Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Skandal im Mädchen-Basketball

Highschool-Schülerinnen werden angewiesen, auf den eigenen Korb zu werfen, um ein Basketballspiel zu verlieren

Um ja nicht auf die favorisierte Blackman High School zu treffen, haben die beiden Basketball-Schülerteams Riverdale und Smyrna am Samstag bei einem Aufeinandertreffen versucht, das Spiel absichtlich zu verlieren. Ständig haben die Mädchen Zeitspiele begonnen oder sind über die Aussenlinien gelaufen. Angeblich sollen sie sogar auf den eigenen Korb geworfen haben, nachdem die Trainer sie dazu angestachelt hätten. Am Ende hat Smyrna verloren (also gewonnen). Immerhin, die Aktion hat keinem Team etwas gebracht: Beide sind in der Folge suspendiert worden. (twu)



Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

NHL brutal – hier schiesst Garland gleich mit dem Gesicht ein Tor

«Garland trifft im vierten Spiel in Folge», titelt die NHL nach dem 3:2-Sieg der Arizona Coyotes über die Edmonton Oilers. Reichlich nüchtern, wenn man sieht, wie Conor Garland eines von zwei Toren in dieser Partie erzielt. Mitspieler Jordan Oesterle zieht im Powerplay voll ab und trifft Garland, der von einem Gegenspieler vors Tor geschubst wird, voll im Gesicht – und von da geht die Scheibe rein:

Wohl noch selten trifft die vielzitierte Floskel vom Stürmer, der dahin zu gehen hat, wo es weh …

Artikel lesen
Link zum Artikel