DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Der Ball will einfach nicht rein! Nach drei grandiosen Paraden rettet auch noch die Latte

07.03.2016, 08:5407.03.2016, 08:58
Der Ball will einfach nicht rein!
streamable

Die Italiener haben mit Gianluigi Buffon seit einer gefühlten Ewigkeit einen Weltklasse-Torhüter. Am Samstag brillierte in der rumänischen Liga sein 32-jähriger Landsmann Alessandro Carparco im Tor von CSMS Iasi gleich mehrmals innerhalb von wenigen Sekunden. Im Spiel gegen den CFR Cluj wehrte er zuerst zwei Versuche von Juan Carlos ab und anschliessend noch jenen von Dani. Danach schoss Cristian Ionuţ Bud den Ball auch noch spektakulär an die Latte. Es war zum verzweifeln für alle Fans des CFR Cluj, die sich am Ende trotzdem noch über einen 2:0 Sieg ihrer Mannschaft freuen konnten.

Damit noch nicht genug: Auch in Brasilien glänzte Felipe Eduardo,der Torhüter von America-RJ, mit einer unglaublichen Parade gegen Fluminense-Stürmer Diego Souza. (jwe)

Eine Glanzparade!
streamable
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Ex-Stabhochspringer Tim Lobinger: «Im Februar sagten mir die Ärzte, der Tod rücke näher»

Als er 2003 in Birmingham Weltmeister wurde, wog Tim Lobinger 85 Kilogramm. Nun wiegt der deutsche Stabhochspringer auf seine 1,93 Meter nur noch gerade 66 Kilo – Schuld ist seine Krebs-Erkrankung. Jetzt sprach der dreifache Vater in einem Bild-Interview offen darüber, dass sein Leben wohl bald zu Ende geht: «Heilung wird es bei mir nicht mehr geben. Mein Krebs ist zu aggressiv.» Die Gespräche mit seinen Kindern seien besonders hart gewesen: «Sie wissen, wie schlecht es um mich steht.»

Zur Story