Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Alle sind bachnass – nur Wladimir Putin hat seinen Schirmträger dabei



Just während der Siegerehrung nach dem WM-Final öffnet der Himmel über Moskau seine Schleusen. Es giesst wie aus Kübeln, in kürzester Zeit sind Spieler und Funktionäre auf dem Feld bis auf die Unterhosen nass. Nur einer hat seinen Schirmträger dabei: Russlands Staatschef Wladimir Putin. Ein wahrer Gentleman hätte ihn zur kroatischen Präsidentin Kolinda Grabar-Kitarovic geschickt …

Wladimir Putin bleibt trocken, alle anderen stehen im Regen

FIFA President Gianni Infantino, third left, gestures as Russian President Vladimir Putin stands underneath an umbrella as Croatian President Kolinda Grabar-Kitarovic greets Croatia head coach Zlatko Dalic after the final match between France and Croatia at the 2018 soccer World Cup in the Luzhniki Stadium in Moscow, Russia, Sunday, July 15, 2018. France won the final 4-2. (AP Photo/Matthias Schrader)

Bild: AP

Emmanuel Macron gratuliert N'Golo Kanté

Image

bild: srf

Dann sind endlich mehr Schirme da, aber ausser Putin sind alle schon klatschnass

Image

bild: srf

Den Spielern ist es völlig schnuppe: Da jubeln sie mit dem WM-Pokal

France's Olivier Giroud lifts the trophy after France won 4-2 during the final match between France and Croatia at the 2018 soccer World Cup in the Luzhniki Stadium in Moscow, Russia, Sunday, July 15, 2018. (AP Photo/Martin Meissner)

Bild: AP

(ram)

Mehr zum WM-Final

Die besten Bilder der Fussball-WM 2018 in Russland

Kennst du die schönsten Badis der Schweiz?

Play Icon

Video: srf

Vergiss Partys, Speed-Dating und Tinder: Bei Glühwein lernt man sich kennen!

Link to Article

Brexit – diese unbarmherzigen Cartoons bringen das Chaos auf den Punkt

Link to Article

Wie Bush senior sich den Broccoli vom Halse hielt

Link to Article

Per Rohrpost auf den Friedhof – wie die Wiener ihr Leichenproblem «begraben» wollten

Link to Article

Solidarität mit «Gilets Jaunes»: Wenn Linke das Wutbürgertum «umarmen»

Link to Article

Ein Bild, viel zu schade fürs Archiv: So reiste die Fussball-Nati vor über 20 Jahren

Link to Article

Das tun die Kantone im Kampf gegen den Terrorismus

Link to Article

In diesem Land wohnt nur ein einziger Schweizer. Wir haben mit ihm gesprochen

Link to Article

Mit diesem einfachen Trick kannst du günstiger auf ausländischen Webseiten einkaufen

Link to Article

«Hi-Tech-Roboter» in russischer Fernsehshow entpuppt sich als verkleideter Mensch

Link to Article

Selbst Trump spricht nun von einem Impeachment

Link to Article

«14 Uhr: Claras Haut ist rot»: Kitas informieren Eltern neu per Liveticker über ihre Kids

Link to Article

Danach suchen Schweizer und Schweizerinnen auf Pornhub am meisten

Link to Article

Tumblrs neuer Pornofilter ist ein riesiger Fail – wie diese 19 Tweets beweisen

Link to Article

Fahrplanwechsel und 7 weitere Dinge, die nur uns Schweizer ernsthaft beschäftigen

Link to Article
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

51
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
51Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Fabian Studer 16.07.2018 10:10
    Highlight Highlight Wir freuen uns alle auf die genderlose Gesellschaft ausser wenn jemand mit penis mal irgendwas hat was jemand ohne penis haben könnte.

