DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Spektakulär verhindert Marc-André Fleury das 3:3 der Maple Leafs.
Spektakulär verhindert Marc-André Fleury das 3:3 der Maple Leafs.Bild: AP

Fleury begeistert mit einer wahnwitzigen Monsterparade

20.11.2019, 10:1020.11.2019, 14:14

Marc-André Fleury zählt seit Jahren zu den herausragenden Goalies der NHL, mit den Pittsburgh Penguins gewann er drei Mal den Stanley Cup. Nun hat er, als Torhüter der Vegas Golden Knights, seinen 450. Sieg in der Regular Season gefeiert. Ein Meilenstein, den vor Fleury erst sechs andere NHL-Goalies erreicht haben. Und wie er ihn erreicht hat! Mit einer Monsterparade gegen Torontos Nic Petan:

Wow!Video: YouTube/NHL

Die Vegas Golden Knights, in einer Stadt der Übertreibung zuhause, machten die Rettungstat flugs zum «Save of the century», zur Parade des Jahrhunderts. Und sie baten um Erklärung, wie um alles in der Welt der Kanadier diesen Schuss noch abwehren konnte:

Niemand anders als Fleury selber gab nach dem 4:2-Sieg der Golden Knights die Antwort: «Es war auch ein bisschen Glück dabei, da ich ja den ersten Schuss nicht gehalten habe und der an die Latte ging. Schön, wenn du gleich eine zweite Chance erhältst und die nutzen kannst. Das machte schon grossen Spass

Als Torhüter seien es solche Momente, die man besonders geniesse, führte der bald 35-Jährige weiter aus. «Für solche Paraden spielst du. Da hast du als Goalie das gleiche Gefühl wie ein Spieler, wenn er ein Tor erzielt.»

Der Save war nicht nur spektakulär, er war auch wichtig. Denn vier Minuten vor dem Ende wäre der Treffer der Ausgleich zum 3:3 gewesen. «Er ist wirklich unglaublich, wenn er Paraden wie diese zeigt», sagte Gerard Gallant, der Headcoach der Golden Knights. «Als Trainer darf man das von ihm erwarten. Er ist akrobatisch, er gibt den Puck nie auf.»

Mit insgesamt 31 Paraden wurde Fleury zum besten Spieler der Partie gewählt. Nach dem zweiten Sieg in Folge liegen die Vegas Golden Knights auf Platz 3 der Pacific Division und damit auf Playoffkurs.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

15 Touristen aus der Hölle, die Respekt vor gar nichts haben

1 / 17
15 Touristen aus der Hölle, die Respekt vor gar nichts haben
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Darum hasst der Chef Büro-Schmarotzer

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Barberio verlässt Lausanne per sofort +++ Bachofner kehrt zum ZSC zurück
Kaum hat die neue Saison begonnen, arbeiten die National-League-Klubs bereits wieder an den Kadern für die Saison 2022/23.

Der Lausanne Hockey Club leiht seinen 31-jährigen kanadischen Verteidiger Mark Barberio bis Ende Saison an Bars Kasan in die russische KHL aus. Spätestens für nächste Saison soll Barberio zu Lausanne zurückkehren (Vertrag bis 2023).

Zur Story