DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

So streitet man in Ungarn: Schwimm-Star Hosszu zerreisst an Medienkonferenz Vertrag



BildBild

gif: nol video

Die ungarische Spitzenschwimmerin Katinka Hosszu hat sich mit dem eigenen Verband zerstritten. Medienwirksam zerriss die fünffache Weltmeisterin und mehrfache Weltrekordhalterin an einer Pressekonferenz einen Vertragsentwurf des ungarischen Verbands. Die 26-Jährige warf den Funktionären vor, ihr und anderen Athleten keine ausreichenden Bedingungen für die Olympia-Vorbereitung zu sichern. Daraufhin machte der Verband einen Vorschlag, den Hosszu nicht akzeptierte. Sie kündigte an, sich allein auf die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro vorbereiten zu wollen. (ram/sda/dpa)

abspielen

Die Zusammenfassung der Medienkonferenz.
YouTube/NOL videó

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Interview

Roger Federer nach Mitternachts-Krimi: «Ich war wie ein angezählter Boxer»

Nach einem dreieinhalb Stunden langen Krimi in einem Spiel, das vor leeren Rängen stattfand, steht Roger Federer in den Achtelfinals der French Open. Ob er dort antritt, lässt er offen, wie er in der Medienkonferenz nach dem Spiel sagte.

Roger Federer, wie beunruhigt waren Sie, nachdem Sie den zweiten Satz verloren hatten und im dritten mit Break hinten lagen?Roger Federer: Nach dem zweiten Satz war ich nicht sicher, wie viel ich noch im Tank habe. Es war eine gute Schlacht bis zum Ende. Ich versuchte, mich zu beruhigen, zu entspannen und die Erfahrung auszuspielen. In einem Fünfsätzer hast du wie eine Katze mehrere Leben. Ich musste damit spielen. Ich zeigte ihm damit auch, dass ich angeschlagen bin wie ein Boxer, wusste …

Artikel lesen
Link zum Artikel