Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Jockey fällt aus dem Sattel, kämpft sich zurück aufs Pferd – und siegt noch!



Was für eine Show von Jack Kennedy! Bei einem Rennen im irischen Clonmel verliert er am Donnerstag nach einem Hindernis seinen Halt und fällt beinahe vom Pferd. Aber Kennedy lässt nicht los, hievt sich zurück in den Sattel und nun folgt der zweite Teil seiner Show. Denn er reitet den sechsjährigen Wallach Robin Des Mana zum Sieg, gewinnt mit einer halben Länge Vorsprung. «Es war mir ein bisschen peinlich, dass ich aus dem Sattel musste», sagte der Jockey hinterher. «Es war ein dummer Fehler und ich dachte, dass das Rennen nun gelaufen ist.» Schön für ihn, dass er sich getäuscht hat. (ram)

Immer noch eines der besten Bilder, die es gibt:

Ein anderer Ex-Nationalspieler hat kürzlich die Sportart gewechselt:

Auch ein Pferd: Dieses Nilpferd-Baby brauchst du jetzt

Tiere im Herbst: Wir haben sie gesucht und gefunden. Voilà!

Furzende Pinguine, tanzende Kaninchen: 40 Tierbilder, die auch dich zum Lachen bringen

Link zum Artikel

In China sind gerade 100 Millionen Schweine gestorben – das musst du wissen

Link zum Artikel

Zürcher Elefantenbulle Maxi wird fünfzig Jahre alt

Link zum Artikel

Drohnen und Suchtrupp versagten – dank Wurstgeruch tauchen verschollene Hunde wieder auf

Link zum Artikel

Wölfe haben im Basler «Zolli» ausgeheult – Cleopatra und Cäsar tot

Link zum Artikel

Urner wollen Wolf, Bär und Luchs an den Pelz

Link zum Artikel

Niemand ist zu cool, um Cute News anzugucken! Also hopp, hopp!

Link zum Artikel

Der angeklagte Hahn «Maurice» – ein Drama in 5 Akten

Link zum Artikel

10 Fakten zum Meteoriten-Einschlag, der die Dinos auslöschte

Link zum Artikel

Australier retten Koala-Mama und ihr Baby vor dem Buschfeuer – der Bildbeweis ist rührend

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

11 Gründe, warum du unbedingt einen Katzenmenschen als Freund brauchst

Link zum Artikel

Hai pirscht sich an ahnungslosen Surfer heran: Dann kommt Hilfe – von oben!

Link zum Artikel

Über 500 Hunderassen in der Schweiz

Link zum Artikel

Liebestolle Krebse werden im Golf von Mexiko in tödliche Falle gelockt

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Kultstürmer Akinfenwa steigt sensationell auf – da gratuliert sogar Jürgen Klopp

Am Montag haben die Wycombe Wanderers für eine grosse Überraschung gesorgt. Das Team aus dem Süden Englands gewann das Playoff-Finalspiel der Ligue One gegen Oxford United mit 2:1. Damit wird Wycombe zum ersten Mal in seiner Vereinsgeschichte in der zweithöchsten englischen Liga spielen.

Zu den Aufstiegshelden bei Wycombe zählt auch Adebayo Akinfenwa. Der Stürmer, der vor allem aufgrund seines muskulösen Körperbaus bekannt geworden war, schaffte im Alter von 38 Jahren erstmals den Aufstieg in …

Artikel lesen
Link zum Artikel