wechselnd bewölkt-3°
DE | FR
19
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Sport
Schaun mer mal

Tokio 2020: Mountainbike-Star Mathieu van der Poel erklärt seinen Sturz

TOKYO, 26-07-2021, Izu MTB course, Tokyo 2020 Olympic Games, Olympische Spiele, Olympia, OS mountainbike race men. Mathieu van der Poel, flies over the head Tokyo Olympics: Mountainbike Race Men PUBLI ...
Van der Poel stürzte im Cross-Country-Rennen früh und heftig.Bild: imago images/Pro Shots

«Wusste nicht, dass die Rampe fehlt» – Mountainbike-Star van der Poel erklärt seinen Sturz

26.07.2021, 11:1826.07.2021, 12:07

Es war der grosse Schockmoment früh im Mountainbike-Rennen der Männer an den Olympischen Spielen in Tokio: Topfavorit Mathieu van der Poel aus den Niederlanden stürzte in der ersten Runde bei einem Sprung, verlor viel Zeit und musste am Ende das Rennen frühzeitig aufgeben.

Beim Sprung über einige grössere Felsbrocken hatte der 26-Jährige zu viel Vorlage und überschlug sich danach heftig. Mittlerweile ist auch klar, warum das passierte. Wie van der Poels Trainer Gerben de Knegt und später auch der Fahrer selbst auf Twitter erklärten, hätte es bei der Besichtigung des Kurses an dieser Stelle noch eine Holzrampe gehabt. Diese sei allerdings für das Rennen wieder entfernt worden. «Das war mir nicht bewusst», erklärte van der Poel

Nach dem Sturz van der Poels gewann der Brite Thomas Pitcock Gold vor dem Schweizer Mathias Flückiger und dem Spanier David Valero. Nino Schurter musste sich mit dem bitteren vierten Platz begnügen. (abu)

Mehr zu den Olympischen Spielen:

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Alle Medaillenentscheidungen vom 26. Juli in Tokio

1 / 23
Alle Medaillenentscheidungen vom 26. Juli in Tokio
quelle: keystone / wu hong
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

So erklärt Kariem Hussein seinen positiven Dopingtest

Video: extern / rest

Das könnte dich auch noch interessieren:

19 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Tomhas
26.07.2021 12:28registriert März 2017
Wäre interessant zu erfahren, ob die anderen Fahrer informiert waren und wieso er nicht
651
Melden
Zum Kommentar
avatar
Staedy
26.07.2021 13:13registriert Oktober 2017
Holländer haben es nicht so mit Informationen beim Radfahren......
574
Melden
Zum Kommentar
avatar
Mr. Spock
26.07.2021 12:28registriert November 2016
Wie kann so eine essenzielle Info wie diese nicht bei ihm landen?
272
Melden
Zum Kommentar
19
Der Medaillenspiegel und das komplette Programm der Ski WM 2023 in Frankreich
Schlagen wir die Österreicher? Diese Frage stellen sich alle, die gerade gebannt auf die Alpine-Skiweltmeisterschaft in Frankreich schauen. Hier der Kalender mit allen Rennen und dem Medaillenspiegel.

Marco Odermatt, Corinne Suter und Co. sollen es noch besser machen als 2021 und dieses Jahr den Österreichern zeigen, wie man Ski fährt. In Frankreich winken je 13 Gold-, Silber- und Bronzemedaillen. Damit du dabei den Überblick behältst, haben wir dir hier den Rennkalender in der Übersicht und alle Resultate:

Zur Story