Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Weltcupsieger mit harter Landung

Marcel Hirscher stürzt mit dreifachem Salto



Hirscher stürztHirscher stürzt

Marcel Hirscher vergnügt sich nach einer langen Weltcupsaison in den unberührten Bergen in British Columbia. Doch der dreifache Weltcupgesamtsieger scheint sich auf vereister Piste wohler zu fühlen als im Tiefschnee Kanadas. Bei einem rund 30 Meter weiten Sprung stürzt er spektakulär und überschlägt sich dreimal. Immerhin winkt er schon Sekunden danach in die Kamera. Hirschers PR-Mann Stefan Illek erklärt, dass kaum Verletzungsgefahr herrschte: «Dort ist es so weich, als ob du in eine Matte fallen würdest.» Hirscher selbst kommentiert auf Instagram: «Ouch! Habe den Sprung verpasst ;))» und nennt es einen «funnyfail». Immerhin den Humor hat er nicht verloren. (fox) Gif: Instagram/marcel_hirscher

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Parcours über Tisch, Stühle und Laptop – so kämpft Andri Ragettli gegen das Coronavirus

Andri Ragettli ist bekannt für seine verrückten Parcours. Normalerweise filmt der Schweizer Freeskier aber seine Hindernis- und Balanceläufe in einer Turnhalle. Das ist momentan aufgrund der Coronavirus-Pandemie nicht möglich, hält den Bündner aber nicht davon ab, etwas spektakulär herumzuturnen.

Statt Schwedenkästen und Sprossenwände müssen nun halt einfach der Esstisch, Bücherregale und Stühle hinhalten. Auch ein Laptop muss dran glauben. Ragettlis Video soll aber nicht nur Jux sein: Für …

Artikel lesen
Link zum Artikel