Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Daniele De Rossi ohrfeigt den Gegner – erst danach wird's aber richtig peinlich



Die AS Roma büsst an der Spitze der Serie A etwas an Terrain ein, weil sie bei Abstiegskandidat Genoa bloss ein 1:1 holt. Einen grossen Anteil am Punktverlust hat Romas Captain Daniele De Rossi: Der Routinier fliegt zum 15. Mal in seiner Karriere vom Platz. Bei einem Eckball verpasst De Rossi seinem Gegenspieler Gianluca Lapadula eine Ohrfeige, als wäre er Bud Spencer. Dann macht sich der Täter dreist auch noch zum Opfer, rollt auf den Boden und hält sich das Gesicht. Aber der Video-Schiedsrichter fällt nicht auf den Schauspieler herein: De Rossi sieht daher Rot und Lapadula verwertet den Penalty zum Endstand.

«Es gibt nicht viel dazu zu sagen, die Bilder sind deutlich», sagte der Weltmeister von 2006. «Ich entschuldige mich bei meinen Teamkollegen, dem Trainer und den Fans. Es tut mir sehr leid.» De Rossi habe doch wissen müssen, dass in der Serie A der Video-Schiedsrichter zum Einsatz gelange, meinte Coach Eusebio Di Francesco, «mit so etwas kommst du heute nicht mehr davon.»

Die AS Roma hatte zuvor seit Februar zwölf Auswärtsspiele in Folge gewonnen und damit einen Serie-A-Rekord aufgestellt. Nach dem Punktverlust gestern liegen die Hauptstädter auf Tabellenplatz 4, sieben Zähler beträgt der Rückstand auf den Leader Napoli. (ram)

Welcher dieser 12 Facebook-Kommentier-Typen bist du?

abspielen

Video: watson/Knackeboul, Lya Saxer

Das war der Abschied von Roma-Ikone Francesco Totti

Ronaldo kämpft vor dem WM-Final mit dem Tod – warum er trotzdem spielt, bleibt ein Rätsel

Link zum Artikel

Ailton wettert: «For mi das nicht Profi-Mannschaft, das nicht Profi-Fussball. Unglaublig»

Link zum Artikel

Jay-Jay Okocha demütigt Oliver Kahn und drei Verteidiger mit einem Wahnsinnstanz

Link zum Artikel

Mit dem letzten Spiel im Hardturm gehen 78 Jahre Schweizer Fussball-Geschichte zu Ende

Link zum Artikel

Maradona schiesst das Tor des Jahrhunderts – aber in Erinnerung bleibt die «Hand Gottes»

Link zum Artikel

«Decken, decken, nicht Tischdecken» – als man(n) im TV noch über Frauenfussball lästerte

Link zum Artikel

Martin Palermo schafft's ins Guinness-Buch – weil er 3 Penaltys in einem Spiel verschiesst

Link zum Artikel

Die Schweizerin Nicole Petignat pfeift als erste Frau ein Europacup-Spiel der Männer

Link zum Artikel

Roberto Baggios Penalty in die Erdumlaufbahn lässt ganz Italien weinen

Link zum Artikel

Der «entführte» Raffael wird zum Fall für die Polizei – und muss ein Nachtessen blechen

Link zum Artikel

Filipescu macht den FC Zürich in Basel in der 93. Minute zum Meister

Link zum Artikel

Der Goalie mit Pudelmütze sorgt für eine der grössten Sensationen der Fussball-Geschichte

Link zum Artikel

Marco van Basten schiesst den «ewigen Zweiten» mit seinem Traumtor zum EM-Titel

Link zum Artikel

Beni Thurnheers fataler Irrtum – es gibt eben doch einen Zweiten wie Bregy

Link zum Artikel

«Oh Zinédine, pas ça!» Zidanes Kopfstoss im WM-Final gegen Materazzi erschüttert die Welt

Link zum Artikel

Das schlimmste Foul im Schweizer Fussball: Gabet Chapuisat zertrümmert Lucien Favres Knie

Link zum Artikel

Cabanas fordert Respekt, denn «das isch GC! Rekordmeister! Än Institution, hey!»

Link zum Artikel

Ein Carlos Varela in Höchstform: «Heb de Schlitte, du huere Schissdrägg»

Link zum Artikel

Andrés Escobar wird nach einem Eigentor an der WM mit 12 Schüssen hingerichtet

Link zum Artikel

«Hoch werd mas nimma gwinnen» – der legendäre Ösi-Galgenhumor beim 0:9 gegen Spanien

Link zum Artikel

Nati-Goalie Zuberbühler schiebt die Schuld für ein Riesen-Ei dem «Blick» zu

Link zum Artikel

Märchenprinz Volker Eckel legt GC mit 300-Millionen-Versprechen aufs Kreuz

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Diese 9 Food Trucks aus New York wünschen wir uns in der Schweiz (weil absolut 🤤)

Link zum Artikel

Federer/Nadal necken sich wie ein altes Ehepaar und McEnroe will «ihre Karrieren beenden»

Link zum Artikel

«Kein Brexit ohne Parlament!» John Bercow sagt Johnson in Zürich den Kampf an

Link zum Artikel

St. Galler Polizist schiesst sich aus Versehen in den Oberschenkel

Link zum Artikel

Die lange Reise der Schiedsrichter-Pfeife an die Rugby-WM nach Japan

Link zum Artikel

Eins vor Tod will ich Sex und (eventuell) eine Ohrfeige

Link zum Artikel

CVP fährt grosse Negativ-Kampagne gegen andere Parteien – die Reaktionen sind heftig

