichen. Das Game zu null.
40:0
Gleich nochmals mit dem Aufschlag. Wir wissen, der Ball war im Aus, Federer hat leider keine Challenge eingesetzt.
30:0
Jetzt geht es schnell.
15:0
23 Mal übers Netz, der längste Ballwechsel! Doch Roger bringt die Filzkugel am Schluss nicht mehr über die Netzkante. Unterdessen sitzt Bobbele auf der Tribüne und such den Final-Gegner vom Djoker aus.
Ein gutes Omen?
von Jonatan Schäfer
«Von den 23 Aufeinandertreffen zwischen Federer und Murray gewann 17 Mal derjenige Spieler, der den ersten Satz gewonnen hatte.»
7:5 3:2 - Game - Roger Federer
OK, nochmals Glück gehabt. Die Vorhand von Murray zu lang, das Game geht an Federer. Der Aufschlag von Federer immer noch stark, aber nicht mehr so überragend wie im Ersten.
40:30
Phuu, tief Durchatmen, wir haben einen Spielball.
30:30
Alles wieder ok, einen Dank an den Aufschlag.
15:30
Murray kommt in den Ballwechsel und der Basler verzieht, er verzieht gewaltig. Die Filzkugel nun mit dem Penalty-Fehlschuss von Lahm unterwegs.
15:15
15:15, die Welt kann sich wieder drehen, alles ok.
0:15
Ein Doppelfehler, sehe ich dies wirklich richtig? Ein Doppelfehler von Federer!
7:5 2:2 - Game - Andy Murray
Schade, doch der Schotte kann das Ruder nochmals rumreissen.
Vorteil Murray
Wieder die Rückhand und wieder verzieht der Schweizer gewaltig.
40:40
Nein! Die ganze Ecke war offen, doch der Beste aller Zeiten verzieht seine Rückhand. Nicht zu glauben.
Animiertes GIFGIF abspielen
30:40
Returnwinner und somit Breakball! Come on Roger!
30:30
Wieder ein Eigen-Fehler von Murray! Yes (wir unsportlichen), aber nun haben wir die Chance.
30:15
Murray dreht das Game wieder, seine Aufschläge auch ziemlich fix.
15:15
Der Aufschlag passt vom Schotten.
0:15
Der Schweizer im Ballwechsel drin und der Schotte mit dem Eigen-Fehler.
2:1 - Game - Roger Federer
Federer hält, das Game ist im Sack und der Service-Durchbruch kann kommen. Man muss es aber nochmals erwähnen, wie heute der Maestro aufschlägt, es ist nicht zu glauben.
40:30
Federer am Netz grosse Klasse. Mit dem Volley zum Game-Ball.
30:30
Ein Vorhand mit viel Pfeffer, leider eine Vorhand gepfeffert ins Netz von Federer.
30:15
Copy n' paste: Aufschlagwinner.
15:15
Ja, danke, Aufschlag-Winner.
0:15
Murray greift den Zweiten von Federer an und macht den Punkt.
7:5 1:1 - Game - Andy Murray
Der Brite jagt Federer von der einen in die andere Ecke. Jagt-Saison ist eigentlich vorbei mein Lieber.
40:30
Der Spieler in weiss punktet, leider ist es der Schotte.
30:30
Wieder kommt der Bebbi ins Spiel, nun muss er den Punkt aber Andy überlassen.
15:30
Yes! Yes! Yes! Federer nutz seine Chance kommt ins Spiel und zwingt den Schotten zum Fehler.
15:15
Naja, dann gibts wieder einen Aufschlag-Winner von Murray.
0:15
Bang! Wieder ein klasse Return, der Basler in absoluter Bestform!
7:5 1:0 - Game - Roger Federer
Nicht zu glauben, wo holt der Schweizer diese Aufschläge her? Immer mit dem ersten und immer gnadenlos spielt der Maestro.
40:0
Ja, der Aufschlag.
30:0
Und weiter geht es, wie immer mit dem Aufschlag zu zwei Punkten.
Die Zahlen zum ersten Satz
von Jonatan Schäfer
Besonders zu beachten: Asse und Winner.
7:5 - Satz - Roger Federer
