DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Logisch, dass es hier total ausartet, weil der Schiri genau jetzt das Spiel abpfeift



Zweite Liga in Argentinien. Das Spitzenteam Villa Dalmine müht sich gegen Instituto ab und scheint sich in der 94. Minute mit dem 1:1 zufrieden geben zu müssen. Ja, die Gäste haben gar Glück, fressen sie nicht noch das 1:2. Doch die Situation ist geklärt und es läuft der Konter mit 3 gegen 1. Aber dann pfeift der Schiri pingelig genau die Partie ab. Und plötzlich rennen nicht mehr alle nach vorne, sondern alle – ganz alle, inklusive Ersatzbank und Staff – auf den Unparteiischen Julio Barraza los. Der Schiedsrichter musste danach von der Polizei eskortiert vom Platz und Stadion begeben. (fox)

Das skandalöse Gold-Cup-Halbfinale zwischen Mexiko und Panama

1 / 20
Das skandalöse Gold-Cup-Halbfinale zwischen Mexiko und Panama
quelle: ap/ap / david goldman
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Fussballfans Schweiz

Polizei 0 – Muttenzerkurve 1: Statt Fäuste haben die FCB-Fans am Wochenende in Lugano Läckerli verteilt

Link zum Artikel

Reitschul-Krawalle in Bern, Silvester-Krawalle in Zürich – und in Basel? Dort läuft etwas richtig

Link zum Artikel

Warum die ewige Brandstifterei gegen Fussballfans viel schlimmer ist als ein paar Fackeln

Link zum Artikel

Bravo, Herr Canepa! Sie haben alles richtig gemacht

Link zum Artikel

Hat die Polizei beim FCZ-Fanmarsch überreagiert?

Link zum Artikel

Anwältin zum Polizeieinsatz gegen FCZ-Fans: «Das grenzt schon fast an Nötigung»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

In Brasiliens erstem Länderspiel werden dem Superstar zwei Zähne ausgeschlagen

21. Juli 1914: In Rio de Janeiro beginnt die Geschichte der mit fünf WM-Titeln erfolgreichsten Fussballnation der Welt. Brasilien bestreitet gegen Exeter City sein erstes Länderspiel. Der grosse Star: Arthur Friedenreich.

Von Arthur Friedenreich wird gemeinhin behauptet, er sei einer der besten Fussballer aller Zeiten. Aber wer kann schon glaubwürdig mitdiskutieren? Schliesslich war Friedenreich vor hundert Jahren aktiv.

Unbestritten ist jedoch, dass «El Tigre» einer der besten Fussballspieler seiner Zeit ist. Und dennoch ist es keine Selbstverständlichkeit, dass der Stürmer im ersten Länderspiel in der Geschichte des brasilianischen Verbands dabei ist. Denn als Sohn eines deutschen Auswanderers und einer …

Artikel lesen
Link zum Artikel