Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Roger Federer of Switzerland returns the ball to Richard Gasquet of France during their Quarter-Final match at the ATP Championships tennis tournament in Dubai, February 26, 2015. REUTERS/Ahmed Jadallah (UNITED ARAB EMIRATES - Tags: SPORT TENNIS)

Kaum ins Schwitzen gekommen: Federer bekundet gegen Sprössling Coric keine Mühe. Bild: keystone

Halbfinal, ATP-500-Turnier in Dubai

Tennis-Quickie in Dubai – Federer fegt Coric in weniger als einer Stunde vom Platz und steht im Final



Liveticker: 27.02.2015: Federer – Coric

Schicke uns deinen Input
Quentin Aeberli
Jonatan Schäfer
Entry Type
6:2 6:1 - Match - Roger Federer
Der Besieger von Viertelfinalist Murray erhält von Federer eine Gratislehrstunde und muss nach nicht einmal einer Stunde die Segel streichen. Borna Coric kommt im ersten Game der Partie zwar gleich zu Breakchancen, doch das war's dann auch mit dem Höhenflug.

Federer braucht gegen den 15 Jahre jüngeren Kroaten nicht einmal sein bestes Tennis auszupacken und steht im Final von Dubai. Dort wartet entweder Novak Djokovic oder Tomas Berdych, welche im Anschluss ihre Halbfinal-Partie austragen werden. Der neuerliche Vorstoss in ein Endspiel ist auch ein beeindruckender Hinweis auf die nach wie vor hohe Konstanz des 33-jährigen Schweizers. In seinen letzten elf Turnieren (seit dem Rasenturnier in Halle im Juni letzten Jahres) hat er achtmal den Final erreicht und sich fünfmal als Sieger ausrufen lassen. In Dubai realisiert er mithin die neunte Finalteilnahme in den letzten zwölf Turnieren.
Animiertes GIFGIF abspielen
User Avatar
Statistik des Halbfinals
von Jonatan Schäfer
Entry Type
40:30 - Matchball
Wir haben den ersten Matchball!
30:30
Gefolgt von einem unglaublichen Stopp-Volley am Netz. Keine Chance für Coric.
15:30
Mit dem zweiten Aufschlag verkürzt Federer.
0:30
Federer macht es nochmals ein wenig spannend, meint der Kommentator. Ich sage, warte mal ab.
0:15
Es wäre ein schöner Halbvolley von der Grundlinie gewesen, wäre er nicht zu lang geraten.
User Avatar
Zu aufgeregt
von Jonatan Schäfer
Für die Twitter-User ist klar: Coric muss seine Emotionen in den Griff bekommen, wenn er in solchen Spielen besser abschneiden will.