Yes! Jawohl, der Satz! Was war dass vorhin für ein Return, der Maestro in Bestform. Mit seiner unglaublichen Aufschlag-Leistung krallt der Schweizer sich den ersten Satz.
Animiertes GIFGIF abspielen
40:30
Der erste wehrt der Schotte ab, eine Chance bleibt.
40:15
Satzball! Was für ein Return von Federer!
15:30
Yes. (wir sollten nicht Jubeln) Eigenfehler von Murray und es riecht wieder nach Break.
15:15
Federer ahnt voraus wohin der Schotte spielen will, bleibt stehen und übertölpelt so den Rockträger.
Animiertes GIFGIF abspielen
15:0
Ein Service-Winner mit dem zweiten Aufschlag. Copy n' paste diese Aufschlagspiele.
Jeder ein Experte
von Jonatan Schäfer
Was den Ausgang dieser Partie betrifft, kochen die Gemüter auf Twitter hoch. Jeder ist ein Experte und scheint haargenau darüber im Bilde zu sein, wer denn nun in den Final einziehen wird. Wenn du die Meinung wirklicher Tennisexperten wissen willst, kannst du hier nachlesen, was Wilander, McEnroe & Co. im Vorfeld der Partie zu sagen hatten.
6:5 - Game - Roger Federer
Ha, Yes! Wir haben das Game und Roger steht so im ersten Satz zumindest im Tie-Break und dieses gewinnt er – bestimmt.
40:30
Hach, Murray kommt ins Spiel und holt sich mit der Vorhand den Punkt. Roger, mach das Game!
40:15
Und wir stehen vor dem Game-Gewinn. Danach wäre das Tie-Break zumindest sicher.
30:15
Ass, wie immer. Das elfte!
15:15
Hu, ein erster ganz langer Ballwechsel! Die Filzkugel landet knapp im Aus und alles ist wieder ausgeglichen.
15:0
Ass Nummer 10!
5:5 - Game - Andy Murray
Bitte, spielt ein bisschen Tennis! Aber die Jungs auf dem Court schlagen zu stark auf.
40:0
Wieder mit dem Aufschlag, es riecht stark nach Tie-Break.
30:0
Mit dem Aufschlag zum 30:0, auch Murray kann aufschlagen – dieser Rüpel.
Der Service trägt Federer
von Jonatan Schäfer
5:4 - Game - Roger Federer
Ass, das neunte Ass! Der ist nicht normal, dieser Federer. Nun muss ihm aber der Service-Durchbruch gelingen! Come on Roger!
40:15
Murray versucht nochmal den Lob, er gelingt, wir sind frustriert.
40:0
Murray versucht den Lob, er gelingt nicht, wir jubeln.
30:0
Aufschlagwinner! Nicht zu glauben wie Roger heute aufschlägt.
15:0
Ass mit dem zweiten. Dankeschön.
4:4 - Game - Andy Murray
Mist, der Maestro verzieht seine Rückhand gewaltig. Die sitzt noch nicht richtig, dafür aber sein Aufschlag.
40:15
Das Grundlinien-Duell geht auf die Insel.
30:15
Hui ist der Schotte aggressiv, der Herr sollte sich wohl ein bisschen beruhigen. Aber Judy Murray sitzt ihm im Rücken.
15:15
Wieder ausgeglichen, trotzdem fehlen immer noch nur drei Punkte zum Break!
0:15
Ein langer Ballwechsel und der Schotte hämmert die Kugel ins Netz. Jawohl! Es fehlen noch drei Punkte.
4:3 - Game - Roger Federer
Zack bumm! Der Sack ist zu und die Zeit ist reif für ein Break. Roger Federer beinahe ausnahmslos mit dem ersten Aufschlag.
40:15
Mach den Sack doch zu mein Lieber. Doch dieser Schotte kann auch Tennis spielen und punktet mit einem lockeren longline Ball.
40:0
Fedex lässt nun gar nichts anbrennen. Der Schotte ohne Chance.
30:0
Ass! Das fünfte.
15:0
Smash! Federer spielt weiter souverän ein.
Einmal Rivalen, immer Rivalen
von Jonatan Schäfer

