Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Fan-Liebling Sagan signiert den Berg hinauffahrend seine Biographie



Peter Sagan ist der wahrscheinlich populärste Velorennfahrer der Gegenwart. Kein Wunder, denn der dreifache Weltmeister aus der Slowakei ist nicht nur ein Mann für Siege, Sagan ist auch stets für eine Showeinlage gut. So wie bei der Bergankunft auf dem Col de Tourmalet an der Tour de France, als er während der Fahrt hinauf einem Fan seine Biographie signierte.

Sagan ist auf Kurs, zum siebten Mal im Grünen Trikot in Paris einzutreffen. Damit wäre er neuer Rekordhalter. Bislang teilt er sich die Marke für die meisten Siege im Punkteklassement mit dem Deutschen Erik Zabel. Vor der letzten Tour-Woche hat Sagan einen komfortablen Vorsprung von 93 Punkten auf den Italiener Sonny Colbrelli. (ram)

Der Sagan-Klassiker: Mit dem «Männli» den Berg hinauf

Den Trick beherrscht er auch mit dem Zeitfahrvelo

abspielen

Video: YouTube/Tour de France

Hier hebt Sagan das Hinter- statt dem Vorderrad hoch – in voller Fahrt

abspielen

Video: YouTube/Tour de France

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Tour de France: Perlen aus unserem Archiv

Was uns das Flugpersonal EIGENTLICH sagen will

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

5
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Team Insomnia 22.07.2019 10:39
    Highlight Highlight Sagan unterschreibt während der Fahrt.
    So cool der Typ 😎.
  • Glenn Quagmire 22.07.2019 10:30
    Highlight Highlight Einfach ein geiler Typ, der Sagan. Bin erstaunt, wie gut er über die Berge kommt dieses Jahr.
    • weah 22.07.2019 14:44
      Highlight Highlight Tourmalet-Etappe: Platz 146/164
      Albis-Etappe: Rang 163/164 (man könnte auch anderer Meinung sein:-)

      Aber nun ernsthaft, Sagan ist grundsätzlich ein Allrounder, der gerade in kurzen Anstiegen überdurchschnittlich gut ist und sich auch einmal über einen längeren Berg kämpfen kann, sofern er will und es Sinn macht. Im Normalfall nimmt er halt gegen Ende der Etappe etwas raus, da es irrelevant ist, ob es für Platz 40 oder 140 reicht. Dies war meiner Meinung nach immer so, ansonsten hätte er nicht bereits 6 Mal das Punktetrikot gewonnen und beispielsweise 2011 den 42 Gesamtrang (TDF) erreicht.
  • Janis11 22.07.2019 10:07
    Highlight Highlight Geil :D

    Solche Charaktere zeichnen den Sport im Allgemeinen aus
    • Team Insomnia 22.07.2019 10:40
      Highlight Highlight Kriegst a Herzl 🙂👍

Fussball verrückt in Sevilla: Torhütender Stürmer rettet gegen stürmenden Torhüter

Mit 13 Saisontreffern gehört Sevilla-Stürmer Lucas Ocampos zu den gefährlichsten Torjägern der Primera Division. Auch beim 1:0-Sieg gegen Eibar trifft der 25-jährige Argentinier – nichts Aussergewöhnliches also. Kurios wird der Abend von Ocampos dann allerdings in der Schlussphase der Partie.

Sevilla-Keeper Tomas Vaclik verletzt sich in der 96. Spielminute bei einer Rettungsaktion gegen Eibars Kike Garcia so schwer am Knie verletzt, dass der Ex-Basler nicht mehr weitermachen kann. Weil Trainer …

Artikel lesen
Link zum Artikel