Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

So cool bleibt Ronnie O'Sullivan, wenn eine «Flitzerin» um den Snooker-Tisch rennt



An den English Open in Barnsley ist Snooker-Gott Ronnie O'Sullivan eine Runde weiter. Ungewöhnlich ist das Ende seines Erfolgs über Zhang Anda. Denn als eine Zuschauerin an den Tisch rennt, lässt sich O'Sullivan bei seinem Century-Break nicht aus der Ruhe bringen und locht pink. Danach gibt «The Rocket» sein Queue der Frau, damit sie den schwarzen Ball versenken kann. Das schafft sie in zwei Anläufen nicht. (ram)

Das war unser Sommer 2017

Video: Angelina Graf

Fullkit Wankers: Diese Sportfans haben das ganze Jahr Fasnacht

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Trump zieht bei Netanjahu über Biden her

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

3 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
John Smith (2)
19.10.2017 22:56registriert March 2016
Früher war alles besser und die Flitzer noch nackt. Aber die heutige verweichlichte Flitzergeneration bekommt nicht einmal mehr das auf die Reihe.
540
Melden
Zum Kommentar
3

Die Strafe, die keine ist – Geisterspiel hilft Trainer nach Platzverweis

Beim 2:0-Sieg von Hoffenheim in der Europa League gegen Roter Stern Belgrad ereignet sich die entscheidende Szene in der 64. Minute. Kevin Akpoguma erobert im Mittelfeld den Ball, Hoffenheim stürmt auf das serbische Tor und Christoph Baumgartner erzielt das 1:0.

Zu viel für Belgrads Trainer. Dejan Stankovic, einst gefeierter Verteidiger bei Inter Mailand, rastet wegen der Szene mit Akpoguma aus. Für ihn ein klares Foul. Und das sagt er dem Schiedsrichter mit solcher Ausdauer und Deutlichkeit, …

Artikel lesen
Link zum Artikel