Ob er ihn wohl schon auf diesen Traumtreffer angesprochen hat?
3:3 - Game - Andy Murray
Ein Ass. Wir haben keine Freude, Judy Murray hat Freude.
40:30
Meine Nase wohl doch nicht so gut, der Return vom Schweizer in den Maschen.
30:30
Hahahah! Federer lobt am Netz vorne die Filzkugel über das Kante. Wahnsinn! Ich rieche ein Break und ich rieche gut.
30:15
Come on Roger! Doch Murray lässt sich nicht beirren und macht das 30:15.
15:15
Den Ball ins Aus spielen, kann der Maestro natürlich auch. Weil: Der Maestro kann alles!
0:15
HU, da verzieht der Schotte aber gewaltig mit der Vorhand.
Locker wie ein frisches Mousse au Chocolat
von Micha Moser
Was ich und aufgeregt? Niemals!
Animiertes GIFGIF abspielen
3:2 - Game - Roger Federer
18 Mal aufgeschlagen, 17 Mal mit dem Ersten! Eine Traum-Quote. Das Game zu null. Merci.
40:0
Der nächste Winner, Federer absolut souverän.
30:0
Serve and Volley, ja genau das wollen wir sehen. Come on Federer!
15:0
Ass! Yes!
2:2 - Game - Andy Murray
Der Brite mit dem Game. Der längste Ballwechsel bis anhin: 7 Mal übers Netz.
40:15
Erster längerer Ballwechsel, doch Federer verzieht seine Vorhand.
30:15
Hach, hach, hach, wieder der Return im Netz.
15:15
Nun kommt der Maestro aber ins Spiel und er macht den Punkt.
15:0
Ja, der Return von Federer im Netz. Wir sehen den gefühlten 136 Service-Winner.
Die wichtigsten Aufeinandertreffen: Teil 2
von Jonatan Schäfer
Im Jahr 2012 treffen Federer und Murray zum dritten Mal in einem Grand-Slam-Final aufeinander. Erneut behält der «Maestro» das bessere Ende für sich und holt sich seinen 17. und bislang letzten Titel an einem der vier grossen Turniere.
epa03300941 Roger Federer of Switzerland kisses the Championship trophy after defeating Andy Murray of Britain in the men's singles final of the Wimbledon Championships at the All England Lawn Tennis Club, in London, Britain, 08 July 2012.  EPA/GERRY PENNY
Nur wenige Wochen später stehen sich die beiden erneut auf dem Centre Court in Wimbledon gegenüber. Die Goldmedaille im olympischen Einzel ist die letzte verbleibende Lücke in Federers Palmarès – und bleibt es auch. Angetrieben von einem fanatischen Publikum bezwingt Murray den Schweizer in drei Sätzen und fügt ihm eine schmerzhafte Niederlage zu.
FILE - In this Sunday, Aug. 5, 2012 file photo, gold medalist Andy Murray of Great Britain waves the British flag during the medal ceremony of the men's singles event at the All England Lawn Tennis Club at Wimbledon, in London, at the 2012 Summer Olympics. Murray’s future status, as well as that of Scottish Olympic athletes, rests on the result of next week’s independence referendum in Scotland. Polls suggest the two sides are running neck-and-neck, presenting a real possibility that Scotland could break away after 307 years as part of the United Kingdom. If Scots vote ``yes’’ on Sept. 18, the decision won’t have much impact on football and rugby, as Scotland already fields its own teams in those sports. But it will affect Scotland’s status in the Olympics and raise doubts over whether Scots can send a team to Rio. By then, Murray could be representing an independent Scotland. (AP Photo/Elise Amendola, file)
2:1 - Game - Roger Federer
Federer mit dem ersten Aufschlag zum Punkt. Erst einmal musste der Maestro über den Zweiten und trotzdem kommen die Returns von Murray.
40:30
Die Faust! Federer mit dem Punkt aber wieder unter Bedrängnis.
30:30
Hach! Wieder gleicht der Schotte aus. Wo bleibt die Konzentration!
30:15
Erster Ballwechsel und der Brite mit dem Passierball in die Ecke.
30:0
Aufschlag-Winner, wie immer.
15:0
Federer muss über den Zweiten und trotzdem hämmert der Schotte die Kugel ins Netz.
1:1 - Game - Andy Murray
Beeindruckend von beiden, sie schlagen ausgezeichnet auf.
40:15
Baz! Gibt es hier nur Aufschlag-Winner?
30:15
Wir haben einen Doppelfehler. Einen Dank an den Schotten.
30:0
Der Return von Federer im Netz.
15:0
Auch Murray kommt mit dem Aufschlag zum 15:0.
1:0 - Game - Roger Federer
Und wir haben das erste Game. Alle ersten Aufschläge von Federer im Feld und trotzdem wurde es knapp.
Vorteil Federer
Danke auch ans Hawk-Eye! Hauchdünn streift die Filzkugel beim Aufschlag noch die Linie.
40:40
Phuu, danke! Mit dem Aufschlag den Breakball abgewehrt.
30:40 - Breakball
Unglaublich, Murray aggressiv und mit dem Breakball.