    Als Typ ist die Gleichstellung nicht das Papier wert worauf sie geschrieben ist. 3% mehr Steuern oder militärdienst/Zivi? Klar es unterdrückt ja die richtigen
  • bresse 16.07.2018 09:17
    Highlight Highlight Fifa zu geizig Schirme zu kaufen, mussten diese von den Russen ausleihen.
  • rodolofo 16.07.2018 07:56
    Highlight Highlight Bei dieser Sieger-Ehrung ist mir nicht nur "Mr. Spok vom Raumschiff Enterprise" (Putin) aufgefallen, sondern auf der anderen Seite noch viel mehr die Präsidentin Kroatiens!
    Was für eine tolle Frau!
    Jetzt bin ich erst recht begeistert von den Kroaten!
  • scherom 16.07.2018 02:17
    Highlight Highlight Wieso Gentleman? hinter Putin steht doch seine Frau?
  • Vanessa_2107 15.07.2018 23:27
    Highlight Highlight Ich habe das so empfunden, dass man Putin als die wichtigste Person gesehen hat, (man stelle sich schon nur das Sicherheitsdispositiv vor für ihn), deshalb hat er zuerst den Schirm erhalten (und nicht Ladies first). Daraufhin wurde verzweifelt nach weiteren Schirmen gesucht, (man hatte wohl nicht mit Regen gerechnet). Trotz ruinierter Frisuren und Kleider war es ein tolles Spiel, wo Frankreich mehr Glück hatte, den Sieg aber schon verdient hat. Ich hätte es aber auch Kroatien gegönnt. Schade dass die WM nun fertig ist 😥😥😢😢
  • dan2016 15.07.2018 21:12
    Highlight Highlight Aufgrund der Blitzer muss ich davon ausgehen, dass Putin der Kampfpilot, Bärenkämpfer mit Löwenherz offenbar gemerkt hat, wie peinlich das war und sofort St. Petersburg angerufen hat....
  • lilie 15.07.2018 21:10
    Highlight Highlight Ja, das mit dem Regenschirm fand ich auch ein wenig schade und egoistisch.

    Aber @watson, warum so sexistisch? Ein Gentleman und souveräner Gastgeber hätte seinen Schirm nicht nur der kroatischen Präsidentin, sondern auch seinem anderen Gast, nämlich Macron, überlassen. Stattdessen benutzte er ihn für sich selbst und Infantino...
    • Rasty 15.07.2018 22:01
      Highlight Highlight Es gibt auch Bilder, von einer Beerdigung eines Soldaten bei der alle Schirme und die Generäle Mützen tragen, ausser Putin, der klatschnass ist.
    • Toerpe Zwerg 15.07.2018 22:10
      Highlight Highlight Das hingegen verwundert mich nicht @ Rasty.
    • Ueli der Knecht 15.07.2018 23:40
      Highlight Highlight Ich bin mir nicht sicher, ob Putin überhaupt Gastgeber war. Er war doch vielmehr "nur" als VIP-Gast bei Infantinos FIFA-Show eingeladen. Er war Gast, nicht Gastgeber.

      Russland war Gastgeber des World Cups. Aber innerhalb der Stadien hatte doch jeweils die FIFA das Hausrecht. Die FIFA war Gastgeberin in den Stadien.

      In diesem Sinne war vielmehr Infantino der Gastgeber, der es verbockt hat, genügend Regenschirme für seine Gäste bereit zu stellen. Es war vermutlich auch Infantinos Entscheid, den einzig vorhandenen Schirm seinem höchsten anwesenden Gast, nämlich Putin bereitzustellen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • UnKraut 15.07.2018 21:03
    Highlight Highlight Man wurde eh den Eindruck nicht los, dass es beim Finale und der Feier vor allem darum ging, nochmal so richtig bei den Wählerstimmen abzuzocken. Die Spieler waren denen doch scheissegal.
    Auch wie die Staatschefs dann alle noch den Pokal begrapschen und küssen mussten, noch bevor ihn die Spieler überhaupt erhalten haben - das war einfach nur respektlos und beschämend.
  • Herr Jung 15.07.2018 20:58
    Highlight Highlight Wie so oft...Putin plant voraus und kann angemessen auf unterschiedliche Umstände reagieren, während andere im Regen stehen und Putin für diesen verantwortlich machen.
    • Toerpe Zwerg 15.07.2018 22:11
      Highlight Highlight In der Tat. Genau so sieht die angemessene Reaktion eines Gastgebers aus.
    • Rasty 16.07.2018 00:55
      Highlight Highlight Ist nicht die FIFA für diese Sachen verantwortlich? Machst du deinen Chef dafür verantwortlich, dass es im Automaten einer externen Firma der auf dem Firmengelände steht keine Cola mehr hat?
  • Luca Brasi 15.07.2018 20:54
    Highlight Highlight Die Russen konnten sich wegen der Sanktionen des Westens eben nur noch einen Regenschirm leisten. 😜
  • Fischra 15.07.2018 20:48
    Highlight Highlight Ein toller Final. Diese herzlichkeit war wirklich als sehr positiv zu empfinden. Gut das mit den Schirmen war peinlich. Aber daran erkennt man den egoisten 😉
  • Redly 15.07.2018 20:48
    Highlight Highlight Putin und Gentleman 😂😂😂😂Wer eine Schnittmenge findet, darf sie behalten...
    • Ueli der Knecht 15.07.2018 23:01
      Highlight Highlight Putin kann schon auch Gentleman sein. Wenn er will. zB. da:
      Play Icon

    • Toerpe Zwerg 16.07.2018 05:39
      Highlight Highlight Gentleman ist man. Oder nicht.
    • laska 16.07.2018 08:45
      Highlight Highlight Im Vergleich zum Ami-Trampel schneidet ein Putin in allen Belangen um Faktor 100 besser ab. Aber mir ist schon bewusst, was nicht sein darf, darf in der Westpresse nicht sein!
  • My Senf 15.07.2018 20:29
    Highlight Highlight Und ganz was anderes...

