Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Was er wohl in Rio zu suchen hat? Golf-Trottel wirft Ball der Schweizerin Valenzuela weg



Die Szene ist herrlich ... herrlich dämlich! Der Schweizer Golferin Albane Valenzuela gerät im olympischen Frauenturnier ein Ball etwas zu lange. So wie es die Regeln wollen, hätte sie von dort weiterspielen müssen, wo der Ball liegen geblieben ist. Soweit kommt es aber nicht, weil ein unachtsamer, telefonierender Golf-Banause den Ball trotz Warnung einfach zurückwirft. So kommt es, dass die Schweizerin von einer wohl für solche Fälle markierten Stelle weiterspielen muss. (rst)

Das könnte dich auch interessieren:

Fazit nach Frauenstreik: Hunderttausende Menschen protestierten für Gleichstellung

Link zum Artikel

«Er hat nicht unrecht» – das sagt Christoph Blocher zu SVP-Glarners Handy-Terror

Link zum Artikel

Du willst dein Handy sicherer machen? Dann solltest du diese 10 Regeln kennen

Link zum Artikel

FCB-Sportchef Streller tritt mit emotionalem SMS zurück: «Es bricht mir s’Herz»

Link zum Artikel

Trump hat sich im Persischen Golf verzockt

Link zum Artikel

5 Action-Heldinnen, die die Filmwelt ordentlich gerockt haben

Link zum Artikel

Preisgeld-Vergleich: So viel mehr kassieren Männer im Sport als Frauen

Link zum Artikel

14 Gründe, warum die Frauen heute streiken

Link zum Artikel

«Das stimmt einfach nicht» – Martullo-Blocher wird in der «Arena» vorgeführt

Link zum Artikel

Nach Handy-Terror: Betroffene Mutter rechnet mit SVP-Glarner ab – und wie

Link zum Artikel

Trump setzte Kopfgeld auf unschuldige Schwarze aus – jetzt melden sie sich zu Wort

Link zum Artikel

9 spannende Geisterstädte und ihre Geschichten

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

4
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Howard271 21.08.2016 01:22
    Highlight Highlight Da fragt man sich wirklich, was der dort zu suchen hatte...
  • Greta Schloch 20.08.2016 21:21
    Highlight Highlight Diese Fingerbewegung ist ja auch schwierig zu deuten, da kann man dem Herren keinen Vorwurf machen...
    • chrigu_ 20.08.2016 22:07
      Highlight Highlight Leute, das ist Sarkasmus...Watson ist so ziemlich das einzige Portal bei welchem man bei solchen Aussagen von Sarkasmus ausgehen kann...bei den anderen Portalen hingegen ists Usus, sprich wirklich so gemeint ^^
    • Prof.Farnsworth 20.08.2016 23:40
      Highlight Highlight die hat dem sicher auch etwas gesagt...

Gone in 29 Seconds! Medwedew macht den Federer und serviert vier Asse in Serie

Nach dem French Open ist vor Wimbledon und die Umstellung von Sandplatz- auf Rasentennis könnte für die Spieler nicht grösser sein. Aus epischen Games mit langen Grundlinienduellen werden plötzlich Aufschlag-Shows, die nach wenigen Sekunden beendet sein können.

Wie ein perfektes Game auf Rasen aussieht, zeigte gestern Daniil Medwedew bei seiner 6:7-6:4-2:6-Niederlage gegen Lucas Pouille. Der Russe verkürzte in seinem letzten Aufschlagspiel mit vier Assen in nur 29 Sekunden (!) auf 2:5. So lange …

Artikel lesen
Link zum Artikel