Link zum Artikel

Wo du in dieser Saison Champions League und Europa League sehen kannst

Link zum Artikel

Migros Aare baut rund 300 Arbeitsplätze ab

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Banking-Apps wie Revolut – so gehen die Betrüger vor

Link zum Artikel

YB droht Bickel mit Gericht, nachdem er als Sportchef 40 Mio. verlochte

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

14
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
14Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • horst 27.11.2017 12:57
    Highlight Highlight Irgendwie kommt mir immer "Büne Huber" in den Sinn, wenn ich solch idiotische Aktionen sehe...
  • Posersalami 27.11.2017 11:37
    Highlight Highlight De Rossi gehört gesperrt für diese Aktion. Der Geohrfeigte muss für seine peinliche Sterbeeinlage aber auch gesperrt werden. Es ist unfassbar, wie ein kleines Mädchen..
    • Paradiddle 27.11.2017 14:29
      Highlight Highlight Also meine zweijährige Tochter macht nicht so ein Geschrei wenn sie mal vom Velo runterfällt. Bitte fair bleiben gegenüber kleinen Mädchen;-)
  • COLD AS ICE 27.11.2017 11:32
    Highlight Highlight solche schauspieler müssten meiner meinung nach mit 10 spielsperren plus 5% des nettoeinkommens gebüsst werden. zusätzlich sollte es dafür einen online pranger auf uefa.com geben.
    • StevieG 27.11.2017 13:03
      Highlight Highlight Den Online-Pranger übernimmt Social Media bereits heute, scheint den Herren aber nicht genug weh zu tun..
  • Judge Dredd 27.11.2017 11:16
    Highlight Highlight Klar, jetz liest man nichts von ihnen, doch wenn trotz Videobeweis eine strittige Szene mutmasslich falsch entschieden wurde, hört man sie wieder bellen, die anti-Videobeweis-Fraktion.

    Genau Szenen wie diese sind die beste Werbung für diese Technik. Weil sorry, diese ganze Schwalbensch***e haben wir doch langsam satt. Gerade bei so einer Szene wünsche ich mir Strafen die eine erzieherische Wirkung erzielen und andere Spieler abschrecken, das Gleiche zu tun.
  • anonymer analphabet 27.11.2017 10:47
    Highlight Highlight Cool auch wie er zuerst den Gegenspieler am Leibchen zu sich zieht, als dieser versucht sich loszureissen denkt sich de Rossi wohl "de tätschi dir haut eis" anschliessend eine schöne Hechtrolle und dann der Moment mit den Händen vors Gesicht halten wo ihm in den Sinn kommt, dass es ja jetzt den Videoschiri gibt...
  • flying kid 27.11.2017 10:38
    Highlight Highlight Darum ist es so erfreulich sind die italienischen Schauspieler nicht an der WM dabei. Passt.
    • Tschakkaaa! 27.11.2017 14:47
      Highlight Highlight Dafür werden viele andere Schauspieler deren Platz einnehmen. Sorry, so ist Fussball. Ob ihr wollt oder nicht. Auch eure Herzensmannschaft hat Schauspieldarbietungen auf Lager. Das wird ab Junioren so geübt. Schliesslich kann man trotz Videobeweis immer wieder was rausholen. Get real Baby!
  • érdnA 27.11.2017 10:26
    Highlight Highlight Vorallem Schwalbenkönige sollen durch diese Videobeweise endlich bestraft werden! Auch im Nachhinein. Ist die Schwalbe im gegnerischen 16er - Strafe erhöhen!
  • Linus Luchs 27.11.2017 09:52
    Highlight Highlight De Rossi hätte doch vom Videoschiedsrichter wissen müssen, sagt Trainer Eusebio Di Francesco, mit so etwas käme man heute nicht mehr durch.
    Aha. Gäbe es den Videobeweis nicht, hätte Di Francesco die dreckige Einlage von De Rossi okay gefunden?
    Bitte auch Rot für den Trainer!
  • Rock'n'Rohrbi 27.11.2017 09:51
    Highlight Highlight Genau, « mit sowas kommst du heute nicht mehr davon » sagt der Coach. Als man es noch nicht beweisen konnte wars okay. Oder aber ...würde man damit nix verdienen sondern nur aus Freude Fussball spielen, wären solche Knalltüten wie De Rossi gar nie auf dem Feld aufgelaufen... er steht nur symbolisch für unzählbare unsportliche Typen auf dieser Welt.
  • StevieG 27.11.2017 09:46
    Highlight Highlight Ich würde De Rossi einerseits für die Tätlichkeit sperren, ihm aber andererseits auch für die Schauspieleinlage ein paar Extra-Zwangspausen aufknurren.
  • Erarehumanumest 27.11.2017 09:35
    Highlight Highlight gut, aber der "Gefoulte" könnte mit seiner Einlage auch gleich nach Hollywood...

Der grösste Spassvogel der Champions League – so entzückt uns Atalantas de Roon

Atalanta Bergamo spielt heute Abend bei Dinamo Zagreb zum ersten Mal in der Klubgeschichte in der Champions League. Aus Schweizer Sicht ist das vor allem wegen Remo Freuler interessant. Der Natispieler hat bei den Lombarden einen Stammplatz im zentralen Mittelfeld.

Neben ihm spielt regelmässig der Holländer Marten de Roon. Warum wir dir das erzählen? Weil dieser de Roon ein echter Spassvogel ist.

Auf ein für ihn unglückliches Foto, welches der offizielle Champions-League-Account postete, …

Artikel lesen
Link zum Artikel