DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Penalty, Eigentor, Goalie-Flop – willkommen zur Nations League in der Karibik!

14.10.2019, 13:4914.10.2019, 14:17

Die gute Nachricht: Die Fussball-Nationalmannschaft der Britischen Jungferninseln kratzt an den Top 200 der Welt.

Die schlechte Nachricht: Die Weltrangliste führt nur 210 Teams. Die Britischen Jungferninseln belegen aktuell Platz 203.

Am Sonntag hätten die notorischen Verlierer von den Karibik-Inseln im Osten der Dominikanischen Republik beinahe wieder einmal etwas zu feiern gehabt. In der Gruppe C der CONCACAF Nations League führten die Kicker von den Britischen Jungferninseln gegen Bonaire (kein FIFA-Mitglied) bis zur 88. Minute mit 3:1. Doch dann kassierten sie noch drei Treffer, darunter ein Eigentor, und verloren 3:4. Das Niveau des Spiels war angesichts der Kurzzusammenfassung wohl ähnlich hochstehend wie das Ambiente im Stadion von Basseterre:

Highlight-Video: Sieben Tore in einer Minute.Video: YouTube/Concacaf

Einen Volksaufstand wird es im Land, das von rund 30'000 Menschen bewohnt wird, dennoch nicht geben. Schliesslich sind fussballerische Erfolge praktisch inexistent. In der WM-Qualifikation konnten die Britischen Jungferninseln bis dato noch kein einziges Spiel gewinnen, weder für den Gold Cup noch für die Karibik-Meisterschaft konnte sich die Auswahl in ihrer Geschichte qualifizieren. (ram)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Aus aktuellem Anlass: Die 40 schönsten Strände der Welt

1 / 43
Aus aktuellem Anlass: Die 40 schönsten Strände der Welt
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Touristenpaar stiehlt 40 Kilogramm Sand

Video: srf

Abonniere unseren Newsletter

2 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2
André Bucher sprintet über 800 Meter unnachahmlich zum ersten Schweizer WM-Gold
7. August 2001: Bei der Leichtathletik-WM in Edmonton läuft der Schweizer André Bucher allen Gegnern davon, nachdem er bei den Olympischen Spielen ein Jahr zuvor grosses Pech hatte.

Bei den Olympischen Spielen 2000 in Sydney wird André Bucher in seiner Paradedisziplin über 800 Meter rund 200 Meter vor dem Ziel vom Italiener Andrea Longo unsanft von der Bahn gerempelt. Er gerät ausser Tritt, im Schlussspurt fehlt dem Luzerner dann die Kraft für einen Effort. Die angestrebte Medaille ist weg.

Zur Story