DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Von hinten kommt er angerauscht

Not in my House! Kemba Walker sprintet für den Monsterblock übers halbe Feld



abspielen

Kemba Walker ist Point Guard bei den Charlotte Hornets und für einen NBA-Spieler ziemlich klein. Nur 1,85 Meter misst der 24-Jährige. Das hindert ihn im Spiel gegen die New York Knicks vom letzten Freitag allerdings nicht, zu einem Monsterblock anzusetzen.

Knicks-Point-Guard José Calderón nimmt nach einem schnellen Gegenzug Stellung an der Drei-Punkte-Linie und springt ab. Just als er den Ball loslasssen will, kommt von hinten Kemba Walker angerauscht und blockt seinen Versuch. Der 1,91 Meter grosse Calderón kann nur noch blöd aus der Wäsche schauen.

Für Walker kommt es gar noch besser. Mit der Schlusssirene trifft er zum 103:102-Sieg und beendet damit die zehn Spiele andauernde Niederlagen-Serie seiner Hornets. (pre)
video: youtube/nba24 official

abspielen

Der Buzzer-Beater von Kemba Walker gegen die New York Knicks.  video: youtube.com/NBa highlights

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

«The Punch» – wie ein Faustschlag zwei Menschenleben und die NBA drastisch veränderte

9. Dezember 1977: Basketballer Kermit Washington streckt Rudy Tomjanovich mit einem unüberlegten Faustschlag brutal nieder. Das hat weitreichende Folgen. Das Opfer entkommt dem Tod nur knapp, der Täter wird fortan geächtet und die Liga packt ihr Gewaltproblem an der Gurgel – symbolisch gesprochen.

Die NBA der 1970er Jahre unterscheidet sich drastisch von der heutigen. Sie gleicht mehr der NHL. Der Sport ist extrem physisch, Schlägereien sind an der Tagesordnung. Es dominieren nicht die brillanten Techniker, sondern die rohen Arbeiter, die «Enforcer».

Auch Kermit Washington ist so ein Enforcer. Der Power Forward der Los Angeles Lakers wird vor allem für seine physischen Qualitäten geschätzt. Diese kommen auch an diesem Sonntag, dem 9. Dezember 1977, im legendären «Forum» zum Tragen.

Im …

Artikel lesen
Link zum Artikel