Animiertes GIFGIF abspielen
Entry Type
6:2 5:1 - Break - Roger Federer
So, es fehlt nur noch ein Game zum Finaleinzug.
Animiertes GIFGIF abspielen
Entry Type
15:40 - Breakball
Doch die Vorhand von Coric will nicht mehr. Ball im Netz, zwei Breakchancen.
15:30
Kommt da noch was des Kroaten? Die Fans wünschen es ihm, sie wollen noch etwas für ihr Geld erhalten.
0:30
Und dank seiner guter Länge ist der Sieg Federers nochmals ein wenig näher gerückt.
0:15
Ouw, ich hab es nicht verstanden, aber dieses Wort aus Corics Mund war sicher nicht jugendfrei.
Entry Type
6:2 4:1 - Game - Roger Federer
Ein Aufschlag-Winner später steht es auch schon 4:1.
User Avatar
Das erste Spiel von vielen
von Jonatan Schäfer
Allerdings spielten die beiden zu diesem Zeitpunkt noch auf Juniorenebene. Bei den Profis kam es zum ersten Aufeinandertreffen 1999 in Lyon, Federer verlor in drei Sätzen.
40:30
Wie er es verkraftet, zeigt er gleich selbst mit einem Ass auf die Linie.
30:30
Da schleicht sich ein unerzwungener Fehler in die Statistik des Maestros. Kann er verkraften.
30:15
Ja, Federer attackiert weiter und lässt Coric laufen. Am Netz vollendet er sein Werk souverän.
Animiertes GIFGIF abspielen
15:15
Serve-and-volley gelingt nicht sofort, doch mit dem zweiten Volley macht er den Punkt klar.
0:15
Unbeeindruckt spielt Federer weiter, hat den Punkt eigentlich schon gewonnen, setzt den letzten Slice jedoch ins Netz.
Entry Type
6:2 3:1 - Game - Borna Coric
Tatsächlich, Coric gewinnt nach langem wieder einmal ein Game.
Vorteil Coric
Service-Winner nach einem harten Aufschlag.
40:40
Doch nicht diese. Coric schaut wo Federer hinspekuliert und spielt in die andere Ecke.
Entry Type
30:40 - Breakball
Breakchance Federer. Vier von fünf hat er schon gewonnen.
30:30
Coric lebt. Das erste Mal, dass er Federer in die Ecke treiben kann und prompt gewinnt er diesen Ballwechsel.
15:30
Federer am Netz, Sie wissen, was das heisst.
15:15
Das zweite Ass von Coric.
15:0
Ein Strich, diese Rückhand. Da hat der Kommentator völlig recht. Endlich wieder einmal was fürs Auge, abgesehen vom Spielstand.
Animiertes GIFGIF abspielen
User Avatar
Musterschüler Coric
von Jonatan Schäfer
Momentan erteilt der Maestro dem kroatischen Jüngling wirklich eine Lektion in Sachen Tennisspielen.
Entry Type
6:2 3:0 - Game - Roger Federer
Doch ohne Mühe gewinnt Federer auch dieses Game. Wenn es so weitergeht, müssen wir bis zu Federers Finaleinzug nicht einmal eine Stunde Geduld beweisen.
40:30
Alles gelingt aber doch nicht. Der Serve-and-volley nach dem zweiten geht in die Hosen.
40:15
Momentan ist Coric chancenlos. Ein weiterer Service-Winner des Schweizers.
30:15
Auf den Körper gespielt dieser Aufschlag. 30:15.
15:15
Kurzer Hoffnungsschimmer nach einem der wenigen Fehler von Federer.
15:0
Mit dem zweiten Aufschlag sichert sich Federer den ersten Punkt.
Entry Type
6:2 2:0 - Break - Roger Federer
So ist es um Coric geschehen. Ein Fehler mit der Rückhand besiegelt das erste Break von Federer im zweiten Satz.
Animiertes GIFGIF abspielen
Entry Type
Vorteil Federer - Breakball
Wie gewonnen so zerronnen: Nächste Breakmöglichkeit nach Corics zweitem Doppelfehler.
40:40
Doch dieses Mal kann Coric das Break vorerst verhindern.
Entry Type
30:40 - Breakball
Da drückt Federer kurz auf's Tempo und schon hat Coric nicht den Hauch einer Chance.
30:30
Jetzt hadert nach einem weiteren Fehler Coric laut mit sich selbst. Auf Kroatisch. Kann ich leider nicht.
30:15
Am Netz ist Federer bisher eine Wand. Doch auch ziemlich schwach gespielt von Coric, wie er den Schweizer passier will. Der Kroate trifft momentan schlicht zu oft die falsche Entscheidung.
Animiertes GIFGIF abspielen
30:0
Der Wind und Coric sind für den weiteren Punktgewinn des Kroaten verantwortlich. Federer mit gewissen Problemen.
15:0
Coric steckt nicht auf. Punktgewinn mit dem Aufschlag.
Entry Type
6:2 1:0 - Game - Roger Federer
Und so startet Federer ohne gröbere Probleme in den zweiten Satz. Coric muss sich langsam aber sicher etwas einfallen lassen.
40:30
Das Hawk-Eye bestätigt: Der Aufschlag war auf der Linie. Ass.
30:30
Mit einem Service-Winner gleicht Fedi aber wieder aus.
15:30
Da kommt eine Rückhand endlich mal mit etwas Zug und schon gewinnt er den Punkt.
15:15
Coric gelingt es bei längeren Ballwechseln nicht, Federer unter Druck zu setzen.
0:15
Der zweite Satz beginnt mit Federers drittem Doppelfehler.
User Avatar
Der erste Satz in Zahlen
von Jonatan Schäfer
Entry Type
6:2 - Satz - Roger Federer
Bäm, der erste Satz gehört Federer. Ein harter Return vom Maestro ist zu viel für Coric, sein Ball klar im Seitenaus. Zu viele Fehler von Coric bescheren dem Schweizer einen bisher lockeren Auftritt.
Animiertes GIFGIF abspielen
Entry Type
0:40 - Satzball
Nach einem weiteren Fehler des 18-Jährigen drei Satzbälle für Federer!
0:30
Doppelfehler, und wieder ist Coric unter Druck. Kommt da noch eine Antwort?
0:15
Coric serviert nun gegen den Satzverlust und liegt nach einem genialen Stoppball von Federer hinten. Perfekter Ballwechsel des Schweizers.
Animiertes GIFGIF abspielen
Entry Type
5:2 - Game - Roger Federer
Da deckt er am Netz alles ab und wir bekommen wieder einmal etwas anderes als Breakbälle und Breaks zu sehen.
40:30
Ein weiteres Geschenk des Kroaten mit dem gefühlten 13. Vorhand-Fehler.
30:30
Dummer Fehler von Coric. Sein Slice wird länger und länger und fliegt neben die Linie.
15:30
Federers Smash-Versuch hinter der Linie.
15:15
Guter Lob von Coric, Federer bringt die Kugel nicht mehr früh genug in den Senkflug.
15:0
Mit einem Service-Winner geht's weiter.
Entry Type
4:2 - Break - Roger Federer
Mit einem Doppelfehler schenkt Coric seinem Kontrahenten das erneute Break. Die Nerven flattern ein wenig, der Frust über das leichtfertig verschenkte Break ist verständlicherweise gross.
Animiertes GIFGIF abspielen
Entry Type
15:40 - Breakball
Schon wieder die nächsten Breakbälle. Federer macht das Feld am Netz zu, Corics Passierball landet im Aus.
15:30
Kurzes Aufatmen bei Coric, Service-Winner.
0:30
Und mit einem ausgezeichneten Return bringt er Coric gleich wieder unter Druck.
0:15
Starke Vorhand des Schweizers, inside-out.
Entry Type
3:2 - Break - Borna Coric
Zu null sichert sich Coric das Re-Break. Ein freches Game des 18-Jährigen. Druckvolle Returns und auf einmal keine Fehler mehr zu sehen.
Animiertes GIFGIF abspielen
Entry Type
0:40 - Breakball
Ein langer Ballwechsel mit dem besseren Ende für Coric. Drei Breakbälle!
Animiertes GIFGIF abspielen
0:30
Und siehe da: Federer bereits mit dem zweiten Doppelfehler.
0:15
Coric nimmt den Schwung mit und sichert sich mit einem guten Return den ersten Punkt.
User Avatar
Nächster Meilenstein
von Jonatan Schäfer
Nur noch wenige Asse, dann wird Federer als vierter Spieler in den illustren 9000-Asse-Club vorstossen. Bereits Mitglied sind Andy Roddick, Goran Ivanisevic und, wie könnte es auch anders sein, Ivo Karlovic.
Entry Type
3:1 - Game - Borna Coric
Das erste Game des Kroaten ist Tatsache. Und die Faust beim Kroaten zurück.
40:15
Im Moment liefern sich die beiden Stabilo-Männer ein Duell der Fehler. Nun wieder Federer an der Reihe.
30:15
Im Gegenzug ein Fehler von Coric.
30:0
Auch Federer noch nicht tadellos. Eine völlig misslungene Rückhand des Schweizers.
15:0
Corics erstes Ass.
Entry Type
3:0 - Game - Roger Federer
Und mit einem Ass bestätigt Federer das Break. Das ging jetzt ziemlich schnell.
40:15
Coric mit zu vielen Fehlern in seinem Spiel, auch diese Vorhand segelt ins Aus.
30:15
Und gleich der nächste Service-Winner.
15:15
Service-Winner.
0:15
Britale Vorhand von Coric, Federer bringt den Ball nicht mehr ins Feld.
Entry Type
2:0 - Break - Roger Federer
Jawohl! Der Schweizer holt sich mit der ersten Chance den Servicedurchbruch. Weiter so.
Animiertes GIFGIF abspielen
Entry Type
15:40 - Breakball
Ein Rahmenball, zwei Breakchancen für Federer. Coric wirkt ziemlich nervös.
15:30
Coric kann sich am Netz etwas Luft verschaffen.
0:30
Uuh, bitterer Fehler des jungen Kroaten. Unbedrängt haut er die Kugel an die Netzkante.
0:15
Guter Return von Federer mit anschliessender Vorhand an die Linie.
User Avatar
Kinderspiel?
von Jonatan Schäfer