    War heute internationaler „hug-day“?

    Was sollten die Umarmungen 🤗 aller Spieler bzw. Aller! Männer auf dem Podium von der kroatischen Präsidentin

    Die Frauen um mich herum haben sich so was von fremdgeschämt ☺️
    • DieFeuerlilie 15.07.2018 20:47
      Highlight Highlight Ähm.. ja.. ok.
      Und jetzt?

      Wofür genau soll/hat sich wer fremdgeschämt?
      Verstehe das Problem nicht, sorry..
    • My Senf 15.07.2018 21:09
      Highlight Highlight Tja

      Frag mal ne Frau
    • DieFeuerlilie 15.07.2018 21:32
      Highlight Highlight Ich _bin_ eine Frau. :)
    Weitere Antworten anzeigen
  • Platon 15.07.2018 20:27
    Highlight Highlight Macron hat auch einen Schirmträger. Dieser muss es allerdings noch ein wenig üben...
  • Graf Von Mai 15.07.2018 20:16
    Highlight Highlight Putin zieht es einfach durch. Bossmodus.
  • My Senf 15.07.2018 20:12
    Highlight Highlight Zuerst warten Sie 1h bis zur Pokal Übergabe und dann lassen sie alle im Regen stehen

    FIFA! So viel 💰 verdient mit der WM und kein 💴 für Regenschirme ☔️ ??

    Seeehr schlecht organisiert

    Darum wird wohl 22 in 🇶🇦 gespielt 😂
  • cal1ban 15.07.2018 20:02
    Highlight Highlight Jetzt aber mal Klartext. Die anderen Staatsoberhäupter haben dann auch noch einen Schirm erhalten. Kaum ist die WM vorbei, geht das Russenbashing weiter. Das russische Volk und die Organisatoren waren tolle Gastgeber. Mal schauen ob die westlichen Zeitungen sich getrauen, an der WM 2022 die Kataris zu kritisieren.
    • Barracuda 15.07.2018 20:16
      Highlight Highlight Mach dich nicht lächerlich. Ich kann das Russland-Bashing Gejammer nicht mehr hören. Aus Mangel an glaubwürdigen Argumenten greift man einfach zur durchschaubaren Bashing Keule. Bei Katar wird man genauso kritisch berichten, und zwar genauso berechtigt wie bei Russland.
    • Beggride 15.07.2018 20:26
      Highlight Highlight Das hat nichts mit Bashing zu tun. Oder fandest du das gastfreundlich??
    • Toerpe Zwerg 15.07.2018 22:06
      Highlight Highlight Humor kännsch?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Ganjaflash 15.07.2018 19:58
    Highlight Highlight Ehrenmann
    • The IT Guy 15.07.2018 22:02
      Highlight Highlight Ehrenmann = Gangster

      Odar hab ich da was falsch verstanden beim Deutschrap (wo der Begriff herkommt) hören? 😌
  • DieRoseInDerHose 15.07.2018 19:47
    Highlight Highlight Putin ist auf der Sympathie-Skala noch ein Stück nach unten gerutscht. 😂
    • Shin Kami 15.07.2018 20:04
      Highlight Highlight Geht das überhaupt noch?
    • Midnight 16.07.2018 08:24
      Highlight Highlight @Shin Ja klar. Man blicke gen USA...

So leidet ein NHL-Schiri, der gerade ein Tor mit seinem Bauch geschossen hat

Da schiesst man endlich mal in der NHL ein Tor und kann dann nicht mal jubeln! Doch viel zu jubeln hätte Tim Peel sowieso nicht gehabt. Erstens ist er Schiedsrichter und hat von einem erzielten Tor keinen Vorteil. Zweitens sind Tore von Schiris nicht regulär.

Der 52-jährige Peel hat eine solche Situation wohl selbst noch nicht erlebt. Als die St.Louis Blues im Spiel gegen die Florida Panthers in die offensive Zone wollen, schiesst Robert Bortuzzo die Scheibe einfach mal ins Drittel und freut …

Artikel lesen
Link to Article