Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Im Fussball eine Tätlichkeit, im Hockey eine Schwalbe – oder was meinst du?



abspielen

Die Szene mit Foligno und Laine. Video: streamable

Minnesota Wild gegen die Winnipeg Jets, die Schlussminute des zweiten Drittels läuft. Wild-Flügel Marcus Foligno checkt Patrik Laine, den Superstar der Jets. Laine dreht sich um und schlägt Foligno den Stock ans Bein – klare Strafe gegen den Winnipeg-Stürmer wegen Stockschlags.

Doch gleichzeitig muss auch der Wild-Spieler auf der Strafbank Platz nehmen. Er hat sich nach dem Ermessen des Schiedsrichters zu theatralisch fallen lassen. «Embellishment», also Schwalbe, lautet der offizielle Begriff. 

Wir sind uns für einmal nicht einig. Jemand moniert, Foligno mache hier klar den «Robben», die Entscheidung sei also korrekt. Ein anderer versteht die Welt nicht mehr und fragt sich, wie nach so einem Stockschlag noch auf Schwalbe entschieden werden kann.

Umfrage

Du bist gefragt: Schwalbe oder nicht?

  • Abstimmen

1,554 Votes zu: Du bist gefragt: Schwalbe oder nicht?

  • 44%Klare Schwalbe.
  • 43%Niemals Schwalbe.
  • 13%Ich will nur das Resultat sehen.

Doch was sagst du? Schreibe uns deine Meinung in die Kommentare! (abu)

Die Nummer-1-Drafts seit 1984 und was sie daraus machten

Eishockey-Saison 2017/18

Niklas Schlegel, der neue Marco Bührer

Link zum Artikel

Den Kopf durchlüften – HCD-Captain Andres Ambühl hofft in der Nati auf belebende Impulse

Link zum Artikel

#adventshockey – wen ausser Tanne Richard und Zimti Pestoni kennst du noch?

Link zum Artikel

27 «grandiose» Weihnachts-Geschenke aus den Fan-Shops der Schweizer Klubs

Link zum Artikel

«Ad-Meier-able» – Timo Meier hat jetzt mehr Tore erzielt als Sidney Crosby

Link zum Artikel

«Wo die wilden Spielerhändler schaffen» – Zug auf dem Weg zur Nummer 1 im Land

Link zum Artikel

Biel-Manager Daniel Villard: «Unser Budget ist zu klein, um immer Titelkandidat zu sein»

Link zum Artikel

So gut sind die 17 neuen Ausländer der National-League-Klubs

Link zum Artikel

«Es war kein finanzieller Entscheid» – Grégory Hofmann erklärt seinen Wechsel zum EV Zug

Link zum Artikel

Alle Playoff-Topskorer seit der Saison 2002/03

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

26
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
26Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • dave1771 01.11.2017 17:30
    Highlight Highlight Auch im Fussball sollte beides bestraft werden. Die Tätlichkeit genauso, wie die Schauspielerei...!
  • BeatBox 01.11.2017 14:11
    Highlight Highlight Eric Blum wurde für einen Stockschlag an eine von der Hose gut geschützte Stelle mit zwei Spielsperren bestraft. Foglino kriegt den Schlag voll auf eine weniger geschützte Stelle an der Wade und eine Embellishment Strafe? Bei Blum waren die Kommentare im Netz aber gaaanz anders. Ich finde beide Stockschläge überflüssig und zu bestrafen.
    • Mjolnir 02.11.2017 06:25
      Highlight Highlight Im Ernst?
      Du willst keine Strafen mehr für Stockschläge?
      Du hast selber wahrscheinlich noch nie gespielt, sonst würdest du dir diese Aussage wohl normal überlegen…
  • 6f7Dude 01.11.2017 13:28
    Highlight Highlight Ein solcher Stockschlag gibt sowieso eine Strafe, also kein Grund, sich noch theatralisch fallen zu lassen. Ergo Strafen für beide = OK.
  • Max Pauer 01.11.2017 12:18
    Highlight Highlight „He felt down like a sack of potatoes“. Passender Kommentar. Frage an die Experten: Warum trägt Figlino ein Gitter? Glaubs noch nie einen NHL-Spieler mit Gitterli gesehen...
    • adi 01.11.2017 12:55
      Highlight Highlight Er holte sich vor rund drei Wochen im Spiel gegen die Blackhawks eine Gesichtsverletzung.
    • asdf asdf 01.11.2017 13:10
      Highlight Highlight Ziemlich sicher wegen einer Gesichtsverletzung. Das Gitter wird er solange tragen bis diese Verletzung ausgeheilt ist.
  • Beni Schweiz 01.11.2017 12:00
    Highlight Highlight Hätte auch so entschieden. Der Schlag auf die Waden schmerzt und ein Einknicken bspw. wäre legitim. Der Sprung von Foligno ist aber keine automatische Schmerzreaktion sondern klar eine absichtliche und theatralische Reaktion und somit als Schwalbe zu werten.
    • Coliander 01.11.2017 14:34
      Highlight Highlight sehe ich genauso
  • SteveLaCroix 01.11.2017 11:38
    Highlight Highlight Grundsätzlich kommt der Check halt einfach zu spät, der Puck war längst weg, Foligno hätte problemlos an Laine vorbeifahren können. Dafür rächte sich Laine mit dem Stockschlag. Das schöne Umfallen danach kommt davon, dass Foligno ein italienischer Name ist, ein entfernter Verwandter von ihm sei zudem Pippo Inzaghi habe ich von der Freundin der Tochter der Coiffeuse der Ehefrau von Inzaghi's Cousin 4. Grades gehört...
  • BullyMcTravish 01.11.2017 11:04
    Highlight Highlight Die kriegen Schüsse in die Wade, welche über 100h/km schnell werden, in die sie sich rein werfen. Klar schmerzt das wie Sau, aber niemand fällt dabei so theatralisch um und nach paar Sekunden spielen die meisten wieder normal weiter. Find die Strafe angemessen. Ich hoffe nicht das diese Schauspielereien Einzug hält, würde für mich den Sport ruinieren.
    • Mia_san_mia 01.11.2017 14:06
      Highlight Highlight Sei froh das Du DiDomenicho bei Langnau nicht gesehen hast.
    • one0one 01.11.2017 16:02
      Highlight Highlight wenn du einen Schuss in die Wade kriegst machst du etwas sehr Grundsaetzliches falsch... Die Ausruestung schuetzt dich vorallem von vorne... wenn du tatsaechlich einen Schuss in die Wade kriegst belastest du dieses Bein eine kurze Zeit nicht.. die stehen dann trotzdem auf und stehen dann angezaehlt auf einem Bein rum... Aber die stehen auch mit einem gebrochenen Wadenbein wieder auf.. Kurz, die behauptung mansei dort geschuetzt und die Schmerzen nur kurz ist quatsch. Aber ich finde trotzdem beide Strafen in Ordnung wegen der theatralik beim fallen
  • sste87 01.11.2017 10:39
    Highlight Highlight Absolut korrekt entschieden.

