Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Siegerehrung in Wengen

Auf der Piste hat Carlo Janka alle nass gemacht, doch beim «Vogel-Lisi» hat Kostelic die Nase vorn

abspielen

Carlo Janka bleibt sich nach dem Coup in der Super-Kombi von Wengen auch während der Siegerehrung treu: Kurz winken, dann ein angedeutetes Victory-Zeichen – mehr Emotionen bekommen die Fans auf dem Dorfplatz vorerst nicht zu sehen. Doch so einfach kommt der «Iceman» nicht davon: Der Drittplatzierte Ivica Kostelic zwingt den Schweizer sanft dazu, gemeinsam mit ihm die Berner-Oberländer-Hymne «Vogel-Lisi» anzustimmen. Janka macht mit, wenigstens ein bisschen – aber Kostelic stiehlt ihm mit der Erfahrung von 13 Podestplätzen in Wengen eiskalt die Show. Der Schweizer entschuldigt sich: «Ich hab mein Bestes gegeben, aber ich war schon in der Schule nie bekannt als grosser Sänger. Mehr als Turner, würde ich sagen.» (dux) video: srf



Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Trashtalk in der Kühlbox: Soooo lieb haben sich Rüfenacht und Rödin 😘

Eishockey-Fans geraten in Ekstase, wenn sie dem Davoser Anton Rödin und Thomas Rüfenacht vom SC Bern dabei zusehen, wie sich beschimpfen. «Schon bald ist Playoff!», frohlocken sie (oder Playouts, wenn man HCD-Fan ist). Alle anderen dürften den Trashtalk wohl eher für infantiles Gehabe zweier erwachsener Männer halten. (ram)

Artikel lesen
Link zum Artikel