Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Hat den schärfsten Schuss der Welt: Martin Frk. bild: ahl

175,75 km/h – dieser Spieler hat Zdeno Charas Slapshot-Rekord geknackt



Vokale hat er keine im Nachnamen, dafür hat er umso mehr Power. Der tschechische Eishockeyprofi Martin Frk ist neuer Besitzer des härtesten Schusses der Welt. Beim All-Star-Game der AHL übertraf er die alte Bestmarke von Zdeno Chara:

abspielen

Video: streamable

Chara schoss vor acht Jahren 108,8 Meilen pro Stunde (175 km/h). Nun übertraf Frk diese Marke mit 109,2 mph (175,75 km/h) knapp.

Frk im Interview.

Der neue Rekordinhaber ist ein Pendler zwischen zwei Welten. Er bestritt schon NHL-Spiele für die Carolina Hurricanes und die Detroit Red Wings, aktuell steht der 26-Jährige bei den Los Angeles Kings unter Vertrag. Immer wieder wird er von seinen Teams jedoch ins Farmteam versetzt. In der besten Eishockey-Liga der Welt konnte er sich bislang nicht dauerhaft durchsetzen. (ram)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

So viel ist jedes NHL-Team wert

Wenn Menschen wie Tiere balzen würden

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

7
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Pat the Rat, einfach nur Pat the Rat 27.01.2020 19:47
    Highlight Highlight Wow!

    Wenn ich bedenke, dass ich 3 Monate nach meiner 1. Schulteroperation (linke Schulter, meine Schuss-Schulter) 99 km/h erreichte.
    Zu meinen besten Zeiten sogar ungefähr 120 km/h und damit bereits einen unvorsichtigen Mitspieler ins Land der Träume geschickt habe (tuet mir immer no leid, gäu!).
    Dann wollte ich nicht im Weg stehen, wenn Frk abzieht. 😳
  • So oder so 27.01.2020 10:03
    Highlight Highlight "Immer wieder wird er von seinen Teams jedoch ins Farmteam versetzt. In der besten Eishockey-Liga der Welt konnte er sich bislang nicht dauerhaft durchsetzen"

    Und Spielt am All Star Game ?
    • Ralf Meile 27.01.2020 10:14
      Highlight Highlight Ja, beim All-Star-Game der AHL, nicht jenem der NHL. Waren beide an diesem Wochenende.
    • So oder so 27.01.2020 10:15
      Highlight Highlight Hoppla - übersehen.
  • UncleHuwi 27.01.2020 10:00
    Highlight Highlight Und der Goalie so: ich bin dann mal weg😂😵
  • Robi14 27.01.2020 08:51
    Highlight Highlight Im der Fachsprache "en Fade"!
  • Ziasper 27.01.2020 08:34
    Highlight Highlight Nur ein bisschen schneller als Beat Feuz.

Zwei Wochen vor dem NHL-Restart: Stadion in Edmonton teilweise überflutet

Die kanadische Provinz Alberta kämpft schon den ganzen Sommer durch mit schlechtem Wetter und viel Regen. Auch gestern zog wieder ein heftiger Gewittersturm durch Edmonton. Neben Tornadowarnungen gab es erneut eine riesige Menge Niederschlag.

Zu viel Regen für den brandneuen Rogers Place! Das Eishockeystadion, in dem am ersten August die NHL-Playoffs beginnen sollen wurde teilweise überflutet. Laut einem Bericht des «Edmonton Journals» ist insbesondere die Ford Hall, die allerdings weit von …

Artikel lesen
Link zum Artikel