DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Riesiges Glück

Man glaubt es bis am Schluss nicht, aber bei diesem Unfall verletzt sich niemand



abspielen

Diese neun Zuschauer erlebten – und zum Glück überlebten – am Wochenende den Schock ihres Lebens. Bei der Jolly Rally im Valle d'Aosta in Norditalien fliegt der Renault Clio von Pietro Scavone und Co-Pilot Diego D'Herin in einer Linkskurve von der Strasse. Neun Zuschauer befinden sich praktisch in dessen Schusslinie. Doch wie durch ein Wunder können sich alle in Sicherheit bringen oder werden um Zentimeter nicht getroffen. Weder die Zuschauer, noch die Fahrer verletzten sich. Einzig eine junge Frau wurde unter Schockzustand kurzzeitig ins Spital gebracht. (fox) Video: Youtube/MF my video

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Gebt diesem Olympia-Reporter Gold für seine Vielsprachigkeit!

Jann Billeter begrüsst die SRF-Zuschauer auf Schweizerdeutsch, wenn dieser Tage nach Tokio geschaltet wird. Doch nicht jeder Fernsehsender hat eigenes Personal an den Olympischen Spielen – und da kommt Philip Crowther ins Spiel.

Er arbeitet für die Nachrichten-Agentur AP und trumpft mit seiner Mehrsprachigkeit auf. Geboren in Luxemburg als Sohn eines britischen Vaters und einer deutschen Mutter spricht er diese drei Sprachen fliessend. Und Crowther kann noch viel mehr: Auch Französisch, …

Artikel lesen
Link zum Artikel