DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Sneaker, Fischerrute, Micky-Maus-Filter – die Stars in der NBA-Bubble



In zwei Wochen nimmt die NBA nach einer Corona-Zwangspause ihren Spielbetrieb wieder auf. 22 Teams sind noch dabei und allesamt wurden sie in den letzten Tagen in Orlando einquartiert. Dort, im Disney-World-Resort, werden zunächst noch einige Partien der Regular Season ausgetragen, bevor die Playoffs beginnen. Leben und spielen nach strengen Regeln, 24 Stunden lang in einer NBA-Bubble.

Nonstop zu trainieren ist keine Option. Und so bleibt den jungen Sportlern jede Menge Zeit, die sie totschlagen müssen. Was sie ganz unterschiedlich machen, wie sie den Fans ausserhalb der Disneyland-Blase auf ihren Instagram-Accounts zeigen.

PJ Tucker hat 91 Paar Schuhe mitgenommen. Einundneunzig!

Kaum wach, hat Hassan Whiteside den Disney-Filter entdeckt

Montrezl Harrell bringt Patrick Beverley das Fischen bei. Lektion 2: Was ist Wasser?

Die Dallas Mavericks sind schon bei Lektion 2 angelangt

Rodions Kurucs fordert Garrett Temple zum Wettschwimmen auf

Josh Jackson verhungert sicher nicht

Man munkelt, dass die Resultate am Pingpong-Tisch noch wichtiger sind als jene auf dem Basketball-Court

Auch der andere kleine, weisse Ball ist hoch im Kurs bei den Basketballern

Dwight Howard bedient sich am Zmittags-Buffet der Lakers

Howard zeigt uns auch, wo die Spieler getestet werden

Trainiert wird im Ballsaal des Hotels – nomen est omen

Ein Geburtstagsständchen für Damian Lillard

Kurzer Spaziergang mit Jared Jackson Jr.

JaVale McGee nimmt die Zuschauer mit auf die Rutschbahn

Nach Kritik zu Beginn ist Jordan Clarkson nun happy mit dem Essen

Kent Bazemore geht lieber auf Nummer sicher und kocht selber

Enes Kanter zeigt die Snacks, die die Spieler offenbar von der Liga erhalten haben

Carmelo Anthony hat sich auf einen langen Aufenthalt eingestellt

Viele schwitzende Sportler benötigen viele, viele Waschmaschinen

(ram)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das Coronavirus in den USA

1 / 27
Coronavirus in den USA
quelle: epa / eugene garcia
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

LGBT-Paar in Disney-Serie – Konservative drohen mit Boykott

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Das beste Team, das jemals Basketball gespielt hat, verzaubert die ganze Welt

26. Juli 1992: Die Gegner? Statisten. Olympiagold? Ein Spaziergang. Die US-Basketballer um Jordan, Barkley, Johnson und Co. dominieren in Barcelona nach Belieben. Das erste Spiel gegen Angola gewinnen sie mit 68 Punkten Vorsprung.

Sommer 1992. Dänemark ist bei der Fussball-EM in Schweden völlig überraschend Europameister geworden, doch nur einen Monat später interessiert sich auf dem alten Kontinent niemand mehr für Fussball. Plötzlich spricht jeder über Basketball, über das Dream Team, über Michael Jordan, Magic Johnson, Larry Bird, Charles Barkley und ihre Teamkollegen. Doch nicht nur Europa, die ganze Welt freut sich auf das Dream Team aus den USA.

Dass erstmals die besten Basketballer der Welt bei Olympia teilnehmen …

Artikel lesen
Link zum Artikel