DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Owetschkin montiert mit kuriosem Treffer Hattrick – und zieht an Béliveau und Kane vorbei



abspielen

 Owetschkin braucht keine 13 Minuten für seinen Hattrick. 
streamable

Das nennt man dann wohl einen gelungenen Arbeitstag. Gegen Minnesota führt Alex Owetschkin seine Washington Capitals mit einem Hattrick im Mitteldrittel praktisch im Alleingang zum 4:3-Sieg. Speziell ist dabei sein dritter Treffer: Die Scheibe springt vom Pfosten an den Schlittschuh des Goalies und kullert von dort über die Linie. Dank seinen drei Toren wird der russische Superstar neu an Position 39 der ewigen NHL-Torschützenliste geführt. Mit nunmehr 509 Treffern hat Owetschkin Montréal-Legende Jean Béliveau überholt. Als kleiner Bonus hat «Ovi» zudem Patrick Kane als Leader der aktuellen Torschützenliste abgelöst. In 51 Partien traf er bereits 34 Mal ins gegnerische Tor – der Amerikaner kommt auf 33 Goals in 58 Spielen. (tok)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

YB-Fans zünden Feuerwerk in Bern – so schön (und coronakonform) kann Meisterfeier sein

Mit einem 3:0-Heimsieg gegen Lugano war offiziell, was längst nur noch Formsache war: Die Young Boys gewinnen zum 15. Mal den Schweizer Meistertitel – zum vierten Mal in Serie. Da coronabedingt keine grosse Feier möglich ist, haben sich die YB-Fans etwas Spezielles einfallen lassen.

Pünktlich um 22 Uhr wurde in der ganzen Stadt Bern Feuerwerk gezündet. Die koordinierte Aktion wurde von der Fangruppierung «Ostkurve Bern» in einem eindrücklichen Video festgehalten.

(zap)

Artikel lesen
Link zum Artikel