Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
The Colorado Rapids play the Portland Timbers on a snow-covered pitch during the second half of an MLS soccer game Saturday, March. 2, 2019 in Commerce City, Colo. (AP Photo/Joe Mahoney)

Männer im Schnee: Szene aus dem MLS-Spiel zwischen den Colorado Rapids und den Portland Timbers. Bild: AP

Die besten Bilder vom «Thriller in the Chiller» in der Major League Soccer



Das MLS-Spiel zwischen den Colorado Rapids und den Portland Timbers wird nicht nur wegen eines spektakulären 3:3 in Erinnerung bleiben. Dem Heimteam gelang nach zweimaligem Rückstand der Ausgleich in der 94. Minute.

abspielen

Die Highlights des Spiels – und die Verwandlung eines Rasens in ein Schneefeld. Video: YouTube/Major League Soccer

Mindestens soviel wie das Resultat gab nach dem Saisonauftakt das Wetter zu reden. Denn in Denver (Colorado) war es mit -8 Grad Celsius schon zum Anspiel bitterkalt. Und während der Partie setzte ein heftiger Schneesturm ein.

Weil im US-Sport nichts über Statistiken geht, meldete die MLS prompt: So kalt war's bei einem Liga-Spiel überhaupt noch nie. ESPN nannte es dank des spannenden Spielverlaufs «Thriller in the Chiller».

«Es war verrückt», sagte Colorados Mittelfeldspieler Benny Feilhaber, dereinst beim Hamburger SV war. «Es war wie als Schüler, als wir trotz Schneefalls kickten. Wie ein richtiges Spiel fühlte es sich nicht an.»

«Pulver gut» im Strafraum

Colorado Rapids forward Andre Shinyashiki (99) scores the game-tying goal past Portland Timbers defender Julio Cascante (18) as Rapids forward Nicolas Mezquida (20) trails the play the second half of an MLS soccer game Saturday, March. 2, 2019 in Commerce City, Colo. (AP Photo/Joe Mahoney)

Bild: AP

Dario Cologna hätte seine helle Freude gehabt

Portland Timbers goalkeeper Jeff Attinella (1) looks downfield in a snowstorm in the second half of an MLS soccer game against the Colorado Rapids Saturday, March. 2, 2019 in Commerce City, Colo. (AP Photo/Joe Mahoney)

Bild: AP

Dieses Tribünendach dürfte nicht viel genützt haben

The Colorado Rapids play the Portland Timbers on a snow-covered pitch during the second half of an MLS soccer game Saturday, March. 2, 2019 in Commerce City, Colo. (AP Photo/Joe Mahoney)

Bild: AP

Wenigstens hatten die Gäste-Trikots den passenden Sponsor

Portland Timbers midfielder Sebastian Blanco (10) shoots on goal against the Colorado Rapids in the second half of an MLS soccer game Saturday, March. 2, 2019 in Commerce City, Colo. Portland and Colorado tied 3-3. (AP Photo/Joe Mahoney)

Bild: AP

(ram)

Die Wucht und Pracht des Schnees in 28 Bildern

Darum gibt es immer weniger Skilager

abspielen

Video: srf

Warum ich bete

Link zum Artikel

Wie Trump im Fall Manafort schachmatt gesetzt wurde

Link zum Artikel

Im 30'000-Franken-Outfit – so rückt Leroy Sané in die DFB-Elf ein

Link zum Artikel

Geld allein macht nicht glücklich – aber was dann, Herr Glücksforscher?

Link zum Artikel

Das sind die 3 typischen Phasen eines Pyro-Vorfalls

Link zum Artikel

Die Geschichte dieses Bildes steht exemplarisch für den momentanen Gender-Knorz

Link zum Artikel

Kassieren SVP und SP eine Schlappe? 7 wichtige Punkte zu den Zürcher Wahlen

Link zum Artikel

Bye-bye Beno: Wie der ehemalige Gassen-Mönch in die völkische Szene abrutschte

Link zum Artikel

Vegane Influencerin bekommt ihre Periode nicht mehr – jetzt zieht sie Konsequenzen

Link zum Artikel

Die Influencer der Zukunft sind nicht menschlich – und sind jetzt schon Millionen wert

Link zum Artikel

Roger Federer ein Spielball der Strömung – das könnte zum Problem werden

Link zum Artikel

Bond fährt E-Auto? (00)7 Vorschläge, wie er sich noch besser an die Generation Y anpasst

Link zum Artikel

Love-Scamming: Wie ich einer Russin (fast) auf den Leim gegangen bin

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Pyro-Skandal in Sion – 3 Gründe, weshalb es zur Eskalation kam

Die GC-Vereinsführung hat den Rückhalt bei den Fans verloren. Die Ereignisse in den vergangenen Tagen haben das Fass zum Überlaufen gebracht. Die Fans reagierten, in dem sie das Spiel der eigenen Mannschaft in Sion zum Abbruch brachten.

GC-Präsident Stephan Anliker war gestern ausser sich vor Wut. «Auf Koks und betrunken», sei die eigene Fan-Kurve gewesen, «wie wilde Tiere hinter den Gittern».

Der Grund für Anlikers Frust: Der GC-Anhang hatte kurz zuvor mit Fackelwürfen in Sion einen Spielabbruch provoziert. Der GC-Präsident versuchte zusammen mit CEO Manuel Huber und Trainer Tomislav Stipic die Fans noch zu beruhigen, doch das bewirkte eher das Gegenteil.

Der GC-Anhang ist enttäuscht von der Vereinsführung. Als diese vor die …

Artikel lesen
Link zum Artikel