30:30
Ach, das ist zu wenig von Federer. Der Schotte gleicht aus.
Für unsere User ist der Fall klar
von Jonatan Schäfer
30:15
Der erste klasse Return vom Schotten.
30:0
Mit der Vorhand macht der Schweizer gleich viel Druck.
15:0 - Erster Aufschlag des Spiels - Roger Federer
Es geht los in Wimbledon! Alles andere als ein absolutes Knaller-Spiel ist eine Enttäuschung.
Die wichtigsten Aufeinandertreffen: Teil 1
von Jonatan Schäfer
An den US Open 2008 bezwingt Roger Federer den Schotten in dessen erstem Grand-Slam-Final in drei Sätzen.
Roger Federer, of Switzerland, kisses the championship trophy after winning  the men's finals championship over Andy Murray, of Britain, at the U.S. Open tennis tournament in New York, Monday, Sept. 8, 2008.  (AP Photo/Charles Krupa)
Zwei Jahre später wartet Andy Murray an den Australian Open noch immer auf seinen ersten Grand-Slam-Titel – und scheitert erneut im Final am Schweizer. Von diesem Turnier stammt auch der berühmte Ausspruch: «I can cry like Roger, it's just a shame I can't play like him.»
Animiertes GIFGIF abspielen
Federer mit dem ersten Aufschlag - Vor dem Spiel
Andy Murray gewinnt die Platzwahl und wählt zuerst den Rückschlag. Hat der Schotte einfach Angst zu beginnen oder will er seinen starken Return von von Beginn an zeigen?
Der Maestro kommt auf den Rasen - Vor dem Spiel
Roger Federer und Andy Murray spielen sich auf dem heiligen Centre Court ein, die Engländer können es sich einfach machen, bei einer Niederlager ist Murray Schotte, bei einem Sieg ihr britischer Tennisspieler.
Roger Federer of Switzerland, left, and Andy Murray of Britain pose for photographs before the men's final match at the All England Lawn Tennis Championships at Wimbledon, England, Sunday, July 8, 2012. (AP Photo/Kirsty Wigglesworth)
Der «Djoker» ist durch
von Jonatan Schäfer
Novak Djokovic steht als erster Finalteilnehmer fest. Der Serbe bezwingt den Überraschungshalbfinalisten Richard Gasquet in drei Sätzen, zeigt aber keineswegs eine bestechende Leistung. Hier kannst du dir die Highlights der Partei zu Gemüte führen.
Unser Engel - Vor dem Spiel
Auf sie freuen wir uns alle am meisten, die sympathische Schottin, immer mit einem Lachen im Gesicht – Judy Murray!
FILE - In this Jan. 28, 2010 file photo, Judy Murray, mother of Britain's Andy Murray, reacts as he plays Marin Cilic of Croatia in their men's singles semifinal match at the Australian Open tennis championship in Melbourne, Australia. Andy Murray's mother has been appointed captain of Britain's Fed Cup team. The Lawn Tennis Association said Thursday, Dec. 8, 2011, that Judy Murray will lead Britain in its Feb. 1-4 Europe-Africa Group I match against Israel in Eilat and mentor other female performance coaches. (AP Photo/Andy Wong, file)
Ob wohl eine Kreditkarte (senkrecht) in ihren Mund passt? Fragen über Fragen.
Federer Rücktritt? Niemals!
Kollege Corsin Manser schreibt hier, dass Roger Federer nach einem Wimbledon-Sieg ein Traumszenario für den Rücktritt hat. Ich habe ihn für diesen Beitrag am Morgen bereits mit einem Golfschläger verprügelt und ihm klar gemacht, solange der Maestro ein solches Tennis zeigt, soll er noch bis als 40-Jähriger spielen und wieder die Nummer 1 der Welt werden.
08.07.2015; Wimbledon; Tennis - Wimbledon 2015;
Jubel Roger Federer (SUI) (Ye Pingfan/Zuma Sports Wire/freshfocus)

SRF 2 - HD - Live

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Im Interview mit CNN hat Roger Federer seinen legendären Lachanfall

24. November 2009: Roger Federer müsste im Interview mit Pedro Pinto eigentlich nur ruhig da sitzen, doch der Journalist bringt ihn komplett aus der Fassung. Die Fragen auf spanisch scheinen Federers Lachmuskeln total an ihre Grenzen zu bringen.

Wer kennt es nicht: Dieses Gefühl, wenn man eigentlich nur ruhig da sitzen und zuhören müsste. Doch aus irgendeinem Grund findet man alles unglaublich witzig und muss auf einmal loslachen. Und je mehr man mit dem Lachen eigentlich aufhören müsste, desto schlimmer wird es. Genau so geht es an diesem Tag auch Roger Federer.

Im Rahmen eines Sponsoring-Termins darf der amerikanische Fernsehsender CNN mit Roger Federer ein Interview machen. Zunächst läuft das Gespräch auch ganz gut. Obschon die …

Artikel lesen
Link zum Artikel