DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Vom 0:2 zum 3:2

Diese 127 Sekunden wird kein Wimbledon-Fan je vergessen (es geht übrigens um Fussball, nicht um Tennis)

25.03.2014, 11:0925.03.2014, 15:20
3670 Zuschauer erleben in Englands vierthöchster Liga ein Spiel, von dem sie noch Jahre später erzählen werden. Im Cherry Red Records Stadium liegt der AFC Wimbledon gegen Cheltenham mit 0:2 zurück und wer sich nach 69 Minuten kurz zum Bierstand aufmacht, verpasst nicht ein Tor, nicht zwei Tore, nein: der sieht gleich drei Tore des Heimteams nicht. Innert 127 Sekunden macht Wimbledon aus dem Rückstand eine 3:2-Führung.

Das 3:2 hält allerdings bloss drei Minuten und nach dem Ausgleich der Gäste riecht es stark nach einem Unentschieden. Bis Jack Midson in der 97. (!) Minute den Ball zum 4:3-Heimsieg ins Tor köpfelt. Die Zuschauer hätten für ihr Eintrittsgeld etwas zu sehen bekommen, schreibt der Club auf seiner Website – daran besteht wirklich kein Zweifel! (ram)
Video: Youtube/AFCWimbledonTV
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Liveticker

Ronaldo führt ManUtd bei seiner Rückkehr mit einem Doppelpack zum Sieg

Artikel lesen
Link zum Artikel