Beim Shooting mit Coric muss sich der um 15 Jahre ältere Federer wohl ungefähr so fühlen:
Im Umgang mit Kindern sollte der Maestro ja eigentlich genug Übung haben. Der Auftakt ist mit dem Gewinn des ersten Games schon einmal geglückt, auch wenn Federer bereits zwei Breakbälle abwehren musste.
Entry Type
1:0 - Game - Roger Federer
Und mit dem dritten Service-Winner holt sich Fedi das Game.
Vorteil Federer
Wuchtige Vorhand gegen den Lauf gespielt. Erster Spielball für Federer.
Deuce
Aber, ja es ist eben Federer. Service-Winner.
Entry Type
Vorteil Coric - Breakball
Super gespielt von Coric. Der Kroate löst sich vom Druck und holt sich die zweite Breakchance.
40:40
Aber Federer-like bringt er die Situation mit einem Service-Winner in Ordnung.
Entry Type
30:40 - Breakball
Und schaut sich das einer an: Nach einem Doppelfehler die erste Breakchance!
30:30
Wieder am Netz, dieses Mal jedoch erfolgreich. Der Maestro kann ausgleichen.
15:30
Die Vorhand knapp im Seitenaus.
15:15
Federer will das Spiel schnell machen, steht schon zum zweiten Mal am Netz. Doch dieser Volley landet im Netz.
15:0
Der erste Punkt der Partie gehört Federer.
Entry Type
Federer beginnt - Erster Aufschlag des Spiels - Roger Federer
Es geht los!
User Avatar
Steiler Aufstieg
von Jonatan Schäfer
Mittlerweile ist der 18-Jährige bereits auf den 84. Rang vorgerückt.
Höflich, dieser Coric - Vor dem Spiel
Der Kroate könnte beim Münzwurf wählen, ob Kopf oder Zahl. Gentleman-like fragt Coric den Tennis-Oldie (ja, ich meine Federer), was er wolle. Doch Federer überlässt die Wahl dem Jüngling. Und bei all diesen Höflichkeiten ist mir glatt entgangen, wer mit dem Service beginnt. Aber wir werden es ja bald sehen.
Sie sind da - Vor dem Spiel
Die beiden Kontrahenten, welche mehr als 15 Jahre trennen, haben den Court betreten. Aufwärmen, dann kann das Generationen-Duell losgehen. Allez Roger.
User Avatar
Die kommende Nr.1?
von Jonatan Schäfer
An Selbstvertrauen mangelt es dem Jungspund bekanntlich nicht. Dazu kommt, dass er gegen auf dem Papier bessere Spieler oft seine stärksten Leistungen erbringt.
User Avatar
Federer 40:5 Kroatien
von Jonatan Schäfer
Weil Federer zwar noch nie gegen Coric, aber schon unzählige Male gegen andere Kroaten gespielt hat, habe ich mir die Mühe gemacht, jeden kroatischen Gegenspieler des Maestros zu finden und die Head-to-Heads zusammenzuzählen. Das Verdikt ist klar: Federer führt gegen Kroatien mit 40:5.
Novak Roddick - Vor dem Spiel
Während die ganze Schweiz auf die Titelverteidigung Federers hofft, warte ich immer seit sieben Jahren auf die Rückkehr des grossen Novak Roddick. Was war doch das für ein Spieler, nicht?
Borna wer? - Vor dem Spiel
Falls du was über den Wunderknaben herausfinden möchtest, hier geht's zur Story: Dieser kleine Rebell schlägt Tennisgrössen wie Nadal oder Murray und trägt ein Macho-Tattoo auf dem Arm
Federer gegen das Wunderkind - Vor dem Spiel
Roger Federer trifft im Halbfinal von Dubai überraschend nicht auf Andy Murray, sondern den Kroaten Borna Coric (ATP 84). Der Teenager, der an den Swiss Indoors in Basel Rafael Nadal geschlagen und ebenfalls die Runde der letzten vier erreicht hatte, gewann gegen den Schotten überlegen 6:1, 6:3.

