DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ibrahimovic hat wieder mal zugeschlagen – aber auf unrühmliche Weise



abspielen

Ibrahimovic watscht den Gegenspieler ab. Video: streamable

Der Frust sitzt offenbar tief bei Zlatan Ibrahimovic. Der schwedische Superstar wurde zuletzt von Nationaltrainer Janne Andersson nicht für die WM nominiert, obwohl er mit einem Comeback liebäugelte. Nun läuft auch bei seinem neuen Klub Los Angeles Galaxy wenig nach Plan. Seit seinem hollywoodreifen Doppelpack beim Einstand im Derby gegen den Los Angeles FC passt für den 36-Jährigen nicht mehr viel zusammen. Bloss ein weiteres Tor erzielte «Ibra» in den folgenden sechs Partien, zudem verlor er mit Galaxy zuletzt vier Mal in Serie. 

In der Partie gegen Montreal Impact von gestern Abend verliert der Schwede schliesslich komplett die Nerven: Als ihm sein Gegner Michael Petrasso beim Rückwärtslaufen auf den Fuss steht, schlägt ihn Zlatan von hinten ins Gesicht. Schiedsrichter Ismail Elfath schaut sich die Szene im Video an und zeigt Ibrahimovic die Rote Karte. Es wird damit nicht einfacher für den Schweden, der für seine Tätlichkeit wohl einige Spiele gesperrt wird. Immerhin lief es für Los Angeles Galaxy ohne Captain Ibrahimovic besser: In Unterzahl gewannen sie das Spiel dank eines Treffers von Ola Kamara noch mit 1:0. (zap)

Zlatan, bist es du? Ibra-Doppelgänger spielt Basketball bei Bayern München

1 / 7
Zlatan, bist es du? Ibra-Doppelgänger spielt Basketball bei Bayern München
quelle: bongarts / adam pretty
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Das ist der moderne Fussball

Oh Mäzen, mein Mäzen – wie der Schweizer Fussball ums finanzielle Überleben kämpft

Link zum Artikel

«Hunderte Dinge haben mich genervt» – dieser Fan boykottiert seit einem Jahr Fussball

Link zum Artikel

Nur noch 7 Profis im Kader – Traditionsklub Bolton droht der totale Kollaps

Link zum Artikel

Wir würden als Sportchefs für 100 Millionen diese Teams zusammenstellen – und du?

Link zum Artikel

Marcel Reif zum St.Galler VAR-Drama: «Das ist nicht die Idee des VAR, so schadet er»

Link zum Artikel

Barça patzt, Real profitiert – das ist der «japanische Messi» Takefusa Kubo

Link zum Artikel

Der ÖFB-Cup als Fundgrube für jeden mit einem Herz für grossartige Klubnamen

Link zum Artikel

Falschen Jallow verpflichtet: Türkischer Klub leistet sich Transfer-Blamage des Sommers

Link zum Artikel

4 Fussball-Stars erstreiken sich den Wechsel – und immer soll es zu Barcelona gehen

Link zum Artikel

11-Jähriger trifft Messi im Strandurlaub – und spielt eine Runde mit ihm

Link zum Artikel

Kein Witz! Darum heisst Juventus Turin im neusten FIFA-Game «Piemonte Calcio»

Link zum Artikel

Warum es besser wäre, wenn jeder Klub nur noch drei Transfers tätigen dürfte

Link zum Artikel

Rassismus-Vorwürfe gegen einen FCSG-Spieler – was geschah im Testspiel gegen Bochum?

Link zum Artikel

Psychologe analysiert Tattoos von Fussballprofis – mit klarem Ergebnis

Link zum Artikel

Kevin-Prince Boateng haut neuen Rapsong raus – aber was macht das Pferd da eigentlich?

Link zum Artikel

Die teuersten Teenager der letzten 25 Jahre – so krass sind die Transfersummen explodiert

Link zum Artikel

Topklubs haben schon fast 1 Milliarde für Transfers ausgegeben – die Übersicht

Link zum Artikel

Liga gibt zu, dass der VAR in St.Gallen nicht hätte eingreifen dürfen

Link zum Artikel

Vier Gründe, warum Bayern München einfach keinen Topstar abkriegt

Link zum Artikel

Ein Problem namens Wanda – wie Torjäger Mauro Icardi bei Inter in Ungnade gefallen ist

Link zum Artikel

Ausländer-Trios, werbefreie Trikots oder das Nasenpflaster – 16 Dinge, die aus dem Fussball verschwunden sind

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Inter-Fans stehlen den Feinden von Atalanta einen Roller und werfen ihn über eine Brüstung

6. Mai 2001: Das hat die Welt noch nicht gesehen. Beim Serie-A-Spiel zwischen Inter Mailand und Atalanta Bergamo klauen Inter-Hooligans den Roller des gegnerischen Capos, zünden ihn an und werfen ihn im Stadion einen Stock tiefer.

3:0 gewinnt Inter Mailand gegen Atalanta Bergamo. Schon nach zehn Minuten und einem Doppelpack von Christian Vieri ist die Partie vorentschieden. Doch nach dem Spiel spricht kaum jemand vom Resultat. Dafür ist ein Roller in aller Munde.

Inter-Fans werfen ihn im San-Siro-Stadion über ein Geländer. Das sieht so ungeheuerlich aus, wie es klingt:

Der Roller gehört offenbar dem Anführer der Atalanta-Gruppierung BG. Diese hat sich entschieden, im Korso mit Rollern zum nur rund 50 Kilometer entfernten …

Artikel lesen
Link zum Artikel