    Beide Vergehen gehören bestraft und können in derselben Situation ausgesprochen werden.

    Wäre auch im Fussball wünschenswert ...
  • bax 01.11.2017 10:37
    Highlight Highlight den versuch, den schiedsrichter zu täuschen, muss bestraft werfen. richtiger entscheid des schiedsrichter: 2 minuten für stockschlag (nicht „hooking“) 2 minuten für schwalbe.
  • Rick_it 01.11.2017 10:37
    Highlight Highlight Watson was ist das für eine Umfrage? Der Schiri hat korrekt gehandelt. Nur weil es ein Stockschlag ist, muss der betroffene nicht den Fussballer machen. Er hatte ja die Absicht den Schiri zu beinflussen somit ist es eine Schwalbe und eine 2Min. egal ob der Stockschlag vorausgegangen ist und einer ist. Übrigens wird dies auch in der Schweiz so gepfiffen! Wäre auch im Fussball toll wenn das foul gegeben wird man sich aber zu Boden senkt 4 dreht und dann das falsche Knie verhält auch noch Gelb kassiert.
  • PatCrabs 01.11.2017 10:30
    Highlight Highlight Ganz klar beides, Stockschlag und Embellishment. Diese Dinge sind der Grund dafür, dass Hockey nicht so sch... ist zum zuschauen wie Fussball.
  • BaDWolF 01.11.2017 10:23
    Highlight Highlight Beide raus deucht mich okay.
    PS: Streiche man da bitte auch das zweite wir: Wir sind wir uns für einmal nicht einig.
    Danke.
  • Ville_16 01.11.2017 09:54
    Highlight Highlight Glasklarer Stockschlag einer Diva welche zuvor gecheckt wurde.
    • Ville_16 01.11.2017 10:05
      Highlight Highlight allerdings sind auch die 2 Minuten gegen Foligno korrekt, da macht er klar den Von Arx.
    • Willy Tanner 01.11.2017 10:30
      Highlight Highlight Gratuliere dir zu deinen stahlknien!
    • PatCrabs 01.11.2017 10:58
      Highlight Highlight @Willy: Es geht nicht um Foul oder nicht Foul, das ist es sowieso. Aber so fällt kein Hockeyspieler. Punkt.
    Weitere Antworten anzeigen
  • HabbyHab 01.11.2017 09:40
    Highlight Highlight Gestern bei Zürich-Nottingham gab es auch eine ähnliche Szene mit Pestoni.. (ohne den Check zuvor)

Ist Gilles Senn am Ende doch die Lösung für das HCD-Torhüterproblem?

Der sanfte, scheue Riese Gilles Senn hat den HC Davos zum Sieg über Nürnberg (3:2) gehext. Gut möglich, dass er auch nächste Saison für den HCD im Kasten steht.

Eigentlich war klar: Gilles Senn (22) wird den HCD Ende Saison verlassen und sein Glück in Nordamerika versuchen. Die New Jersey Devils haben 2017 im NHL-Draft nicht nur Nico Hischier zur Nummer 1 gemacht. Als Nummer 129 haben sie auch Gilles Senn gezogen.

Ja, inoffiziell (aber nur inoffiziell) gilt: Arno Del Curto hat Gilles Senn bereits vor dem Start dieser Saison das Vertrauen entzogen und ihm den schwedischen «Lotter-Riesen» Anders Lindbäck (198 cm) vor die Nase gesetzt, weil der …

Artikel lesen
Link zum Artikel