Coric, der in der letzten Runde der Qualifikation ausgeschieden und nur dank der Krankheit Philipp Kohlschreibers ins Hauptfeld gerutscht war, musste keinen Breakball abwehren und spielt heute in seinem zweiten ATP-Halbfinal zum ersten Mal gegen den 17-fachen Grand-Slam-Sieger. «Er scheint sich wirklich steigern zu können, wenn er gegen die Topleute spielt», sagte Federer, der das Spiel Corics gegen Murray nicht sah. «Das Resultat sagt aber genug aus. Diese Botschaft habe ich zur Kenntnis genommen.» Die Partie beginnt um ca. 14 Uhr.
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Djokovic fügt Wawrinka die Mutter aller heroischen und bitteren Niederlagen zu

20. Januar 2013: Stan Wawrinka dümpelt in der Weltrangliste am Rand der Top 20 herum, Novak Djokovic ist die Weltnummer 1 und Titelverteidiger beim Australian Open. Der Achtelfinal der beiden scheint eine klare Sache zu werden. Doch es wird ein Drama. Und was für eins ...

2013 ist Novak Djokovic im Melbourne Park seit drei Jahren das Mass aller Dinge. Er hat die letzten drei Austragungen gewonnen, ist beim Australian Open seit 18 Partien unbesiegt und scheint mit 25 Jahren nur noch besser zu werden. Der Titelverteidiger fliegt regelrecht durch die ersten Runden. In neun Sätzen gibt er seinen Aufschlag nie ab. Und jetzt wartet Stan Wawrinka. Nicht viel spricht für den Schweizer, schon gar nicht das damalige Head-to-Head von 0:11.

Stan Wawrinka dümpelt in der …

Artikel lesen
Link zum Artikel